Hallo und ein bißchen Sorgen mach

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von wembley77, 25. Oktober 2012.

  1. wembley77

    wembley77 Tourist

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallihallo,

    ich bin wembley, bin neu hier, bin aber vor einiger Zeit schon auf das Forum/ babyernaehrung.de gestolpert.

    Unsere tochter wurde am 05.04 diesen Jahres geboren, ist also bald 7Monate alt.
    Stillen haben wir bis zum Blut im Stillhütchen versucht, aber da ging nix, hatte einfach kaum was.
    Tja so kam ich zum Thema Flasche ziemlich plötzlich, schließlich ging ich immer davon aus, daß das klappt.
    Nach der Geburt wurde ne Neugeboreneninfektion festgestellt, so dass sie einige Zeit im KH bleiben musste, Antibiotika bekam, dann noch Monitoring, da Atemaussetzer etc.

    Bei der Geburt hatte sie 3530g bei 54cm.

    Hatten dann ziemlich Schwierigkeiten mit Blähungen, Verstopfungen, soffortiges weinen nach dem man mit der Flasche anfing....
    Von der KÄ hörte ich nur - das ist eben die Zeit. Nach einigem ausprobieren sind wir bei der Aptam. Comfort gelandet und schlagartig war es besser.
    Leider sind die Mengen, die sie trinkt jetzt nicht so hoch- zur Zeit ist die Durchschnittsmenge so bei 70ml, am Tag kommen wir momentan auf zwischen 700 und 800ml.
    Mitte September stiegen wir auf die 1er um, da die KÄ erwähnte, dass man vll. was der Milch zufügen müsste. Darauf sprach ich mit meiner Hebi, ob es nciht sinnvoller ist, erst mal auf die 1er umzusteigen, als etwas in der Apo zu kaufen. Sie sah das genauso- gesagt getan. Zur Zeit der Umstellung hat sie für ihre Verhältnisse super getrunken ~90ml/ Flasche, da kamen wir auch schon mal auf über 900ml/Tag.
    Dann ging es wieder bergab und nu sind wir wieder bei ca.70ml/Flasche.
    Dafür aber im Schnitt bei 10-12 Flaschen.
    Nachts startet sie schon mal mit 3h Abstand, aber ab 2; 3Uhr morgens geht es dann auf 1,5h und weniger hin. Sie trinkt aber trotzdem ~60ml. ( also glaube ich schon, dass sie Hunger hat).

    Mit Brei haben wir nach dem 4. Monat angefangen, aber es klappt nciht so richtig. Mal ein paar Löffelchen, mehr nciht. Möhrenbrei mittags, Milchbrei abends, Morgens mal so Zwieback mit apfel.
    Aber alles zusätzlich zur Milch.
    Ich denke schon, daß ich es prinzipiell versuche richtig zu machen. Es herrscht Ruhe, ich spreche mit freudiger Stimme und ermuntere sie und lobe sie, wenn mal wieder ein Löffel im Mund gelandet ist. Aber es scheint irgendwie nciht ihres zu sein. Schnell löffeln geht schlecht, da sie lange braucht, bis sie mal schluckt.

    Also habe ich mehrere Baustellen:

    1. Wie kann ich ihr den Brei "schmackhafter" machen

    2. Wie schaffe ich es, dass sie mehr tinkt und dafür endlich mal die Abstände verkürzt? ( Muss dazu sagen, dass ich einen großen Teil der woche allein bin und nachts sie wirklich nicht stundenlang weinen lassen kann ( das kommt nämlich hinzu, sie schreit dann nach der Flasche wie wild und man bekommt sie dann auch nciht ruhig). Tagsüber kommen wir auch schon mal auf 3h oder sogar 3,5h abstand.

    3. Ist sie zuuuu leicht?

    Ah ja, jetzt hat sie 5960g.
    Ansonsten ist sie wach und agil, recht freundlich, also nach Mangel scheint mir das nicht.

    Sorry für den langen Text, aber wollte ein paar Hintergrundinformationen geben für das bessere Verständnis.

    Und jetzt her mit den Tipps ;-) un danke schön im Voraus
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hallo und ein bißchen Sorgen mach

    Hallo und willkommen hier.

    Welche Sauger und Flaschen verwendet ihr denn?
     
  3. wembley77

    wembley77 Tourist

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hallo und ein bißchen Sorgen mach

    Die mam- flaschen ( ventil im boden) mit 3er Sauger.
    Mit anderen flaschen kam sie nicht so klar, wegen Luftreinlassen. :)
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.698
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Hallo und ein bißchen Sorgen mach

    Wart ihr schon bei einem Osteopathen, um eventuelle Blockaden auszuschließen ? Ansonsten sind wir mit den NUK First Choice Saugern Gr. 2 M gut zurecht gekommen. Welche 1er Milch habt ihr denn ? Gibst du pure Möhre oder ein vollwertiges Menü incl. Öl ? Wie viel Brei isst deine Tochter denn pro Mahlzeit ?
    Fragen über Fragen ;)
     
  5. wembley77

    wembley77 Tourist

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hallo und ein bißchen Sorgen mach

    Beim ostheopaten waren wir mehrmals, da sie nur rechtsseitig lag. Sie hatte ne Blockade im Hals, auch im Bauchbereich hat sie mehrmal "Hand angelegt".
    Wir hatten am Anfang Glasflaschen mit Nuk- Saugern, die haben sich immer zusammengezogen. Die first choice funktionieren auch nicht so, da trinkt sie noch weniger. Deswegen habe ich irgendwann mal die MAM ausprobiert.
    Wir sind bei Aptam. 1er.
    Zur Zeit bekommt sie hauptsächlich pure Karotte. Hatte auch schon mal Buttergemüse mit Süßkartoffelausprobiert, aber alles was nciht fein püriert ist, ist nicht so toll. Die Stückchen darin mag sie einfach nciht. Auch beim Milchbrei mach ich immer etwas flüssiger, da sie den, wenn er nach Anleitung gemacht wird, nur wenig nimmt.
    Irgendwie ist sie noch nciht so auf den Tripp von festeren Sachen.
    Wieviel pro Mahlzeit? mhmm sehr unterschiedlich- mal nur 3,4 Löffelchen, wir hatten aber auch schon mal ne Phase, da hat sie Mittags ein halbes kleines Gläschen gegessen.
    Heute war es richtig gut: morgens Obst/Getreidebrei- so 4 Löffelchen, mittags Kürbisbrei, ca 1 Eßl. voll, nachmittags zum ersten mal Zwieback/Banane- ca 5-6 Löffelchen. Getrunken hat sie allerdings erst 460ml. Auf 600 werden wir hoffentlich noch kommen.

    ja eben, so viele Fragen. :) Grundsätzlich denke ich ja, einfach weiter probieren, irgendwann wird es schon. ( und der Hund freut sich auf die Reste ;) ) Andererseits braucht sie ja nu auch mehr Energie, möchte ja nciht, daß ihr Gewicht noch weiter runtergeht ( also im Vergleich)
    Nur das mit den Flaschen nervt mich wirklich, vorallem Nachts. 4Monate hatte sie nen 3h- Rhythmus von Geburt an und dann plötzlich diese abfallen der Zeiten.

    lg wembley
     
  6. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.698
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Hallo und ein bißchen Sorgen mach

    Kann es sein, dass du zu schnell und auf einmal alle Breie eingeführt hast ? Probier am besten erstmal nur einen Brei und den dann steigern mengenmäßig. Falls du dich für den Mittagsbrei entscheidest, dann gib doch Kartoffel-Gemüsebrei, wenn sie schon Gemüsebrei nimmt und das Öl nicht vergessen. Nur Gemüse ist keine vollwertige Mahlzeit :) Die Breie nach dem 4. Monat sind zu grob ? Die Milch danach würde ich in immer längeren Zeitabständen probieren zu geben. Sonst braucht sie sich ja nicht mit Löffeln abmühen, wenn es leichter zu verzehrende Milch gibt. Die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme kam vielleicht daher, dass die Comfort nicht mehr sättigte.
    Im übrigen gibt es auch mindestens ein Kind hier, dass erst mit 10 Monaten wirklich Brei gegessen hat. Du brauchst also keine Angst haben, dass alles zu spät ist, wenn sie nicht mit 6 Monaten schon viel Brei isst :)
     
  7. lukasmateo

    lukasmateo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hallo und ein bißchen Sorgen mach

    Zu dem Bri kann ich nur sagen, dass wir hier auch fast nur die 4 Monats Gläschen geben.
    Lukas mag die Stückchen im Brei nicht so. Aus der Hand was essen und dann schlucken, dass mag er.
    Lukas ist nun schon über 10 Monate alt.
    Jedes Kind ist verschieden, man muss genau hin schauen und dementsprechend agieren.
    Wie schon geschrieben wurde, probiere am Besten den Mittagsbrei aus und vervollständige ihn.
    Und bleibe ertsmal dabei. Du schaffst das.
    Wenn die KiA sagt, dass soweit alles ok ist, dann passt es.
    Und hinzu kommt, wenn dein Kind agil und fit ist, umso besser. Dann passt es meist schon....
    Mein Sohn war auch kein Flaschen Fan und hat teilweise nur 600 ml getrunken...
    Brei mag er dafür umso lieber.
     
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hallo und ein bißchen Sorgen mach

    Ich würde es nochmal mit den NUK Saugern/Flaschen probieren. Nimm Sauger Größe 2 M Silikon. Und die Flasche nicht zu sehr zudrehen, dann funktioniert es nämlich nicht.

    Wie lange trinkt sie denn eine Flaschenmahlzeit?

    Ich würde auch wie Redviela schrieb direkt Gemüse-Kartoffel geben (plus Öl). Die 4-Monats-Gläschen sind doch alle feinpüriert.

    Alle 1,5 Stunden trinken...hat sie vielleicht nur Durst? Eventuell mal einen Fencheltee anbieten? Wenn sie nur so kleine Mahlzeiten trinkt würde ich jetzt denken sie wird eventuell von der vorherigen Flasche nicht richtig satt (weil sie zu lange trinken muss) oder ihr Magenvolumen ist derzeit recht klein.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...