habt ihr euer Kind impfen lassen?

habt ihr euer Kind impfen lassen?

  • ja

    Abstimmungen: 4 80,0%
  • nein weil mein kind eine krankheit hat die das nicht erlaubt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • nein weil mir das risiko (impfschäden) zu hoch war

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • ich lasse zu einen späteren zeitpunkt impfen

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • ich habe nur teilweise impfen lassen wegen risken

    Abstimmungen: 1 20,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    5
A

Anna.

mich würde ausnahmsweise nur die statistik interessieren.
es muß nicht diskutiert werden.
wer will kann natürlich!
ihr würdet mir sehr helfen wenn ihr abstimmt.
an diskussionen werde ich mich (wahrscheinlich) nicht beteiligen.

DANKE!
 
A

anniroc

Hab mich leider viel zu spät mit dem Thema befasst und mich einfach völlig unaufgeklärt von meiner (Ex) Ärztin überrumpeln lassen :shock: . Danch war sie für mich gestorben! Aber das ist ein anderes Thema.

Hätt ich das Buch "Impfen Pro & Contra" vorher gehabt, hätte ich ihr in dem Alter keine 6- Fach Impfung zugemutet, sondern einiges weggelassen und anderes später gemacht.

Na ja beim zweiten bin ich nicht mehr so dusselig :-(

Corinna
 
S

sunny94

Also bis jetzt haben wir alle Impfungen mitgenommen die Notwendig sind.
 

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.696
149
63
Liebe Anna,

für mich kamen eigentlich die letzten zwei Möglichkeiten in Frage.

Tim ist jetzt 18 Monate und hat bisher nur eine DT Impfung.

Ich hoffe, dass er jetzt endlich gesund wird, die 2. musste ich schon 4 x verschieben - denn DT finde ich schon sehr wichtig.

Nach der 2. DT bekommt er die 1. Polio - dann nochmal Polio und dann ist erstmal Pause.

Das Buch von Martin Hirte kann ich auch nur empfehlen.

Aufgrund dieses Buches habe ich die Entscheidung getroffen - ich habe mehrere Bücher zu dem Thema gelesen - sowohl Pro als auch Kontra - aber Martin Hirte schreibt meines Erachtens als einziger objektiv und ist nicht grundsätzlich gegen das Impfen.

Denn was die radikalen Impfgegner manchmal für Aussagen treffen, ist auch nicht ohne ... :(

Ich musste allerdings den KiA wechseln, weil ich Tim nicht durchimpfen ließ - er lehnte die weitere Behandlung ab mit den Worten: das ist verbrecherischer Wahnsinn :(

Eine sehr schwierige Entscheidung, bei der ich bis heute nicht weiß, ob sie die RICHTIGE war - aber ich kann im Moment gut damit leben - besser, als wenn ich Tim durchimpfen hätte lassen.

Aber auch mich plagen öfter mal Zweifel :???:

Liebe Grüße
 
N

NimueVerdandi

Sonja hat gesagt.:
Eine sehr schwierige Entscheidung, bei der ich bis heute nicht weiß, ob sie die RICHTIGE war - aber ich kann im Moment gut damit leben - besser, als wenn ich Tim durchimpfen hätte lassen.

Aber auch mich plagen öfter mal Zweifel :???:

Ach ja, Sonja, mich auch :jaja: ! Nimue ist noch gar nicht geimpft, wird aber im Mai die erste DT- Impfung bekommen.
Polio im zweiten Lebensjahr, wenn DT abgeschlossen ist.
Meine Kinderärztin ist auch Homöophatin und konnte meine Impfzurückhaltung gut verstehn.
Ich weiß noch nicht, ob ich sie im vierten Lebensjahr doch noch MMR impfen lasse.
Ich will nur auf jeden Fall sowenig Impfungen wie nötig im 1.u.2. Lebensjahr.


:winke:
Silke
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
Annika ist geimpft und wird auch weiter nach Plan durchgeimpft werden. Die Impfungen hat sie bis auf die erste gut vertragen, bei der ersten war sie nur weinerlich und hat viel geschlafen.

Meine Meinung zum Impfen und Nichtimpfen habe ich hier im forum schon zu Genüge mitgeteilt, jeder soll tun, was er meint, aber auch mit den Konsequenzen leben und nicht hinterher die Meckerei anfangen, hätte ich mal besser oder besser nicht? ...

Liebe Grüße
 

Riccarda

hat ihre eigenen Regeln und Gesetze
11. April 2002
2.426
0
36
www.powerfengshui.at
Ja ich habe Chiara impfen lassen.
Ich bin nicht überzeugt davon, würde mich selber nie impfen lassen, da ich es als unnötig empfinde. Sicherlich ist auch die 6-fach Impfung, die Chiara erhalten hat unnötig und die MMR Impfung, die sie bald kriegt auch.

Aber ich kann die Verantwortung nicht übernehmen, wenn doch was passiert, denn dann muss sie mit den Folgen weiter leben - und ich würde mir das NIE verzeihen.

Vielleicht hätte ich eine exaktere Meinung, wenn ich mich intensiver mit dem Thema auseinander gesetzt hätte, habe ich aber nicht, sorry.

Liebe Gruesse
Riccarda