HA nach dem 6. Monat @Ute

P

Palmström

Liebe Ute

nach dem gründlichen Lesen von Deiner Seite und einiger Beiträge in diesem Forum ist mir doch eine Frage geblieben.

Leopold ist jetzt 7,5 Monate, sein Vater Allergiker und bei ihm zeigen sich mittlerweile entzündete Stellen im Bereich der Kniekehlen, die ihn aber offensichtlich nicht stören.

Ich habe ihn 6 Monate gestillt und vor ein paar Tagen komplett abgestillt (auf die Brust am Morgen hatte er keine rechte Lust mehr). Er kriegt also morgens HA-2 und abends HA Brei. Wenn ich das aber richtig verstanden habe, macht HA nach den ersten 6 Monaten aber nur Sinn als Therapie, d.h. wenn normale Fertigmilch nicht vertragen wird und nicht als Prophylaxe.

Wenn es also nicht nötig ist, würde ich ihm lieber nicht das teure, bittere Zeug geben.

Vielen Dank

Julia mit Leopold (29.12.0:relievedface:
 
F

fuepa

Ich schreib mich rein weil mich die Frage auch interessiert, Sarah ist zwar schon fast 1 Jahr aber ich habe immer noch HA gefüttert und frage mich, ob und wann ich damit aufhören kann und auf normale Nahrung gehen soll.

Sarahs Papa ist allergisch auf Katzen, Pferde und einige Pollen, Sarah zeigt noch keine Symtome.
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Julia,

Herzlichen Willkommen im Forum :bravo:

Wenn dein Baby bereits Anzeichen von Hautproblemen hat kann eine weiterführende HA-Ernährung Sinn machen. Allerdings sollte dann darauf geachtet werden ein feines Hydrolysat z.B. Aptamil HA zu verwenden. Es ist in dieser Situation sinnvoll mit dem behandelten Kidoc zu besprechen wie die Ernährung am besten weitergeführt wird. Es gibt kein verkehrt oder richtig ...... denn Hautprobleme lassen sich nicht unbedingt am Milcheiweiß festmachen.

Ich kenne auch Neurodermitisbabys die normale Babynahrung gut vertragen haben - aber ausschließlich auf Getreide und Ei reagierten. Da wurde dann normale 2er Nahrung gefüttert. Aber auch hier gingen die Meinungen von Arzt zu Arzt auseinander. Probieren geht über studieren.

Für eine normale Prophylaxe braucht im 2. Lebenshalbjahr kein HA genommen zu werden. @ fuepa - Du kannst also ruhig umstellen. Lies auch hier www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm dort gibt es ein Bereich von HA zur Familienkost.

Grüßle :winke:
Ute
 
F

fuepa

Hallo Ute,

danke für die Antwort, ich verbrauch also noch mein HA das ich habe und dann beginn ich mit der Umstellung auf "normales" Futter. Wollte das nach dem 1. Geburtstag beginnen, aber es ist beruhigend zu wissen, daß ich richtig liege.

P.S. Ganz witzig finde ich die Überlegungen mit den Haustieren, denn obwohl mien Mann gegen Katzen allergisch ist, haben wir eine, er hustet halt und hat eine verstopfte Nase, über die Zeit wurde seine Allergie allerdings besser. Sarah zeigt keine Anzeichen einer Allergie und liebt die Katze total.