Gründe für Blutabnahme bei Schuppenflechte?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Anthea, 12. April 2010.

  1. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.865
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    Hallo,

    ich sollte nicht googlen *mitmirselberschimpf*... Vor ein paar Wochen hab ich - ich meine sogar noch hier - darüber gewitzelt, das Chris' Knochenbrüche die Unfallversicherungskosten alleine lohnen. Nun klagte er vor ein paar Wochen über Schmerzen im Handballen, zeitgleich ging die Schuppenflechte an den Füßen wieder los. Vor 2 Wochen wurde es dann so schlimm mit den Füßen, das ich ihn zum Hautarzt genötigt habe, der Cortison verschrieb (50 mg Start, ausschleichend über 8 Tage).

    Gestern wurde es dann wieder ganz schlimm mit seinem Befinden und heute morgen hab ich ihn wieder zum Arzt gejagt. Der sagte, das die Füße sooooo schlimm ja gar nicht aussehen würden, verschrieb eine neue Salbe und nahm 2 Ampullen Blut ab. Wieso, weshalb, warum hat Chris natürlich nicht gefragt. Nächsten Montag soll er wieder kommen wegen der Ergebnisbesprechung, falls er Arbeiten nicht schafft eher.

    So und nu hab ich gerade gegoogelt, wieso denn bei Psoriasis eine Blutabnahme sinnvoll sein könnte und stieß nur auf die Psoriatische Arthritis :umfall:

    Bitte, bitte sag mir das es auch eine harmloseren Grund dafür geben könnte, ja? Mir reicht es so langsam mit Erkrankungen in dieser Familie :ochne:

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.435
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Gründe für Blutabnahme bei Schuppenflechte?

    Liebe Karin,


    wenn ich mit einem akuten Schub so zu meinem Arzt käme, und der würde mir Blut abnehmen, dann würde ich erst mal an das Wahrscheinlichste denken: ein Infekt kann ein Auslöser für einen Schub sein, und der Arzt nimmt Blut, um zu schauen, ob ich irgendwo versteckt etwas habe oder ausbrüte. Bei mir reicht eine harmlose Erkältung für einen leichten Schub, ein richtiger Infekt mit AB und Co reicht dann schon wieder, dass ich ins Hadern komme, weil es mich so plagt.

    Ich drück Euch die Daumen, dass es so eine harmlose Erklärung gibt, psoriatische Arthritis ist das, wovor ich gesunden Respekt habe.


    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  3. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.865
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Gründe für Blutabnahme bei Schuppenflechte?

    :bussi: Danke, du beruhigst mich ein wenig, ist halt vorher noch nie vorgekommen. Chris hat seine Schübe nicht ausgelöst durch Streß (bzw. sehr selten). Er bekommt jedes Jahr Ende Winter/Anfang Frühjahr einen Schub. Jedes (wirklich jedes!!) Jahr predige ich ihm wenn es im Februar losgeht, das er zum Arzt soll und jedes Jahr verschleppt er es bis Ende März. Letztes Jahr war es dann auch so schlimm und der Arzt stellte diverse Allergien gegen Duftstoffe fest.

    Dieses Jahr ging es dem Arzt wohl darum, das der Fuß von außen nicht so schlimm (schlimm ist relativ, für mich sieht der schlimm aus) aussieht, aber die Beschwerden sind übermäßig stark :( Heute bin ich richtig sauer geworden, weil Chris gestern früh ins Bett verschwand und dann im Schlaf sich mit den Schmerzen rumgewälzt und die Matratze verprügelt hat und natürlich heute nicht zum Arzt wollte. :bruddel:

    Insgesamt hab ich vor Schuppenflechte einen Heidenrespekt. Chris hat damit mehr zu kämpfen als ich mit meiner MS :(

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  4. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gründe für Blutabnahme bei Schuppenflechte?

    Hallo ,

    ich leide auch seit meiner frühesten Kindheit an Pso. ,war auch schon mehrfach in der Hautklinik , und dort wurde parallel zur Behandlung der Haut auch immer mein Blut überwacht und jeden zweiten Tag überprüft.

    Mir wurde es so erklärt , dass es gerade bei solcherlei gelagerten Erkrankungen häufig "Schub-Mitauslöser" gäbe (zB eine Infektion welche Dein Immunsystem angreifoder belastet) , und man sich da absichern möchte....

    So ungefähr.

    Es soll ja auch einen Zusammenhang mit bestimmten Herzerkrankungen geben,aber ich denke , das trifft eher auf ältere Patienten zu.

    Ich denke , dass Euer Arzt letztendlich auch einfach die Werte ganz genau haben möchte , um so geziehlt wie möglich behandeln zu können!

    Wünsche Euch guuute Besserung und eine baldige "schubfreie" Zeit!

    :winke:
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.707
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Gründe für Blutabnahme bei Schuppenflechte?

    Ja, zum einen möchte man schauen, wie es mit Entzündungswerten aussieht, ob irgendwas auf eine behandelbare Infektion hindeutet, was den Schub ausgelöst hat.
    Man schaut aber bei der Kombination Psoriasis und Gelenkschmerzen oft auch nach dem HLA-B27. Dies ist ein Oberflächenantigen menschlicher weißer Blutkörperchen. Bei ungefähr 8 % der Menschen in Mitteleuropa findet man dieses - und es kann ein Hinweis auf eine Neigung z.B. zur psoriatischen Osteoarthropathie (bei den Gelenkbeschwerden im Rahmen der Psoriasis ist nicht allein das Gelenk entzündet, sondern auch der gelenknahe Knochen) sein. Eine eindeutige Diagnose dieser Gelenkbeteiligung kann man aber nur mit einer Skelettszintigrafie stellen, da reicht die Blutentnahme nicht aus.
    Wenn diese Beschwerden anhalten, würde ich einen Rheumatologen aufsuchen. Das sind die Spezialisten für solche Erkrankungen, die haben auch einige gute Medikamente dagegen in der Hand.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.865
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Gründe für Blutabnahme bei Schuppenflechte?

    Danke :bussi: Ich warte dann jetzt mal ein wenig beruhigter ab, was Chris am Montag von seinem Arztbesuch erzählt. Das Männer aber auch nie richtig zuhören können, was ihnen erzählt wird (wobei der Arzt auch kein Mensch großer Worte ist, der wird Chris mit Sicherheit keinen Vortrag gehalten haben) :umfall:
     
  7. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.865
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Gründe für Blutabnahme bei Schuppenflechte?

    :umfall: Frage geklärt. Der Arzt wollte die Blutwerte haben, weil er ihm heute Neotigason verschrieben hat. Und der Waschzettel liest sich ja sogar noch unangenehmer als der von meinem Medikament.

    Jetzt haben wir also 2 chronisch Kranke im Haus die nix Besseres zu tun haben als alle paar Monate Leber- und Nierenwerte checken zu lassen :umfall:

    Lieben Dank,
    Karin
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. blutabnahme bei schuppenflechte

    ,
  2. psoriasis blutentnahme

    ,
  3. gründe blutabnehme

    ,
  4. blut abnehmen bei Schuppenflechte,
  5. grund für blutabnahme
Die Seite wird geladen...