Gedichte & Gedanken Gerhard Schöne: Woher die Kinder kommen

B

Beate

Manchmal wollen Kinder wissen: Wie kamen wir auf die Welt?
Dann hören sie solche Märchen: ein Baby wächst auf dem Feld.
Manche sagen auch, ein Storch kam mit dir angeflogen
und legte dich ins Bettchen. Doch das ist glatt gelogen.

Und manche Erwachs'ne meinen, daß es einen Laden gibt,
wo man sich ein Baby aussucht, bezahlt, und nach Hause schiebt.
Wenn das stimmen soll, dann möcht' ich den Laden gern mal sehen,
wo die Mamas und die Papas in langen Schlangen stehen!

Ein Kind wächst in seiner Mama und sieht erst ganz winzig aus
ist es groß genug geworden, dann kommt es aus ihr heraus,
es trinkt Milch von seiner Mama, es wird stärker und runder
und das ist die Wahrheit und ist doch auch ein Wunder!