geht meine milch zurück?

D

Désirée

Vielen dank nochmals TATI ;-),

stilltee... welchen hast du genommen ich habe auch musterbekommen aber hab noch keinen genommen werde ich morgen in ANGRIFF nehmen. bei mir ist es eben so den tag über gehts prima nur abends ist er so...
 

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
0
36
heute hier morgen dort
Liebe Désirée,
Tati hat ja schon alles super erklärt, da gibt es fast nichts hinzuzufügen :winke:
Wichtig ist wirklich, dass Du ausreichend isst und vor allem: viel trinken!
Ich habe Stilltee von Weleda und vor allem viel Caro getrunken. Ich hatte manchmal sogar den Eindruck, dass ich etwas weniger Milch hatte, wenn ich mal keinen Caro getrunken habe. Aber vielleicht habe ich mir das auch nur eingebildet. Auf jeden Fall: versuche 3 Liter täglich zu trinken!
Wenn ich Sesamkekse gegessen habe, bin ich jedesmal vor Milch fast übergelaufen. Einmal musste ich sogar nachts aufstehen und abpumpen, weil ich abends Sesamkekse gegessen habe. Bei Gelegenheit werde ich das Rezept noch im Rezepte-Forum posten. :koch:
Liebe Grüße,
Vanessa
 
T

Tati

Sesamkekse? Witzig, habe ich noch nie gehört! Werde ich beim nächsten ausprobieren. :-D
Malzbier hilft bei einigen auch sehr gut.

Ich hatte mir den Stilltee selbst gemischt: Brennessel + Fenchel. Habe allerding mittlerweile mitbekommen, dass Brennessel doch nicht so toll sein soll, weil er entwässert. Aber blutbildend ist er ja wieder. :-?

Es gibt ja auch fertige Stilltees zu kaufen. Ute empfieht zwei verschiedene auf ihrer Homepage.

Ute schreibt auch, dass 3 Liter Flüssigkeit gut sind. Zu viel (6 Liter) wirken sich wieder negativ aus, weil die Milchbildungshormone ausgeschwemmt werden.

Probier einfach bei dir aus, was bei dir milchbildend wirkt - vielleicht sind es ja auch die Sesamkekse? :)



Lieben Gruß und eine wunderschöne Stillzeit
Tati
 
P

Pia S.

Hallo,

ich glaube auch, dass das ein Wachstumsschub ist.
Wie die anderen schon gesagt haben, die Milchmenge steigert sich von allein wieder. Es ist eigentlich auch nicht so, dass die Brust richtig leer ist, auch wenn Du das Gefühl hast. Wenn der Wachstumsschub vorbei ist, hast Du dann erst mal ein paar Tage zu viel Milch, dass Du denkst Du platzt... Stilleinlagen benutze ich schon lange nicht mehr, wie gesagt, regelt sich alles von allein.

Ich habe übrigens am Angang auf Anraten meiner Hebamme immer Malzbier und Stilltee getrunken. Malzbier hab ich dann weggelassen. Stilltee trinke ich heute noch, obwohl in nur noch 2 x täglich stille. Ich nehme den von Nestlé. Die anderen haben immer so nach Kümmel geschmeckt und das fand ich zum :p Ansonsten viel Wasser (am besten ohne Kohlensäure). Vorsichtig musste ich anfangs mit Kaffee sein.
Mit dem Essen hab ich ganz langsam probiert, jeden Tag ein anderes, von dem meist abgeraten wird und hab beobachtet, ob was bei Louis passiert. Er hat aber alles vertragen, ausser eine bestimmt Schokolade (auf die ich so Heisshunger hatte 8-O ). Aber auf was verzichtet man nicht alles für die kleinen Schatzis, gel?