Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs

Geht ihr regelmäßig zur Krebsvorsorge zum FA?

  • Ja, klar! Einmal im Jahr auf jeden Fall.

    Abstimmungen: 3 100,0%
  • Nur, wenn ich sowieso beim FA bin und er mich darauf aufmerksam macht.

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Bisher nur alle paar Jahre.

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Ich habe es schon öfter vergessen.

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Darüber hab ich noch nie nachgedacht.

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3
Rita

Rita

Gehört zum Inventar
29. März 2003
5.730
1.627
113
48
Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade mal wieder das Ergebnis meines PAP-Abstrichs zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs bekommen. Ich habe seit 1,5 Jahren immer PAP 3d, das bedeutet, dass es an meinem Gebärmutterhals Zellen gibt, die Dysplasien (Zellveränderungen) aufweisen. Ich muss alle 3 Monate zur Kontrolle, damit sicher gestellt ist, dass sich kein Gebärmutterhalskrebs daraus entwickeln kann. Die Zellveränderungen sind meist auf so genannte HPV-Viren zurückzuführen, gegen die man nichts machen kann. Es gibt oft "Spontanheilungen", manchmal muss aber auch operiert werden, um das befallene Gewebe zu entfernen.

Als ich dieses Abstrichergebnis das erste Mal bekommen habe, war ich entsetzt und hatte total Angst. Inzwischen kann ich ganz gut damit umgehen, weil ich mich gut darüber informiert habe und mich bei meinem FA mit den engmaschigen Kontrollen gut betreut fühle. Da kann eigentlich nichts passieren.

Ich wollte euch mit dieser Umfrage darauf aufmerksam machen, regelmäßig (einmal im Jahr) zur Krebsvorsorge zum FA zu gehen und das nicht zu vergessen, denn es tut nicht weh und ist wichtig!!! Außerdem wird es von den Krankenkassen bezahlt.

Viele liebe Grüße
Rita
 
M

makay

Außerdem wird es von den Krankenkassen bezahlt.
Danke für den Hinweis, aber ich gehe auch regelmaessig, weil ich polycystische Eierstöcke habe und daher oft mal eine Cyste habe und aus diesem grund auch schon notgeschlachtet wurde....

Ich finde die Vorsorge aber auch sehr sehr wichtig :jaja:

Fragt sich nur wie lange es noch noch von den KK bezahlt wird..... :(

Makay
 
Rebecca

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.953
2
38
Hagen
Also, ich habe jetzt nichts angeklickt, weil ich es nicht öfter vergessen habe, sondern das eine Mal vergessen habe und bisher nicht nachgeholt habe.
Als ich zur Nachsorgeuntersuchung letztes Jahr im Oktober gegangen bin, hat mir die FÄ gesagt, dass ich einen Termin für Mitte Dezember machen soll für einen Sbstrich zur keine-Ahnung-was.
Habe das irgendwie nicht richtig verstanden und habe auch keinen termin gemacht.
Seitdem war ich auch nicht mehr beim FA :oops:
 
M

Mullemaus

Chatluder
20. März 2003
3.882
4
38
Bei uns fragen schon die Helferinnen bei der Terminplanung, was denn gemacht werden soll bzw. wann die letzte Vorsorge war. Finde ich nicht schlecht....

Ich bin bisher jährlich zur Kontrolle gegangen...

Gruß,
Mullemaus
 
Alley

Alley

Miss Ellie
14. April 2002
9.142
0
36
Ich gehe auch regelmäßig zur Früherkennung. Meist 2 mal im Jahr. Ich finde man bricht sich keinen ab, wohl aber dem, wenn es zu spät erkannt wird. :???:

Ich habe bei meinem FA eine Einverständniserklärung unterschrieben, daß die Praxis mich nach 1 Jahr schriftlich an die Vorsorge erinnern darf.

Lieben Gruß
Sabine
 
Dagmar

Dagmar

Dauerschnullerer
20. März 2002
1.251
0
36
BM
Ach, das Thema trifft sich ja.
Ich war gestern bei der Frauenärztin und habe auch meine jährliche Vorsorge machen lassen. Es gibt einen Abstrich, der ThinPep heißt. Er soll wohl genauer sein, kostet allerdings auch 50 Euro, was man selber bezahlen muss. Letztes Jahr habe ich es machen lassen und es kam dabei heraus, dass ich nach 3 Monaten nochmal zur Kontrolle kommen sollte. Damit auch alles genauestens untersucht wird, habe ich dann nach 3 Monaten nochmal diesen ThinPep-Abstrich machen lassen und wieder gelöhnt. Gestern wurde ich wiederum gefragt, welchen Abstrich ich machen lassen möchte und diesmal habe ich mich für den Kassenabstrich entschieden. Aber es ist schon ein doofes Gefühl. Sollte mal irgendwann was sein, dann denkt man hätte ich doch...
Werden bei Euch denn auch Zusatzleistungen angeboten? Und wie entscheidet ihr Euch?

Liebe Grüße
 
K

Keksimaus

Ich gehe regelmässig alle 3 Monate zum Abstrich, da ich mit 17 schon Gebärmutterhalskrebs hatte.
 
Jesse

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.458
1.181
113
44
In der tollsten Strasse der Welt
Durch den Krebstot meiner Mutter :-( bin ich ein sogenannter Risikopatient und gehe von daher auch alle drei Monate zur Krebsvorsorge. Zudem lasse ich alle 2Jahre einen HPV Test machen. Bei diesem wird mit einem "Bürstenähnlichen" (man möge mich korregieren, wenn ich mich jetzt etwas laienhaft ausdrücke :-D ) Werkzeug ein ABstrich direkt "aus" der Gebärmutter abgenommen. Bei dem wird wesentlich mehr erfasst und das Risiko an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken ist geringer. Dieser Abstrich muss in der Regel selbst gezahlt werden, da er eigentlich erst bei auffälligen Pap Werten durchgeführt

LG Jesse