freunden von kinder

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von rosa, 25. Januar 2006.

  1. rosa

    rosa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo die runde :winke: !

    ich stehe jetzt vor eine für mich neue situation, und dachte ihr habt bestimmt ein paar tipps/erfahrung für mich!

    ich habe zwei kleine kinder, die 20 monaten auseinander liegen. soweit so gut. bis vor kurzem war unsere kleine sarah ziemlich anspruchlos, sie wurde meistens überall "mitgeschleppt" :)
    jetzt ist unsere lütte 18 monaten und ich habe das gefühl, das sie jetzt kinder in ihrem alter braucht.

    wie macht ihr mit kinder-treffen so? ich muss noch sagen, hier gibt es leider keine "krabbelgruppe", wo ich mit ihr vormittags gehen könnte, wenn sascha im kiga ist (sowas kennen sie hier nicht :entsetzt: und meistens gehen kinder in ihrem alter in der krippe, ein platz dort ist wohl leichter zu bekommen als in deutschland). ich denke, sie kommt nicht zu kurz, weil sie unheimlich von ihrem bruder mitkriegt und bekommt jedoch:

    mich würde interessieren, wie mütter das allgemein organisieren, die mehrere kinder haben: sagt ihr 1 x woche darf jedes kind seinen freund einladen, oder lädt ihr alle freunden am selben tag an oder ...?

    für alle tipps und antworten vielen dank schonmal!

    gespannte grüsse...

    rosa
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.423
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: freunden von kinder

    Ich hab sie lieber einzeln, die Besucherkinder, wobei dem Großen (noch) etwas mehr Playdates zustehen, weil er sie halt auch selbständiger händeln kann. Oder Geschwister mit der Mama einladen. Wir haben das große Glück, daß einer von Klaas allerbesten Freunden eine kleine Schwester in Levins Alter hat, und die beiden sich auch gut verstehen. Und wir mit den Eltern. Family-Playdates quasi :zwinker:. Die Kleine 21-monatige wird bei uns noch mitgeschleppt und hat keine eigenen Spielverabredungen, ist aber 2x pro Woche in einer Großtagespflege mit jüngeren, gleichalten und älteren Kindern.

    Lulu
     
  3. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.975
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: freunden von kinder

    Hmm bei uns geht das meist etwas chaotischer zu.

    Joshua kann einfach nicht *alleine* sein... sprich wenn ich von der Arbeit heimkomme, geht er entweder gleich nen Nachbarsjungen/mädchen holen, oder es steht schon jemand neben meinem Auto bevor ich überhaupt die Türe aufmache.

    Wir haben also meist Open House...wer kommt der kommt, wer streitet der geht :-D

    Montag z.b. haben wir die Tochter meiner TaMu mitgenommen... Zuhause vor der Tür angekommen, stand das Nachbarsmädchen ...also gut komm mit hoch... dann 15 min später klingelte es.. Kind Nr. 3 wollt auch spielen...ei gut komm rein.

    Die Kinder wissen alle daß wir meist vor 17 Uhr nicht zuhause sind, sobald dann mein Auto vor der Tür steht, gehts los!!

    Solange sie sich alle vertragen hab ich damit auch kein Problem.

    Wenn Streitereien losgehen werden sie alle heimgeschickt, da mach ich dann keinen Unterschied, da ich ja meist nicht weiß wer angefangen hat.

    Das ist bei uns eigentlich auch schon immer so, daß fast jeden Tag Kinder da sind...früher, als Natasha noch jünger war, hatte sie dann auch noch 1-2 Freundinnen da, was inzwischen aber kaum noch vorkommt, naja und die mädels sind mit 13 dann doch schon ruhiger!

    Ich denke es kommt immer darauf an, wieviel Mama verträgt. Ich bin da recht Geduldig...also mich stört es nicht wirklich wenn da vier bis fünf 6/7 jährige rumwuseln.
    Andere Mamas können das ja gar nicht haben, da ist dann nur ein Kind erlaubt, was ich aber auch verstehe...denn jeder hat unterschiedliche Nerven :-D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...