Frauen: Befund beim Krebsabstrich?????

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.096
344
83
Vancouver, Kanada
:winke:
Habe ne Postkarte vom Gyn bekommen, ich solle bitte in der Praxis anrufen - das Ganze ein paar Tage nachdem ich zur Krebsvorsorge dort war und am ersten Tag der 3wöchigen Ferien des Docs :roll:
Bin nun nicht meeeega-besorgt, aber find es schon nervig, dass ich 3 Wochen warten soll/muss/kann.......

Kann mir jemand sagen, was da so herauskommen kann beim Abstrich, das mitteilungsbedürftig (aber bitte nicht besorgniserregend) ist????

LG Meike
 

Sonna

W(ö)rlds best Coach
5. Februar 2003
14.689
2
38
AW: Frauen: Befund beim Krebsabstrich?????

Meine Ärztin hat mich auch vor ca einem jahr angerufen und da war der Befund PAPIII. Das ist wohl kontrollwürdig, aber noch nichts besorgniserregendes.
Das muss dann engmaschig kontrolliert werden, da es ein verändertes Gewebe ist, was aber kein Krebs sein muss und unter Umständen auch wieder verschwindet.
So war es glücklicherweise bei mir. 3 Monate danach war der Befund gut.

Sollte der Befund jedoch weiterhin auf dem Level bleiben, dann wird wohl irgendwann etwas von dem Gewebe ausgeschabt (ich hoffe, ich erkläre das hier nicht zu laienhaft und alles richtig)

Ich würde mich erstmal nicht verrückt machen, denn wenn es ein wirklich ernster Befund wäre, dann würdest Du (so hoffe ich doch) keine Postkarte bekommen.

 

Katj3

Gehört zum Inventar
18. Mai 2010
3.217
12
38
AW: Frauen: Befund beim Krebsabstrich?????

Meine Ärztin hat mich auch vor ca einem jahr angerufen und da war der Befund PAPIII. Das ist wohl kontrollwürdig, aber noch nichts besorgniserregendes.
Das muss dann engmaschig kontrolliert werden, da es ein verändertes Gewebe ist, was aber kein Krebs sein muss und unter Umständen auch wieder verschwindet.
So war es glücklicherweise bei mir. 3 Monate danach war der Befund gut.

Sollte der Befund jedoch weiterhin auf dem Level bleiben, dann wird wohl irgendwann etwas von dem Gewebe ausgeschabt (ich hoffe, ich erkläre das hier nicht zu laienhaft und alles richtig)

Ich würde mich erstmal nicht verrückt machen, denn wenn es ein wirklich ernster Befund wäre, dann würdest Du (so hoffe ich doch) keine Postkarte bekommen.


Das kann ich so nur bestätigen. Haben das in der Praxis auch immer so handgehabt...
Allerdings haben wir aus diesem Grund die Patienten immer persönlich angerufen und gleich erklärt damit sowas nicht passiert;)

Lg
 

Tamara

Prinzessin
1. August 2002
28.463
13
38
50
hinterm Berg
AW: Frauen: Befund beim Krebsabstrich?????

Kenne ich auch von meinem PAP III D und HPV positiv Abstrich, da bekam ich auch eine Mitteilung und muss nun alle 3 Monate zum FA (eigentlich :heilisch: )
 

Eos

Gehört zum Inventar
23. April 2007
4.930
22
38
AW: Frauen: Befund beim Krebsabstrich?????

Ich hatte mal so einen Bescheid, das war allerdings nicht nach der Krebsvorsorge sondern im Rahmen der Frühschwangerschaft. Ein Befund der eigentlich negativ sein sollte, war bei mir positiv und deshalb musste ein Aufklärungsgespräch geführt werden und eine medikamentöse Behandlung. Alles aber gar nicht schlimm oder so...
 

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.096
344
83
Vancouver, Kanada
AW: Frauen: Befund beim Krebsabstrich?????

danke Euch - ich hoff ja mal nicht, dass es Schlimmeres ist - dann würd ich es schon dreist finden, dass man mich derart vertröstet - aber ich war eben mal neugierig - hatte das GsaD noch nie.....
 

lena_2312

Fotoholic
12. Mai 2005
21.282
8
38
45
Burgstädt
AW: Frauen: Befund beim Krebsabstrich?????

...ich würde mal sagen, wenn es dringend wäre oder eben was Schlimmes hätten sie angerufen und nicht erst per Post eine Karte geschickt.
Ruf doch morgen mal an :heilisch:
:knutsch: