Frage zur ersten Beikost und Gesamtmenge

G

gabriela

hallo claudia,

170g sind schon ok, ist ja fast 1 portion. manche babys brauchen mehr, andere weniger. wenn deins allerdings nach 1,5 stunden wieder hunger hat, must du 2 dinge beachten: ein ganzes gläschen füttern (20g kann man fast immer noch unterjubeln) und nicht nur reines gemüse füttern, denn da helfen 1L öl auch nicht viel zum sattwerden.

1 kl. kartoffel zusätzlich zum gläschen wäre ganz ok, in den meisten gläschen die kartoffel haben, ist der kartoffelanteil sehr gering. du wirst anfangs etwas wegschmeissen (oder selberessen :)), aber es sättigt besser. ute empfehlt 5x pro woche kartoffel, 1-2x pro woche reis. alternativ kannst du, wenn es schnell gehen soll oder du keine kleine kartoffel hast, kartoffelbrei (pulver) von hipp nehmen. ich glaube das hat ute mittlerweile auch gesegnet (ute?), es ist nur (bio)kartoffelpulver drin und rosmarin. NICHT wie auf der packung steht, mit milch verrühren, sondern mit gekochtem wasser :!: 1-2L pulver und entsprechend wasser nehmen, gut umrühren und dann mit dem gemüse vermischen.

bis dein zwerg gemüse zum sattwerden essen kann, gib ihm eine milchflasche wenn er später hunger hat, aber ziel ist es, durch gemüse eine komplette milchmahlzeit zu ersetzen. mit geduld, denn das braucht zeit :D

liebe grüsse,
gabriela

p.s. wenn du kein fleisch gibst/geben möchtest, lies bitte das hier: www.babyernaehrung.de/fleischlos.htm
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Claudia,

danke für das Kompliment :rose:

@ Gabriela :bussi:

zum Abendbrei noch ergänzend, Du kannst gerne abwarten bis der Umzug über die Bühne ist. Theoretisch darf er jetzt schon - aber die paar Tage bis der stress vermisst er ihn nicht.

:-D Grüßle Ute
 

Claudia

glücklich :-)
24. April 2003
18.438
253
83
daheim
www.familie--peters.de
Erst mal tasuend dank für Eure Antworten!
Aner: nächstes Problem...oder auch nicht...ganzes Gläschen Kartoffel-Karotte bzw. Karotte/Mais weggefuttert, natürlich mit entsprechend Öl drinne....die letzten 30 g waren aber eher Überlistung....und nach 1- 1 1/2 Stunden großes Gezeter und ne ganze (!) Falsche (230 ml) leer getrunken.

Also, wie kriege ich die reinen Gemüsegläschen (bzw. auch die mit Kartoffel) sättigender? @ Gabriela, hast ja schon den Tipp mit der Kartoffel gegeben. Aber wieviel Kartoffel im Verhältnis, oder ist das egal?

Gibt es bei den Gläschen eigentlich irgendeinen Anhaltspunkt wie sättigend es ist? Bei Karotte/Mais stehen pro Glas schon 98 kcal mit dem TL Öl sind´s enstsprechend mehr und trotzdem nicht lange satt...obwohl er nach dem ganzen Glas erstmal gut satt, sozuagen pappsatt ist...

Ach ja und trinken, d.h. was anderes als seine Milch, ist immer noch absolut nicht sein Ding..mehr als 20 - 30 ml geht nicht, auch zwischendurch nicht..und verdünnten Obstsaft möchte ich der Süße wegen nicht geben..auch wenn er´s vielleicht gerade deswegen trinken würde. Wie mach ich ihm das Trinken schmackhaft?
 
G

gabriela

hallo claudia,

schau mal hier (lies auch "nach oben" weiter): www.babyernaehrung.de/mittagessen1.htm ohne kartoffel und/oder fleisch/haferflocken, ist die karotte-mais mahlzeit nur kurz sättigend. es fehlen die kohlehydrate. ca. 50-60g kartoffel (kleine kartoffel) pro gläschen kannst du geben, wandle einfach utes rezepte auf die gläschenmengen um.

die milchflasche 1,5 stunden später must du bei bedarf weitergeben, es wird besser wenn du auch abendbrei und OG einführen wirst. freue dich trotzdem, dein kind ist ein guter esser.

trinken: penetrant dran bleiben und anbieten... anbieten... anbieten. sowohl zu den mahlzeiten, als auch zwischendurch. 20-30 ml sind der anfang, übung macht den meister. leider hat noch niemand einen knopf gefunden, auf den man drucken kann und die kids trinken soviel mama will :-D

liebe grüsse,
gabriela
 

Claudia

glücklich :-)
24. April 2003
18.438
253
83
daheim
www.familie--peters.de
Ihr seid ja alle sooooooooooo lieb...auf die Idee Utes Rezepte auf die Gläschenkost umzuwandeln...na, da hätte ich ja auch selber drauf kommen können, ich Depp. Die Seiten Mittagessen und Co. hatte ich mir durchgelesen, aber wie so oft sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Nur eines irritiert mich dabei: Die 20 - 30 g Obstsaft (wieviel EL oder TL sind das eigentlich?) in den Rezepten - dann wird das Essen doch schön süß bzw. bekommt einen süßen Touchund dann mag er mir nachher nix anderes mehr essen wollen, d.h. eine Mahlzeit wo kein Obstsaft drinne ist. Welchen Obstsaft könnt Ihr mir denn empfehlen? Habe den Baby-C-Saft von Hipp (nur Frucht ohne Zuckerzusatz etc.), ich denke das ist so einer?
 
G

gabriela

den vitamin-c saft von hipp habe ich auch oft genommen, den gabs bei schlecker um die ecke. du kannst auch andere firmen nehmen, hauptsache babysaft ohne zucker und MIT vitamin-c.

20-30 ml sind ca. 2 esslöffel saft, nicht sehr viel. man schmeckt es ein wenig, aber eher süss-säuerlich. keine angst, der geschmack ändert sich mit dem alter, alle babys sind offen für neue geschmackrichtungen (irgendwann). wenn mit am tisch gegessen wird, muss man keinen saft mehr ins gemüse geben. neues essen=neuer geschmack. alternativ kannst du 30g obst als nachtisch geben, wenn gut gegessen wurde.

:winke: gabriela