Frage zu Beikost

K

kolibri123

Hallo alle zusammen,

meine Kleine bekommt jetzt seit 2 Wochen regelmässig ihren Karotten-Brei. Davon ist sie meistens ein halbes Gläschen, danach trinkt sie noch ca. 130ml 1er Milch. Ist es nun sinnvoll in der nächsten Zeit die 2. Beikost einzuführen, oder erst, wenn sie ein ganzes Gläschen vom Karotten-Kartoffelbrei "verputzt"?

Über den Tag (in 24 Std) verteilt trinkt Sie insgesamt fünf Milchfläschchen (ca. 140 bis 180ml). Ist das zuviel des Guten, eine Bekannt meinte nämlich erst letztens ich würd die Kleine ja noch überfüttern :piebts:, aber wenn sie doch Hunger hat, werd sie ja bestimmt nicht hungern lassen!!

Liebe Grüße
Kolibri
 
3

321Mary

AW: Frage zu Beikost

Hallo Kolibri,

nur mal für den Anfang, bis sich Ute meldet: Soweit ich weiß, gibt man nach einer Woche Karottenbrei den Karotten-Kartoffel-Brei (immer mit Öl) und nach einer weiteren Woche dann das ganze mit Fleisch. Je nach Menge danach Flasche anbieten - wenn sie satt ist, wird sie keine mehr wollen. Wenn die Mittagsmahlzeit gut klappt, kann man abends den Milchbrei einführen...

Genauer ist das ganze auf Ute´s anderen Homepage babyernährung.de beschrieben.

LG Marion
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
59
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: Frage zu Beikost

Jepp.

Füttere nach Bedarf und Marion hat es richtig geschrieben. Aber schau auf babyernaehrung.de mit ae - nur dann wirst du fündig ;-)

Grüßle Ute