Frage wg. Verdacht auf Mißhandlung

B

BuchLiesel

Bei uns vor dem Haus ist ein Spielplatz. Seit einiger Zeit spielen dort immer zwei Mädchen, bei denen ich den Verdacht der Mißhandlung habe. Die haben beide auf der Rückseite der Oberarme, den Schulterblättern, hinten an den Waden usw. viele Hämatome. Im Sommer sind Kinder oft verschrammt und blaufleckig (ich sah früher auch nicht anders aus), aber diese Kinder haben die blauen Flecken an Stellen, wo Kinder sich so nicht stoßen können. In Ausnahmefällen vielleicht schon, aber hier sind es zwei Kinder, die, soweit ich das mitbekommen habe, Geschwister sind. Gestern hatte das eine Mädchen eine geplatzte Lippe.
Ich weiß leider nicht genau, wo die beiden wohnen. Die Mutter sitzt immer auf einer Bank dabei. Eine Frau, die auch so aussieht, als würde sie geschlagen. Mit der Mutter ins Gespräch kommen klappt leider auch nicht, ich habe keine Kinder und finde keinen Grund, mich auf eine Bank auf dem Spielplatz zu setzen und mit ihr ein Gespräch anzufangen.
Weiß jemand vielleicht einen Rat? Normalerweise bin ich nicht so unbeholfen, aber ich weiß nicht recht, was ich machen soll und will auch nicht länger einfach nur zusehen.

Ursula :V:
 

Helga

Frau G-Punkt
28. Juni 2002
22.176
9
38
zu Hause
Hmmm, schwierige Situation ! Da kann man ganz schön ins Fettnäpfchen treten ! Aber ich denke, ich würde mal so in Richtung Jugendamt denken, das sind doch eigentlich die Ansprechpartner in solchen Sachen !!

Jetzt habe ich Dir nicht wirklich geholfen, oder ?
 
B

BuchLiesel

Ans Jugendamt habe ich natürlich auch schon gedacht. Aber kann ich ohne genauere Angaben da anrufen? Ich denke, die Kinder wohnen im Haus gegenüber, aber genau wissen tue ich es nicht. Ich denke nämlich auch, ich könnte damit bis zum Hals im Fettnäpfchen stehen, aber allmählich habe ich ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich das Gefühl habe, nur zuzusehen. Ist das zu verstehen?

Ursula :V:
 

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.581
1.362
113
44
In der tollsten Strasse der Welt
Hallo Ursula
Ich kann mich Helga nur anschließen und ich würde Dir ebenfalls raten, Dich ans Jugendamt zu wenden. Ich bin mir sicher, das die Mitarbeiter oft mit sehr ungenauen Angaben zu tun haben und wissen, wie sie damit umzugehen haben. Mich frustriert es auch immer wieder zu sehen, wie viele Menschen sich durch blosses Zuschauen zu Mittätern machen


LG Jesse
 
B

BuchLiesel

Ich habe jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und beim Jugendamt angerufen. Die waren sehr aufmerksam und freundlich. Am Telefon erklärten sie mir, daß sie freie Mitarbeiter hätten, die solchen Hinweisen nachgingen. Außerdem wurde ich gebeten, eventuell meine Aussagen und Beobachtungen zu Protokoll zu geben, das werde ich natürlich machen. Ich hoffe, das nutzt den Kindern auch wirklich etwas.

Ursula :V:
 
G

GeeSabse

Hallo Ursula!

Find ich echt toll von dir :prima:.

Liebe Grüsse Sabrina
 

Biggi

Mozartkugel
23. Februar 2003
8.053
0
36
BuchLiesel hat gesagt.:
Ich habe jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und beim Jugendamt angerufen. Die waren sehr aufmerksam und freundlich. Am Telefon erklärten sie mir, daß sie freie Mitarbeiter hätten, die solchen Hinweisen nachgingen. Außerdem wurde ich gebeten, eventuell meine Aussagen und Beobachtungen zu Protokoll zu geben, das werde ich natürlich machen. Ich hoffe, das nutzt den Kindern auch wirklich etwas.

Ursula :V:

Das find ich wirklich ganz toll von dir obwohl es mir lieber wäre die freien Mitarbeiter fahren da umsonst hin.
Wenn dein Verdacht doch begründet ist wirst du froh sein es gemeldet zu haben und wenns nicht stimmt bist du wahrscheinlich umso froher :jaja: