@Forence dringend!!!!

Ignatia

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.327
159
63
www.kasasbuchfinder.de
Hallo, mein Söhnchen hat seit Wochen einen Ausschlag am Ellenbogen der aussieht wie eine Schuppenflechte. da das aber nur an der einen Stelle und sonst nirgendwo ist, kann ich mir das nicht vorstellen. Es war auch nicht gerötet und hat ihn nicht gestört.
Wenn es leicht gerötet war, habe ich MuMilch draufgemacht, wurde dann auch immer besser.

Die letzten 2-3 Tage ist es allerdings knallrot geworden und juckt ihn anscheinend fürchterlich. Vom hautarzt hatten wir mal Bufexamac bekommen wegen Veradcht auf troockenes Ekzem, nutze aber nix
Dann war ich gestern noch mal beim KiA der tippte auf Pilz und gab mir eine Nystatin Salbe. Aber es wird immer schlimmer. Ich habe dir mal ein bild angehenagen, vielleicht kannst du was drauf erkenne. ICh werd emorgen auf jeden Fall nochmal zum KiA gehen aber wie kann ich ihm heute helfen? Palliativ vielleicht mal vercueh oder Teebeutel von schwarzen Tee? Durch das ständige Reiben auf der Spieldecke nässt es mittlerweile auch .



 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.805
371
83
47
Velbert
Hallo,
Entschuldige, daß ich jetzt erst reinschaue. Wenn es näßt, ist schwarzer Tee ganz gut, Salben auf nässenden Stellen wirken meist nicht so gut, kannst Du aber probieren, evtl. als fett-feuchten Verband: Salbe auftragen (hier geht sicher auch Palliativ), dann einen dünnen Mullverband drauf (es darf sich keine Wärme stauen, sondern durch die Verdunstungskälte soll gekühlt werden), hier evtl. auch mir Schwarztee tränken (etwas länger ziehen lassen, ca. 20 Minuten, dann lösen sich die Gerbstoffe besser, die austrocknend wirken). Das kannst Du vielleicht auch zur Nacht noch machen. Du hast also schon an die richtigen Hausmittel gedacht.
Wenn es nochmal dringend sein sollte, dann evtl. mal eine PN oder E-Mail, die lese ich meist eher.
Ich hoffe, es wird bald besser, kannst ja morgen mal berichten, was der Arzt gesagt hat.
Ist denn eine Schuppenflechte bei Euch in der Familie bekannt? Das kann durchaus nur eine Stelle betreffen und sieht bei Säuglingen oft auch nicht sooo typisch aus, würde ich also nicht ausschließen. Auch eine Neigung zur Neurodermitis könnte sich so ausdrücken, wenn es dann plötzlich feucht und rot wird, sind meist Bakterien beteiligt.
Naja, genug der Spekulation, ich wünsche Euch eine ruhige Nacht, Julian gute Besserung und hoffe, nochmal was über den weiteren Verlauf zu lesen.
Liebe Grüße, Anke
 
Ignatia

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.327
159
63
www.kasasbuchfinder.de
habe jetzt mal Palliativ draufgeschmiert. Im Moment schläfter schon. Werde morgen mal mit dem schwarzen tee versuchen. Muß das reiner schwarzer Tee sein?

Bei uns in der family sind keine Hauterkrankungen bekannt. Ich schaue mal wie es morgen aussieht und werde dann nochmal berichten.

Ich danke dir für deine Antwoert