fischstäbchen in der mikrowelle?

LockenLilly

LockenLilly

Gehört zum Inventar
27. August 2002
2.618
0
36
42
bei Erlangen
hallo ihr...

vielleicht weiß jemand von euch, ob man fischstäbchen auch in der mikrowelle machen kann ?

die sind natürlich nicht für mich, sondern für lilly. sie isst die eigentlich ganz gerne. aber ich mache mir halt gedanken, wegen dem acrylamit...?!
und das entsteht ja, glaub ich, bloß beim braten... :???:

utes tip mit dem panade abmachen hab ich schon probiert. aber da bleibt ja kaum was von den stäbchen übrig... :-?

weiß jemand rat?

lg,
 
A

anka

Hallo,

Mikrowelle weiß ich nicht so recht, ich glaub da würden sie nur austrocknen.

Ich mache sie aber immer im Backofen, und dann schmecken die auch.

Zwar nicht wie in der Friteuse aber dennoch, meine beiden lieben Fischstäbchen auch sehr, und die aus dem Backofen verputzen die genauso wie die aus der Friteuse.


Und wegen dem acylamid.....ich hab mal gelesen das man Pommes im Backofen auch nicht über 180°C machen sollen. Also schätze ich mal das dies auch für Fischstäbchen gilt.

Ich mache die Fischstäbchen aber auch im Backofen damit es nicht zu fettig ist.

Also probiers einfach mal aus.

LG

Anka
 
Jesse

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.469
1.194
113
44
In der tollsten Strasse der Welt
Hallo Lily

Mit dem Acrylamit hast Du schon recht (ich mach Dir da auch immer so meine Gedanken, denn Emma liebt Fischtäbchen auch über alles), aber ich glaub aus der Mikrowelle sind die ganz schön zum :p Backofen ist ne gute Alternative, hab ich auch schon gemacht


LG Jesse
 
LockenLilly

LockenLilly

Gehört zum Inventar
27. August 2002
2.618
0
36
42
bei Erlangen
@vanessa, das hab ich auch schon probiert. aber wenn wir fischfilet essen u. ich ihr davon auf den teller tu isst sie es nicht. :-?
scheinbar schmecken fischstäbchen anders?

lg, :)
 
RTA

RTA

Blumenfee
22. Februar 2003
2.936
0
36
47
Huhu,

also ich habe Fischstäbchen schon mal in der Mikrowelle gemacht und sie waren echt OK, nicht so knusprig wie in der Pfanne, aber auch nicht matschig oder trocken.

Die Kunst dabei ist, die richtige Einstellung und Zeit zu finden.
ICh habe immer minutenweise angefangen und mich am Anfang vor die Mikro gestellt, damit ich auch ja den richtigen Zeitpunkt erwische.

Probier es einfach mal aus.

LG
Regina