Fiebermessen, wie am besten?

P

pummelchen

Hallo zusammen,

so als Anhaltspunkt verwenden wir das Stirnthermometer, das bei Nicht Fieber ganz prima mißt, bei Fieber aber oft zu niedrige Werte anzeigt

aber wenn wir rektal messen, haben wir 1 Digitales von Hartmann und eines von Omron
ich habe beide bei Fieber mal selber ausprobiert: sie zeigen bis auf ca. 0,3 Grad identisch an-

aber wir wissen nicht, wie lange wir messen müssen, da wir keine Beschreibung haben- auffallend war, das die Skala nach oben gelaufen ist- mit der Folge je höher das Fieber war, desto länger hat es gedauert, bis der Wert konstant wurde

kann dies sinnvoll sein- denn es war sehr schwer das kranke kind ruhig zu halten
besser wäre, nach 10-15 sec würde der endwert stehen
 
G

gipsy

AW: Fiebermessen, wie am besten?

Hallo! Wir haben ein digitales Fieberthermometer, mit dem messen wir auch im Popo, das soll das beste Messergebins abliefern, wobei man aber immer (laut Aussage vom Kinderarzt) so ca. 0,5 Grad dazuzählen muß. Es dauert meist so eine Minute, bis das Endergebnis da ist, das kann lang dauern, ich weiß, wenn das Kind nicht stillhält.
Am allerbesten (leider auch am teuersten) sollte dieses Ohrthermometer sein. Das geht (glaub ich) sehr schnell und das Ergebnis ist auch am genauesten, meint unser Kia.
LG
Andrea
 
P

pummelchen

AW: Fiebermessen, wie am besten?

genau 1min ist schon sehr lang,a ber fast alle messen 1min, nur von braun gibt es eines mit 10 sec

mit den 0,5Grad ist doch normalerweise die Achselmessung gemeint- die rektale Messung ist normalerweise die richtige
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Pippi

Familienmitglied
4. Mai 2005
640
0
16
AW: Fiebermessen, wie am besten?

Hallo,

wir haben ein Ohrenthemometer von Braun... das ist- hat man den Dreh raus- ziemlich genau.
Sollte das Fieber sehr hoch steigen, messe ich manchmal noch Rektal nach. dazu hab ich ein digitales Themometer.. wie lange das dauert weiß ich net, bis es piept eben :)

Ich muss dazu sagen, dass ich aber auch kein Freund von ständiger Temperaturontrolle bin, und aufgrund der Krankengeschichte meiner Kinder dazu auch nicht gezwungen bin.

Ich gebe fiebersenkende Mittel dann eher nach Wohlbefinden des Kindes...
sprich- fühlt es sich schlecht, bekommt es etwas, fühlt es sich gut, muss auch bei höherem Fieber nicht unbedingt was gegeben werden..

Geht natürlich nur, wenn man noch keinen Fieberkrampf oder ähnliches erlebt hat *aufholzklopf*.

Dass man rektal noch etwas dazurechnen müsse, habe ich auch noch nie gehört, im Gegenteil, die rektale Temperatur ist eher etwas höher als die tatsächliche Körpertemperatur.. dachte ich bisher zumindest..

LG

Petra
 
L

Lillian

AW: Fiebermessen, wie am besten?

Ich kenne es auch so, dass die Temperatur im Mund die genaue wäre, man rektal etwas abziehen muss und falls man unter den Achseln misst, etwas dazuzählen.

Wir haben auch ein Ohrthermometer von BRAUN, was ja sooo toll sein soll. Nur hab ich bei 5 Messungen 5 unterschiedliche Ergebnisse. Außerdem schreit Nina dabei wie am Spieß, im Po lässt sie es sich eigentlich gefallen, wenn man sie ablenkt.
 

BRITTA1982NRW

Gehört zum Inventar
15. Februar 2005
3.282
0
36
38
Essen
AW: Fiebermessen, wie am besten?

Wir haben ein Thermometer von Chicco!
Es ht extra eine Weiche Spitze zum messen und dazu braucht es nur 5 Sek(rektal) und 30 Sek.(oral) bis es gemessen hat.
Bin damit sehr zufrieden und möchte kein anderes mehr.
 

NicoleW

Geliebte(r)
13. Januar 2006
211
0
16
bei Frankfurt
AW: Fiebermessen, wie am besten?

Wir haben auch das Ohrthermometer von Braun. Das mißt nur dann gut, wenn es mal 2-3 Sekunden ruhig im Ohr ist - mit nach hinten gezogener Ohrmuschel. Bei Sarah klappt das leider nicht - die dreht sofort den Kopf weg. Somit sind die Messungen bei uns auch sehr ungenau.

Daher haben wir uns noch ein Digitales Thermometer von Wick zugelegt. Ist scheinbar ähnlich wie das von Chicco: flexible Spitze und misst rektal in wenigen Sekunden.

Ich konnte mir anfangs gar nicht vorstellen, dem armen Baby rektal die Temperatur zu messen. Aber nach 2-3 Versuchen finde ich es mittlerweile am einfachsten.
 
L

Laila`sMama

AW: Fiebermessen, wie am besten?

Also, ich halte von diesen Ohren und Stirnthermometern nichts, denen vertraue ich nicht. Ich bin irgendwie noch vom alten Schlag (sicher weil ich von meiner Oma großgezogen wurde:) ) und denke das "rektal" 100%ig ist. Dennoch messe ich mit einem digitalen Themometer. Das dauert vielleicht so ca. 1 Min, wenn überhaupt, dann pipt es.
Zur Sicherheit, oder falls mal die Batterien leer sind, habe ich noch ein ganz herkömmliches, so wie die, die es früher gab mit Quecksilber. In meinem ist aber kein Quecksilber, sondern ein Ersatzmittel.
Dort stand glaube ich drin, das man sogar (((((:relievedface:)))) Min. messen sollte. Gestern Abend erst, hatte es mein Mann benutzt, weil er das Andere nicht fand.
Wir legen Laila dann auf die Seite. Sie zieht die Beine an und es klappt prima. Sogar 3 Minuten lang, wenn es sein muß.

Gruß
Carmen