Fieber, Husten mit schleim und Herpes im mund!

Bernd

Hausfreund
9. Oktober 2002
264
0
16
53
Kassel
Hallo,
ich bin im moment ziemlich ratlos!!!
Jonas(3 J.) hat seid Freitag nacht einen schlimmen Husten(schleimend), Schnupfen und Fieber( 39-40)!
Mit unseren vorhandenen mitteln ( Vibricol undMucosolvansaft) war der sache nicht bei zukommen. Ki. Notarzt hat am Sonntagabend dann Ben-U-ron Zäpfchen verschrieben. Nützte nix!!!

Ki.arzt hat am Montag zur unterstützung noch Bryonia/Spongia comp gegeben. Wurde immer noch nicht besser!
Am Mittwoch wieder zum Ki. Arzt, festgestellt: Herpes im Mund und Rachenraum( Herviros bekommen) Ich weis bald gar nicht mehr was wir dem kleinen geben.
Er schläft die ganze zeit hustet und ist nur am trinken( Wasser). Essen lehnt er ab. Wenn er in meinem Arm schläft riecht er richtig verfault aus dem mund. Ich bekomme es langsam mit der angst zutun.
Weis jemand rat oder ein Hausmittel( bitte keine Zwiebelrezepte!!!) ?
Bernd
(müde und hilflos)
 
A

Anna30

Das klingt nach Mundfäule

Ich möchte natürlich keine Ferndiagnose stellen, aber das klingt eindeutig nach Mundfäule. Das ist eine Herpesinfektion der Schleimhäute, die Kinder haben hoch Fieber und starke Schmerzen. Natürlich können die meisten nichts essen.
Der Sohn von meiner Freundin hatte das auch, sie hat die Zeit mit Paracetamolzäpchen und Dynexan-Gel hinter sich gebracht. Ein Wundermittel gibt es nicht, aber es geht weg und dein Kleiner holt alles wieder auf.
Wichtig ist das er viel trinkt!!! Vielleicht kannst Du etwas Traubenzucker dazugeben.
Außerdem mal Mundfäule in die Suchmaschine eingeben, das Thema hatten wir schon.
 

Bernd

Hausfreund
9. Oktober 2002
264
0
16
53
Kassel
Danke Anna,
das mit der Mundfäule ist uns bekannt. Er hat das schon seid er 6 Monate alt ist. Herpes bei Erkältung kommt immer mal vor. Mal stärker , mal weniger stark. Was ihn so probleme bereitet ist der Husten und das Fieber.
Er schläft, bis auf wenige wachphasen, den ganzen Tag. Ich traue mich bald nicht mehr zum Ki.Arzt. Ich habe das gefühl das ich überempfindlich bin was Jonas angeht. Heute morgen hat er bis eben geschlafen (11 Uhr) und es scheint ihm ein wenig besser zugehen. Er ist auch nicht mehr so heiß! Es macht mich hilflos ihn so leiden zusehen.
Tips um ihm es zuerleichtern( Erkältung!) suche ich immer noch.
Ich will nachher mit ihm spazierengehen. Frische Luft ist doch auch ein Heilmittel.
Also wenn jemand noch Ratschläge hat, bitte melden!
Danke
Bernd
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
Hallo Bernd,

schon mal hier geschaut:

www.babyernaehrung.de/erkaeltung.htm
www.babyernaehrung.de/babyschnupfen.htm (ok, er ist kein Baby mehr.....)
www.babyernaehrung.de/fieber.htm

:winke:
 
S

Simone Engels

hallo bernd,

gegen husten hilft bei uns immer der ölwickel ( olivenöl erwärmen, ein paar tropfen lavendelöl hinzugeben, mulläppchen durchziehen, auswringen, auf die brust legen, mullwindel drum, body drüber und fertig )! wirkt entkrampfend und beruhigend...

und gegen die mundfäule hab ich finn die mercurius-solubilis globulis gegeben!

gute besserung

:winke:
 
A

Anna30

Hallo Bernd

Mir geht es mit unserem Kinderarzt genauso, irgendwie kommt man sich immer vor als ob man überempfindlich wäre. Dabei macht man sich ja wirkich sorgen. Wenn SEbastian erkältet ist gehen wir auch nicht mehr zum Arzt. Aber die Brustwickel sind wirklich super, schaue einmal nach ich hatte vor einem Tag dazu eine Frage im Forum.
Es ist gute daß Euer Kleiner soviel schläft, das ist die beste Medizin, wenn er wach ist, ihn schön einpacken und etwas an die frische Luft gehen.
Ach ja und die Luftfeuchtigkeit zum Schlafen, bei uns ist es sehr trocken, daher hänge ich immer Tücher auf, die ich nass mache.
 

Bernd

Hausfreund
9. Oktober 2002
264
0
16
53
Kassel
Danke an alle!!
Ihr seid echt super. Ich werde verschiedene dinge ausprobieren.
Danke
Bis bald wieder
Bernd :bravo: