Fersensporn

Shun-kun

Rising Sun
19. November 2002
1.982
0
36
49
Suedkyushu
Hat von euch schon mal jemand einen Fersensporn gehabt?
Wielange hat es gedauert vom Auftreten der Schmerzen bis zum 1. Arztbesuch? Wielange hat die Behandlung gedauert bzw wielange hat es gedauert, bis ihr wieder beschwerdefrei ward?

Ich habe heute eine Therapie (Medikamente und Schallwellen?) angefangen, und hab so gar keine Ahnung, wie lange sowas braucht. 2 Wochen? 2 Monate? Laenger?
 
M

mami mit herz

AW: Fersensporn

mein vater hatte sowas mal. schmerzen, oje die waren grausig. er sollte operiert werden, hat er aber nicht gemacht. war nicht gut. ich denke das kommt wohl darauf an wie schlimm es bei der person ist. es gibt da bestimmt verschiedene grade
 

Shun-kun

Rising Sun
19. November 2002
1.982
0
36
49
Suedkyushu
AW: Fersensporn

Naja, OP ist ja nun die allerletzte Option wenn alles andere nicht fruchtet. Der Arzt meinte nur, dass es nicht so schlimm sei, und man das gut behandeln koennte. Die Schmerzen sind auch nicht so arg, und eigentlich nur morgens oder wenn ich nach laengerem sitzen wieder aufstehen.
Ich hab das ja schon seit Juli/August :oops: und ich vermute, das falsches Schuhwerk der Ausloeser ist (=billige crocs, viiiiiieeeeeel zu Weich, die sind mittlerweile im Nirvana:))
 
M

mami mit herz

AW: Fersensporn

du bist gut. so lange schon. ui. aber wenn du ja beim arzt bist, dann ist das doch schon gut.


gute besserung und du kannst ja mal schreiben wenn alles gut ist, wie es war also wie du es gefunden hast. schnell, oder zu langsam geheilt?? bin doch neugierig
 

nadja_r

Dauerschnullerer
15. November 2004
1.349
0
36
41
Bayern/Hallertau
AW: Fersensporn

Meine Mutter hatte ihren Fersenspron letztes Jahr sehr erfolgreich mit der Schallwellentherapie behandelt. Es hat schon einige Zeit gebraucht, ich glaub sie war insgesamt bei 6 Sitzungen, jede Woche eine.
Ich drück die Daumen, dass es Du mit der behandlung Erfolg hast.
LG Nadja
 

Idefix

Gehört zum Inventar
9. April 2005
3.876
0
36
AW: Fersensporn

Oh je, es gibt noch jemanden mit diesem Problem.

Also, ich bin schon 2 Jahre damit rumgelaufen, ehe ich zum Arzt gegangen bin. Eben weil ich Wasser in den Füßen für meine Schmerzen verantwortlich gemacht habe. Bis mich mein Ex-Chef mal darauf aufmerksam gemacht hat, das es ein Fersensporn sein könnte. Und tatsächlich.

Laut meinem Orthopäden soll so eine Schallwellenbehandlung recht gut sein, aber ich kann sie mir leider nicht leisten.

Ich wünsche Dir, das sie bei Dir anschlägt. Ich bitte Dich aber auch, mal zu berichten, wie es denn so gewesen ist, damit ich mir doch mal überlege, ob ich auf die Therapie sparen sollte.

Liebe Grüße,
 

Shun-kun

Rising Sun
19. November 2002
1.982
0
36
49
Suedkyushu
AW: Fersensporn

. Bis mich mein Ex-Chef mal darauf aufmerksam gemacht hat, das es ein Fersensporn sein könnte. Und tatsächlich.

Das hat mir Freund google auch verraten.:zwinker: Deshalb bin ich ja auch zum Arzt. Bis dato hatte ich ja immer noch die Hoffnung, dass es auch wieder von selbst verschwindet.

Laut meinem Orthopäden soll so eine Schallwellenbehandlung recht gut sein, aber ich kann sie mir leider nicht leisten.
:verdutz: Ist die Therapie denn so teuer? Wird denn dann bei dir nur Medikamentoes behandelt?
Die Tabletten die ich bekommen habe, scheinen `ne ziemliche Keule zu sein, es gab naemlich gleich noch was fuer den Magen mit dazu, zum ausgleich:umfall:
Die erste Schallwellensitzung habe ich heute schon gemacht, jeden Fuss 10 Minuten. Wie oft ich die machen soll, keine Ahnung. Ich soll 1-2mal die Woche kommen, und dann mal schaun wie`s mit dem Heilungsprogress aussieht. Wir muessen hier uebrigens 30% selbst zahlen. Hat mich heute mit Roentgen und Therapie und Erstbesuch knapp 20 Euro gekostet. Plus Medizin fuer `ne Woche 5Euro. (auch 30% Eigenzahlung)....Laeppert sich im Monat ganz schoen zusammen:umfall:
 

Idefix

Gehört zum Inventar
9. April 2005
3.876
0
36
AW: Fersensporn

:verdutz: Ist die Therapie denn so teuer? Wird denn dann bei dir nur Medikamentoes behandelt?
Die Tabletten die ich bekommen habe, scheinen `ne ziemliche Keule zu sein, es gab naemlich gleich noch was fuer den Magen mit dazu, zum ausgleich:umfall:
Die erste Schallwellensitzung habe ich heute schon gemacht, jeden Fuss 10 Minuten. Wie oft ich die machen soll, keine Ahnung. Ich soll 1-2mal die Woche kommen, und dann mal schaun wie`s mit dem Heilungsprogress aussieht. Wir muessen hier uebrigens 30% selbst zahlen. Hat mich heute mit Roentgen und Therapie und Erstbesuch knapp 20 Euro gekostet. Plus Medizin fuer `ne Woche 5Euro. (auch 30% Eigenzahlung)....Laeppert sich im Monat ganz schoen zusammen:umfall:

Bei mir wird gar nicht behandelt. Ich kann es mir halt schlicht und ergreifend nicht leisten. Ich hatte vor ca. 1/2 Jahr homöopathische Tabletten genommen, frag mich jetzt aber um Gottes Willen nicht nach den Namen :???: , danach sind die Schmerzen erträglich geworden. Aber verschwinden wird es halt nicht ohne Behandlung.

Aber wieso musst du denn für Röntgen und co. auch zahlen?? Da sind doch eigentlich nur diese 10 Euro Praxisgebühr fällig. Oder bist Du irgendwie privat versichert?

Ach ja: Diese Schallwellentherapie kostet bei meinem Arzt 380,00 Euro. :umfall: