fast 3,5 Jahre und malt..........

rumpelwicht

Dauerschnullerer
25. November 2004
1.849
0
36
43
am Fuße bayerischer Berge
.................malt "kritzelkratzel" - also ich kann bei unserer schnecke noch kein gegenständliches malen entdecken. weihnachten hat sie angefangen augen, nase und mund für die engel zu malen, ansonsten wird aber wild durcheinander gemalt und sie erzählt mir dann, was es ist. jetzt hat mich deshalb dieser tage jemand ganz erstaunt angeschaut, dass luisa noch nichts "richtiges" malt...........

wie ist das denn bei euch so?

habe jetzt mal gegoogelt und da stand für die u8:
insgesamt können für vierjährige Kinder folgende entwicklungsdiagnostische Meilensteine genannt werden:

* steht beidseits 3-4 Sekunden freihändig auf einem Bein
* hüpft mit geschlossenen Beinen mindestens 20-30cm vorwärts
* geht freihändig eine Treppe beinwechselnd aufwärts
* malt einen Kreis nach Vorlage aus und nach
* gibt mehrfach die längere von drei Linien an
* malt einen 3-Teile-Mensch
* gibt sicher 4 Teile in die Formbox
* kann mit einer Hand mit der Schere ausschneiden
* versteht gebräuchliche Adjektive und Präpositionen
* kann Gegenstände angeben und bezeichnen
* kann sich unterhalten, Erlebtes erzählen (Satzreihen mit "und dann...")
* lacht und quietscht stimmhaft, erzählt "Witzchen"
* wendet sich nach vertrauter Stimme
* keine Fremdelphase mehr
* Sauberkeit
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.652
143
63
51
AW: fast 3,5 Jahre und malt..........

Hallo:winke:
also Jorick kann Kopffüssler malen, mit Fingern, meistens 5-8 Stück pro Hand,
er malt Augen, Nase, Mund und Haare. . .
ok,
aber Jarno malt wirres Durcheinander, wenns hoch kommt, mal einen Kreis,
Augen sind bei ihm mal da, mal nicht, wenn er es schafft, ein Gesicht zu malen.

Meine Nichte, vier Jahre alt, malt ein Brautpaar, ihn mit Zylinder und Schuhen, die Braut mit Schleier, langem Kleid und hochhackigen Schuhen, nicht zu reden von Haaren mit Schleifen, Ohrringen und roten Wangen.

Ich glaub, man macht sich nur verrückt, ein Kind ist eben weiter und das andere
braucht etwas länger.

LG
Heike, der es genauso geht
 
J

joanre

AW: fast 3,5 Jahre und malt..........

Unser Großer malt ganz gut Autos, 2 Kreise als Räder und ein Oval als Fahrzeugkarosserie oben drauf. Dann noch ein Fenster rein, das war's. Ansonsten malt er (erkennbar) die Sonne, einen Tannenbaum und ab und zu eine Person, Kopf, Bauch, Beine, Arme und unterschiedlich viele Finger. Das wär's. Ist also auch nicht soo weit her damit.
 

Basi

Familienmitglied
21. März 2002
495
0
16
AW: fast 3,5 Jahre und malt..........

Hallo,
wie du schon schreibst: fast 3,5 Jahre. Sie ist also noch nicht 4 Jahre alt. Dieses Krikelkrakel ist in dem Alter völlig normal. Erst nach und nach entwickelt sich das gegenständliche Malen. Und wenn ein Männle gemalt wird, dann erst der Kopffüßler. Der Bauch kommt später dazu.
Je nach dem wie Kids auch ihren Körper wahrnehmen, malen sie diesen entsprechend auf. Bei unseren beiden bin ich sehr oft auf "Wanderung" auf ihren Körpern gegangen. Sie haben die Augen geschlossen und ich bin mit den Fingern rumgelaufen. Oder habe sie nur kurz berührt und sie haben mir den Körperteil genannt, wo ich grad war. Es ist nur ein Spiel von vielen, um die Körperwahrnehmung anzuregen.
Nele ist bald 4 Jahre alt und sie malt noch nicht so lang gegenständlich. Warte also einfach ab, dein Mädel hat ihr eigenes Tempo.
Grüßle Barbara
 

Nadine

Tortenträumerin
20. März 2004
4.470
5
38
42
AW: fast 3,5 Jahre und malt..........

Kim ist auch ziemlich genau 3,5 Jahre alt und...
...malt kritzelkratzel.
Ich bin schon froh, daß er mittlerweile im Kreis malt und nicht mehr nur striche.
Aber ich weiß auch, das Kim kaum Geduld zum malen hat.
Er malt immer nur ganz kurz und hat dann keine Lust mehr.

Ich denke, daß kommt alles... und plötzlich wundert man sich, wie schnell es sich geändert hat ;-) (in einem halben Jahr kann viiiiiiiiel passieren)

lg nadine
 
C

caprice73

AW: fast 3,5 Jahre und malt..........

Malt sie denn gerne und viel? Ist sie eine passionierte Malerin oder sind ihr andere "Spiele" wichtiger? Laurin malt mal ganz gern, würde dies aber nie als Lieblingsbeschäftigung ansehen. Er fing erst vor kurzem an, gegenständlich zu malen (erst so ca. mit 4,5 Jahren). Vorher war alles immer nur krickelkrackel (ok einen Kreis kriegte er auch vorher hin). Er wollte was malen, aber auch schnell wieder fertig sein. Aber auf einmal klappt es sehr gut mit dem gegenständlichen Malen. Ich denke, er brauchte einfach seine Zeit und da ihm das Malen einfach nicht wichtig war, dauerte es eben länger als "normal".

Bis zum 4. Geburtstag kann außerdem noch eine ganze Menge passieren. Ich würde einfach mal abwarten und beobachten.

Wie bei allem gibts halt auch beim Malen Kids die extrem früh und gut malen und andere, bei denen es erst später erkennbarer wird....