Familie und Hund

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Tine, 19. Dezember 2013.

  1. Tine

    Tine Tourist

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo!
    Ich weiß gar nicht, ob das Thema hier richtig ist, aber ich fange einfach mal an und hoffe, dass ich hier Antworten bekomme :)
    Wir sind eine vierköpfige Familie, unsere Kinder sind 4 Jahre und 20 Monate alt. Wir möchten uns gerne einen Hund/Welpen anschaffen. Wir haben viele Züchter angeguckt, diskutiert, gelesen, mit Hundehaltern (aber mit großen Kindern) gesprochen, etc. Nun meine Frage: hat hier jemand Erfahrung mit einem Welpen UND kleinen Kindern? Klappt das? Was muss man UNBEDINGT beachten?
    Wir haben ein großes Haus mit Garten und leben in einem Dorf.
    Ich freue mich auf eure Antworten :)
    Lieben Gruß
    Tine
     
  2. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Familie und Hund

    Erstmal klappen kann alles :)
    Ihr müsst alle an einem Strang ziehen.
    Habt ihr die Möglichkeit eine Hundeschule zu besuchen?
    Sehr wichhig ist finde ich persönlich einen guten Züchter zu haben der die Welpen gut sozialisiert hat. Welche Rasse habt ihr euch denn vorgestellt. Möchten alle den Hund?
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.982
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Familie und Hund

    *meld*

    Erstmal vorab Lektüre eins.

    Dann die Fragestellung: Was ist, wenn du wieder arbeiten gehst? Bleibt genug Zeit für den Hund? Wie lange ist der allein?

    Und letztlich: habt ihr eine gute Hundeschule in der Nähe?

    Ansonsten: es ist Arbeit, viel Arbeit. Ich bin mit Kleinkind und Welpe in die Hundeschule. Das ist anstregend, weil beide Aufmerksamkeit wollen und brauchen. Ursprünglich war es bei uns anders geplant, aber letztlich musst ich doch ran und es hat mich schon geschlaucht. Es ist ja mit der Stunde Hundeschule nicht getan. Der Hund wird parallel zu den Kindern ständig erzogen. Ihr müss alle an einem Strang ziehen, die Kinder müssen die Regeln lernen. Und alle müssen die gleichen Befehle fürs gleiche Verhalten verwenden. Bei uns ist eine Regel: der Hund wird in Korb und Kiste in Ruhe gelassen.

    Blöd bei uns: als die Kinder klein waren, war es unproblematisch. Mit der Mittleren (10) hab ich JETZT Probleme, seit etwa einem Jahr, weil sie mit dem Willen einen eigenen Hund haben zu wollen, beim Familienhund mitmischt um zu beweisen, das sie damit umgehen kann, dabei nicht die gängigen Befehle benutzt oder zeitgleich widersprüchliche Befehle gibt und jede Zurechtweisung/Kritik sofort aufbrausend quittiert.
     
  4. Tine

    Tine Tourist

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Familie und Hund

    Vielen Dank für eure Antworten und Gedanken/Fragen.
    1. ich arbeite schon lange wieder, allerdings "nur" 2,5 Tage und den Hund kann ich mitnehmen, da ich alleine im Büro und Haus bin. Meine Arbeitszeit kann ich so gestalten wie es mir gefällt. Außerdem ist mein Mann Lehrer und schon immer um 14 Uhr zu Hause. Natürlich nehme ich Urlaub wenn der Welpe zu uns kommen sollte. Falls ich mal eine Sitzung haben sollte, wäre der Hund höchstens 3-4 Stunden alleine. Aber unsere Nachbarn würden dann sogar nach dem Hund sehen oder mit ihm spazieren gehen.

    2. eine Hundeschule ist hier in der Nähe und die Besitzerin und Trainerin kam im Sommer mal zum Beratungsgespräch zu uns. Die hat sich unser Haus, den Garten etc angeguckt. Hat uns zum Thema Rasse, Schlafplatz des Welpen/Hundes (in einer Box) usw beraten. Aber dennoch möchte ich hier mal Erfahrungsberichte von euch lesen. Die Trainerin hat selbst keine Kinder und war da sehr neutral.

    Ich kann es mir auch anstrengend vorstellen Kinder UND Hund zu erziehen. Aber ich wünschte mir sehr, dass die Kinder vom Hund profitieren??!

    Wir haben uns für einen Elo entschieden und mein Mann und ich wollen beide gerne einen Hund. Unsere große Tochter (4 Jahre) möchte auch einen Hund, aber in dem Alter möchte man ja sowieso erstmal alles haben ;-).

    Vielleicht kommen ja noch einige Erfahrungsberichte mehr. Ich würde mich freuen.

    LG Tine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...