Extrem lautes Kreischen + Erziehung generell

Jenni

Jenni

Gehört zum Inventar
5. November 2002
3.217
0
36
Hallo,

1. Linus hat schon länger seine Vorliebe für lautes Kreischen entdeckt :-? Er kreischt dann aber nicht nur einmal, er kreischt teilweise eine halbe Stunde lang (kein schreien!) immer wieder kurz für ein paar Sekunden. Ich vergleich es mal mit hysterischem Gekreische, wenn Mr. X oder Mrs. Y die Bühne betritt, aber Linus ist nun wirklich noch kein hysterischer Teenager :?

Seit ein paar Tagen "übt" er wieder fleißig und ist inzwischen so laut dabei, daß das Kreischen in den Ohren schmerzt! :heul:

Was können wir denn machen, um ihm zu vermitteln, daß er damit aufhören soll? "Nein" sagen interessiert ihn nicht die Bohne, "böse schauen" ist auch nicht wirklich erfolgreich, ignorieren fällt bei der Lautstärke mehr als schwer!

2. Mein Mann ist der Meinung, die "Erziehung" im ersten Lebensjahr ist entscheidend für die restliche Entwicklung/Verhalten und was wir jetzt "falsch" machen, wäre nicht mehr zu korrigieren?!

Mit dieser Einstellung komme ich allerdings überhaupt nicht klar. Ab wann sind die Kleinen denn so weit, daß sie bewußt handeln? (Also z.B. ihre Grenzen austesten)

Das ist jetzt hoffentlich nicht zu konfus geschrieben :? :-D

Liebe Grüße
Jenni
 
cloudybob

cloudybob

Ich bin ich :)
Hallo Jenni,

:bravo: Linus hat seine Stimme entdeckt und experimentiert jetzt (wo ist das Ohrenstoepsel-Smily). Diese Phase hatte Jan-Luca auch *autsch*; ich hab' dann den Finger an den Mund gelegt und gefluestert "Leiser schreien" ;-) Irgendwann war es dann uninteressant so laut zu -wie soll' ich's ausdruecken- groelen (?) und er hat damit aufgehoert.

Heute stellt er sich noch manchmal ins Treppenhaus und schreit laut, weil's da so schoen schallt :)

Liebe Gruesse und ich empfehle Oropax :eek:
Claudi & Co.
 
Kathi

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.343
19
38
zu Hause
Hallo Jenni,

bei Timmi ist es genauso, aber zum Glück keine halbe Stunde lang, sondern mal kurz, und dann ist´s wieder vorbei.
 
Jenni

Jenni

Gehört zum Inventar
5. November 2002
3.217
0
36
Oropax hab ich mir auch schon überlegt aber dann hör ich ja sonst auch nichts mehr :-?

Aber es ist ja beruhigend zu hören, daß das auch mal wieder aufhört! :bravo:
 
Dagmar

Dagmar

Dauerschnullerer
20. März 2002
1.251
0
36
BM
Hallo Jenni,

es ist einfach nur eine Phase und es hört irgendwann auch wieder auf.

Samuel hatte diese Phase auch teilweise extrem. Irgendwo hier muss auch ein Beitrag von mir darüber sein (mal sehen, ob ich den noch finde... nein, leider nicht auf Anhieb). Ich war damals auch etwas hilflos, aber es geht vorüber. Am Besten ist, einfach ignorieren (oder laut mitkreischen :-D ).

Gute Nerven wünscht Dir
 
N

NimueVerdandi

:-D
Muß er machen, kreischen!
Mein Mann sagt Soundcheck dazu.
Er traniert seine Stimme. Am besten ist Du machst mit :-D .
Die Töne die entstehn, wenn zwei Leute kreischen, sind irre, hab ich jedenfalls als Kind gefunden :) .

:winke:
Silke
 
M

Melanie

Ich habe auch mitgeschrien. War nachher mehr Spaß als das sie mich damit ärgern konnte.

Ist auch eine Art der Kommunikation. Mein Mann hat da festgestellt, dass Mama doch irgendwo nen Knall hat. Was tut man nicht alles fürs Kind :-D

Melanie
 
Jenni

Jenni

Gehört zum Inventar
5. November 2002
3.217
0
36
Mitschreien??? Ihr seid gut :-D Ich wollte letzte Woche schon zu unseren Nachbarn gehen, damit die sehen, daß Linus noch lebt! Dann muß ich jetzt wohl hingehen um zu zeigen, daß wir alle noch leben und kein Mörder durchs Haus wandert :)

Ich muß dann nur noch meinen Mann davon überzeugen, auch mitzuschreien, ihn nervt die Kreischerei nämlich am meisten :?

Liebe Grüße
Jenni