evtl. abstillen?

Ignatia

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.323
137
63
www.kasasbuchfinder.de
Gibt es welche unter euch die angefangen hatten zu stillen und irgendwann zur Flasche gewechselt haben? Stehe vor dieser Entscheidung. Der Kleine trinkt nicht mehr richtig, schreit nur nioch die Brust an, trinkt 2x wenn sie voll ist, schreit wieder usw. So geht das oft ne halbe Stunde.
Oft sitze ich da und :-( weil er nicht rinkt und wieder anfängt zu schreien. Wir haben so ziemlich alles versucht:

- viel trinken
- häufiges anlegen (wg. evtl. Wachstumsschub)
- vorher was warmes aufgelegt damit es besser läuft
- dann auch mal hingehalten damit er hungriger wird und Nulli gegeben
- zum Schluß auch mal Stillhütchen

ICH KANN NICHT MEHR :-( :-( :-( :-( :-(

Wie habt ihr euch danach gefühlt?
Denke daß ich danach zwar traurig sein werden würde, aber auch erleichtert weil es ihm besser geht. Weiß einfach nicht was ich machen soll.

Wie habt ihr das wenn mit dem abstillen gemacht?
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Liebe Sandra,

ich sah gerade deinen Eintrag bei "Petra" ´s Schwester Anfrage.

Ich würde unbedingt eine Stillberaterin zu Rate ziehen. Wenn Du mir die Gewichtsentwicklung von Geburt an schreibst (hier ins Forum) kann ich dir sicherlich noch konkreter sagen was Du tun kannst.

Unbedingt Unterstützung einholen und schau dich auf meiner Stillen Seite
um www.babyernaehrung.de/stillen.htm Dort die Kapitel "Stillende" und "Stillfutter" lesen.

Melde dich einfach nach Bedarf und vor allem wünsche ich euch gute Besserung.

:winke: Ute
 
Ignatia

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.323
137
63
www.kasasbuchfinder.de
Also zugenommen hat er gut. U2 waren 360g und U3 waren 5kg. Allerdings hat er bis dahin auch anständig getrunken. Dieses Theater war ja nicht von Anfang an, sondern erst die letzten Tage
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Sandra,

er macht ja auf dem Foto auch einen wohlgenährten Eindruck. Rechne mal aus wieviele Wochen zwischen den U´s lagen. 200 g pro Woche wären Idealzunahme - 120 g pro Woche sollten es mindestens sein.

Ich denke dass Du mit einer guten Stillberaterin derzeit am besten weiterkommst. Gefühlsmäßig würde ich sagen

- Ruhetage einlegen, am besten im Bett bleiben :-D bekochen lassen und eben auf die kalorienreiche eigene Ernährung achten.

Liebe Grüße
Ute
 
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.589
1.166
113
Zu früh fürs Abstillen!! Aber Du mußt Dich selber noch schonen. Also eine Maschine Wäsche, Babyversorgen und Dir selbst genug zu essen machen!! reichen im Moment für einen Tag. Den Rest der Zeit solltest Du spazieren gehen und gammeln und schlafen, dann wird das schon wieder.
Hattest Du eine Nachsorgehebamme? Die kannst Du als Stillende auch jetzt noch zur Stillberatung, falls sie das gut kann, in Anspruch nehmen!
Gib noch nicht auf. Ich habe Dir ja schon mal geschrieben, die Stillzeit gehört gerade solange noch voll gestillt wird (4-6 Monate) dem einen Baby allein. Alles andere, auch der Haushalt, Familie und Freunde müssen erst mal zurückstecken. So richtig schön wird eine Stillbeziehung mit einem größeren Baby, die 3 Monate alten und aufwärts. Das würde ich mir nicht entgehen lassen :).
Gruß, Lulu
 
T

tjeika

Das ist jetzt eine schwierige Phase, das hatten wir auch, aber halt durch, deinem Kind zuliebe!
Hast du schon an 3-Monatskoliken gedacht? das kam bei uns erschwerend hinzu, und das die Maus nicht richtig geschlafen hat.
Wenn er also schreit und nicht trinken will, ist er vielleicht müde, oder hat Bauchweh!
Dann einfach später nochmal anlegen. (Abstand mind. 1,5-2 Std.)
Wenn Du zu häufig anlegst, und es nur ein paar Schlucke sind, kriegt er zu viel Zucker und zuwenig fett/eiweiß, das bläht dann zusätzlich (oder erinner ich mich falsch, tati?)
Versuch ein paar Schluck Tee (Fenchel, Anis, Kümmel) aber nicht satt trinken lassen. Wärme an den Bauch (Kirschkernkissen), sab simplex...frage am besten deine hebamme, die wissen alles!!! :jaja:

Stillhütchen würde ich lassen! Das kann Saugverwirrung geben, und er hat ja keine Probleme die Brust zu erfassen, oder?

Leg dich so oft wie möglich mit dem süßen ins bett und laß es dir so gut wie möglich gehen. Streß kann die milch stoppen!

Viel Ruhe und viel Erfolg!
Liebe Grüße :winke: