Essensplan 8 Monate

RTA

RTA

Blumenfee
22. Februar 2003
2.936
0
36
47
Hallo Ute,

inzwischen haben wir auch endlich einen relativ geregelten Ablauf, was das Essen angeht.

Aaron hat sich recht schwer getan, das Löffeln zu lernen und überhaupt auch erwähnenswerte Portionen zu essen.
Und er wird auch jetzt noch recht viel gestillt.

Nun sieht es bei uns so aus:

6.00 Stillen
9.00 Stillen
12.00 GKF (100-150g)
15.30 Stillen
19.00 Milchbrei (100-150 g)
20.00 kurzes Schmusestillen und dann ins Bett

Nachts kommt er noch 1-2 mal und trinkt dann auch ordentlich.

Laut Deinen Empfehlungen sollte er ja eigentlich nachmittags schon OG Brei bekommen, aber da hat er überhaupt kein Interesse dran.
Da habe ich Instant-Flocken mit Wasser und Obstmus und Zwieback mit Obstmus ausprobiert, nichts zu machen.
Gibts da noch andere Alternativen, die ich ihm schmackhaft machen könnte?

Überhaupt scheint Obst nicht so sein Ding zu sein, deshalb weiß ich auch nicht, wie ich die Zeit morgens bis zum MIttagessen überbrücken könnte.

Außerdem weiß ich nicht, wie das mit der Milchmenge ist.
So wie es jetzt ist, bekommt ja recht viel (zu viel?) Wobei ich nicht weiß, wie viel er trinkt.
Allerdings habe ich immer das Gefühl, die Empfehlung für das Alter (morgens Flasche, abends Milchbrei) sind so wenig. Das kann natürlich daran liegen, daß Aaron als Vollstillkind immer alle 2 Std. getrunken hat.
Da fällt mir wahrscheinlich das Umdenken schwer :???:

LG
Regina
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Regina,

du kannst die Nachmittagsmahlzeit durch eine weiter GKF MZ ersetzen. Die Löffelmengen sind ja "klein" und eine weitere milchfreie MZ wäre schon altersgemäß wichtig.

Ein zuviel an Muttermilch gibt es eher nicht, das viele Stillen könnte aber schon ein wenig die Bequemlichkeit fördern beim Kind :-D

Es ist auch eine Frage der Einstellung. Ideal wäre laut offiziellen Ernährungsplänen die ja Bedarfsberechnet sind na´ch harten Daten

Stillen,
evtl. Stillen
Mittagessen milchfrei
OG-Brei milchfrei
Abendbrei
Stillen nach Bedarf

Tausche beim OG brei mal das Obst gegen Karotten aus. Vielleicht passt es dann.

:koch: Ute
 
G

gabriela

hallo regina,

laurin hatte auch lange zeit seine liebe not mit dem obst. jetzt haut er rein genauso gerne wie gemüse - also, es kann auch bei euch werden.

welche obstsorten hast du schon probiert? ich fing mit apfel an, dann birne, apfel-banane, es schmeckte aber nicht. alex gab mir dann den tipp mit pfirsich zu probieren und DAS klappte! das war ein obst auf laurins geschmack - heute mag er sie nicht, lieber apfel, birne und banane :-D

probiere andere obstsorten, vielleicht liegt es bei euch auch am geschmack. pfirsich ist zwar etwas allergen, aber wenn bei euch keine allergien im raum stehen, wäre eine versuchung wert. die schmecken intensiver als zb birne. sonst geht es auch gemüse, wie ute vorgeschlagen hat, schmeckt aber nicht so toll mit hafer&co (laurin getetstet :))

liebe grüsse,
gabriela

p.s. ...und ruhig etwas hartnäckiger anbieten, sonst stillst du auch auf dem schulhof, in der pause :-D :weghier:
 
RTA

RTA

Blumenfee
22. Februar 2003
2.936
0
36
47
Huhu,

inzwischen sind wir in einem Wachstumsschub und die kleinen Löffelmengen sind auf riesig angewachsen :jaja:

Trotzdem paßt bei uns der OG-Brei nicht ins Nachmittagskonzept. Wenn er den ißt, nimmt er kaum den Abendbrei :(
Vormittags paßte uns der viiiieeel besser. Ist das OK?
Oder liegt es vielleicht auch daran, daß er dann nachts so oft trinken will?
Oder soll ich einfach um 10.00 Uhr MIttagessen geben?

@ Gabriela:
Aaron scheint auch so ein Feinschmecker wie LAurin zu sein :-D
Ich hatte auch mit "harmlosem" Obst wie Apfel und Birne angefangen und das fand er nicht so begeisternd

Und da bei uns keine Allergieen vorliegen habe ich dann doch mal etwas anderes probiert und siehe da: er mag auch Pfirsich, und Heidelbeeren.
Und dann haben wir auch ganz vorsichtig Erdbeeren versucht und da müssen wir nun aufpassen, daß Aaron einem dabei nicht die Finger abbeißt :-D

LG
Regina
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Klar kannst Du den O-G-Brei auch vormittags geben. Sollte er nachher mit dem Mittagessen zicken, dann gib vormittags Mittagessen und als 2. Beikost den O-G-Brei

:winke: Ute
 
S

Sternschnuppe

Hallo Regina,

wollte dir nur mal von uns berichten, damit du weißt, das du mit deinem kleinen "Mimöschen" nicht alleine bist. :jaja:

Jan Robin ist auch so ein "schlechter" Esser. Als ich mit Beikost anfangen wollte, gab es furchtbares Theater. :mad: Er hat regelrecht die Lippen zusammengepresst, damit der Löffel da ja nicht reinkommt. Heute klappt alles fast problemlos, aber der Essensplan ist auch nicht nach Lehrbuch. So sieht es bei uns aus:

6.00 Uhr Flasche
9.00 Uhr Obst-Getreide-Brei
12.30 Uhr Gemüsebrei (2-3x wö mit Fleisch)
16.00 Uhr Flasche
19.00 Uhr Milchbrei

Vom Obst-Getreide-Brei ißt er allerdings nur ein paar Löffelchen (1/4 Glas), dann ist er einfach zu müde und will nur noch schlafen.
Manchmal gibts mittags noch zusätzlich eine Flasche. Denn Gemüse mag er nach wie vor noch nicht so besonders. Wegen seines Gewichtes (er tendiert zum Leichtgewicht) gebe ich dann nach besonders schlecht gelaufenen Mahlzeiten eine Flasche hinterher. Er schafft ohnehin mittags nie ein ganzes Gläschen.
Achja, und Obst, da mag er auch lieber Pfirsiche, als langweilige Birne, Banane-Apfel in Kombination ist auch okay, mehr hab ich noch nicht ausprobiert, wegen Allergiegefährdung.

Du siehst, alles im grünen Bereich. Manchmal lassen sie sich halt nicht in ein Lehrbuchplan pressen, wir haben eben kleine Individualisten :-D :-D :-D

LG Gabi