Ernährung gerät außer Kontrolle

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von gabi, 3. Juli 2002.

  1. Liebe Ute,

    Nun der erste Geburtstag ist erreicht, Mäxchen wiegt ca. 10740g und könnte rund um die Uhr alles essen, was er sieht!
    Wie weiß ich nun welche Mengen er zu sich nehmen kann, denn sobald er jemanden Essen sieht, will er auch was - und- er ißt wirklich alles!!
    Gläschen und breiartiges verweigert er; er ißt Gläschen nur, wenn er sehr hungrig ist und weit und breit nichts anderes zu sehen ist. Am Mittagstisch sitzen stößt er mir den Löffel weg, schreit "na" (heißt "nein") und zeigt auf unser Essen. Ich koche auch häufig selbst und versuche Dinge zu verwenden die für ihn gut sind. Muß ich mengenmäßig Kartoffeln, Gemüse, Nudeln, etc. abwiegen oder Kalorien zählen oder kann ich ihn bei den normalen Speisen (außer Süßigkeiten) essen lassen, so viel er möchte?
    Einer der letzten Tage sah so aus:
    8.30 Stillen
    12.00 Gemüsesuppe, 1 Marillenknödel, 5-6 El. Himbeerjoghurt (selbstgemacht aus Exquisa, Joghurt, etw. Zucker und Himbeeren), er hätte auch noch mehr gegessen!
    16,00 : Brei aus Reisflocken und frischen Himbeeren und Öl
    19.00: Butterbrot (großes Stück)
    22.30: Stillen
    Zwischendurch würde er auch noch Obst essen (alles was er sieht schmeckt ihm!)
    Kann ich ihm zur Jause nur Obst (ohne Getreide) geben, oder vielleicht sogar Obst (Banane) mit Joghurt, denn er liebt Joghurt.
    Ich hoffe du kannst mich beraten, denn ich kann ihm momentan nur geben nach was er verlangt!!!
    Den alles andere verweigert er; ich habe den Eindruck er will jetzt der Reihe nach unsere Lebensmittel kosten und damit experimentieren, auch wenn er erst 4 Zähne hat ; breiiges mag er nicht mehr!!!

    lg

    Gabi
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Gabi :-D

    alles Gute zum 1. Geburtstag nachträglich für deinen Vierzahn :bravo:

    Er darf jetzt Essen was er will :bravo: auch mengenmäßig - wichtig ist dass gute Angebot.

    Wenn es süßes Mittagessen gibt wie Marillenknödel ist danach eine kleine Joghurtspeise o.k. Gibt es rezentes Mittagessen mit Fleisch solltest Du als Nachtisch auf milchiges verzichten um die Eisenresorption nicht zu beeinflussen. Dann gibts einfach etwas Obst :D

    Achte darauf euer Essen heimlich nachzuwürzen - er soll es salzarm und wenig würzig bekommen. Ausser Hülsenfrüchte und scharf gebratenen bzw. fritierten Dingen kann er eigentlich alles mitessen. Was er eben kauen kann auf seinen Zahnleisten. Passt einfach euren Speiseplan seinem an .... in einem halben Jahr kann sich Kind an die wirklich normale Tischkost langsam gewöhnen .... jetzt müssen Mama und Papa babyfreundliches Essen essen (man gewöhnt sich an salzarmes Essen ) :-D

    Ansich ist der Nachahmunseffekt auch ganz toll ...... und früher, als jedes Familienmitglieder Hafermus zum Frühstück und zum Abendessen bekam .... war es ja auch kein Problem die Kleinsten mitessen zu lassen. Aber die Zeiten haben sich geändert und damit das Ernährungsverhalten auch von uns Erwachsenen .... wer isst schon täglich Kartoffeln .... früher gehörte das zum täglcihen Speiseplan ... deshalb muss man die Tischkost auch mit einer gewissen Skepsis sehen. "Mein Kind isst alles mit" ist immer prima ... wenn die Eltern sich nach den Bedürfnissen des Kindes richten ....

    Wenn man diese Info im Hinterkopf hat, gestaltet man (so glaube ich) automatisch seinen eigenen Essensplan nach dem Kind. Du machst das prima ... und vertraue bei den Mengen auf den Appetit deines Kindes.

    Viele liebe Grüße
    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...