Ernährung einer 3jährigen?

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
15.128
462
83
42
Oberpfalz / Bayern
Hallo!
In Sachen Babyernährung, bin ich ja dank dir, Ute, mittlerweile fast Expertin *gg*.
Allerdings weiß ich gar nicht sooo richtig, was genau der Ernährungsplan meiner Carina enthalten soll. Da gibts doch sicher auch so grundlegende Mahlzeitenvorschläge (was es zumindest enthalten sollte) wie bei Babys oder? Oder kann man mit 3 Jahren schon total an die Empfehlungen der Erwachsenenkost herantreten? Natürlich ißt sie eigentlich alles was wir essen. Ausser die scharfen Sachen, die mag sie soundso nicht.
Am liebsten ist ihr momentan Süßkram und Eis, mehrmals am Tag frägt sie danach (Schoki, Gummibärchen) und ich muß sie diesbezüglich wirklich zügeln. Diese Naschsucht hat sie wohl wirklich von mir und Papi geerbt (oder abgeguckt :( ). Wie oft täglich darf sie naschen? Ich geb ihr dann eh "nur" Gummibärchen, da die wohl noch eher vertretbar sind als Schoko, Keks und Co. (haben ja gott-sei-dank wenigstens kaum Fett). Sie neigt auch eher zur Pummeligkeit derzeit, aber ich hoffe, dass sie demnächst wieder einen Schub in die Länge macht. Größenmäßig hat sich heuer noch nicht viel getan (ausser letzten Winter/Frühjahr, ich denke der nächste Schub kommt im Herbst), aber dafür hat sie so an Speck schon etwas zugelegt. Sie ist recht kernig derzeit (nicht dick - eher stämmig - Körperbau von Papi).
Ich mach mir natürlich deshalb auch so meine Gedanken, aber ich kann sie ja schlecht auf Diät setzen.
Wäre also schön, wenn ihr mir so grundlegende Tips geben könnt, wie ich sie gesund ernähre.

Lieben Dank
Gruß Conny
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Liebe Conny,

bei www.fke-do.de findest Du u.a. die Ernährungspyramide. Daran kannst Du sehen wie sich die einzelnen Ernährungsbestandteile mengenmäßig verteilen.

Was die Süßigkeiten angeht würde ich eine feste Uhrzeit dafür einführen. Wenn dir auffällt dass sie ein bisschen zum Pummeligen neigt dann jetzt schon die Bremse bei Süßkram ziehen.
Nach dem Mittagessen eine kleine Auswahl bieten - Gummibären wären prima - und dann nichts mehr.
Wenn es sehr heiß ist gerne auch ein Eis. Das machst Du am besten selbst. Du kannst Fruchtsaft einfrieren in diese z.B. Tupper-Eisbehälter. Das ist gesund und erfrischt. Unterwegs halt nur eine Kugel Eis beim Italiener und lieber Frucht- als Milcheis. Grenzen setzen.

Sobald die Hitze vorüber ist das Eis wieder streichen. Auch darauf achten dass Fruchtzwerge, Milchschnitte und Co. Süßigkeiten und keine Zwischenmahlzeiten sind.

Liebe Grüße
Ute :winke: