Erbrechen beim 1jährigen

Räubermutter

Räubermutter

Heisse Affäre
11. März 2009
82
0
6
zuhause, wo´s am schönsten ist
Hallo zusammen,

ich bin zur Zeit etwas ratlos.
Mein Sohn, 13Mon., hat in der Nacht zum Samstag und Samstag abend erbrochen. Sonntag ging es ihm eigentlich recht gut, er hat gegessen, Zwieback, Salzstangen und etwas Banane, und alles blieb drin. Montag hat er Durchfall bekommen, war aber erstaunlich fit. Gestern war er wieder sehr weinerlich, wollte abends auch nicht wirklich was essen, lediglich etwas Vollkorntoast mit Marmelade was ich ihm gegeben habe, da ich dachte er hats soweit überstanden... Der Toast kam dann letzte Nacht wieder raus, unverdaut. Heute ist er total schlecht drauf, weint und schläft viel.
Da wir auch alle stark erkältet sind weiß ich nicht ob dieses Erbrechen vom Husten kommt, er erbricht immer schnell beim Husten,
oder ob es ein Rückfall ist, da der Toast nach mind. 6-7 Std. unverdaut wieder raus kam. Er wollte heute morgen unbedingt Salzstange und Banane essen und hat viel getrunken. Durchfall hat er kaum noch!
Ich hoffe, Ihr könnt mir etwas helfen.
Viele Grüße
 
GiselaM

GiselaM

Dauerschnullerer
15. Juni 2005
1.255
2
38
46
Kahl am Main
AW: Erbrechen beim 1jährigen

Hmmmm - was genau willst Du denn wissen - Das wird mir aus Deinem Posting nicht ganz klar?

Wenn Du wissen willst, ob es sein kann, dass Dein Sohn einen Virus hat, bei dem er einen Tag bricht, dann einen nicht und dann doch wieder - ja, das kann durchaus sein. Es kann auch durchaus sein, dass das Kind kein Krankheitsgefühl hat und normal essen will. Wenn der Toast nach einigen Stunden wieder raus kam, kam das Erbrechen nicht vom Husten - das spricht für Magen Darm.

Generell kann Dein Kind alles normal essen, wenn es mag. Wenn es nicht mag, muss es aber nicht essen - er merkt das selber ob es ihm guttut.
Wichtig ist, dass er ausreichend trinkt (das soll er auch wenn er nicht von sich aus will). Aber offenbar will er das ja.

Wenn Das Ganze jetzt dann nicht überstanden ist, würde ich halt doch mal zum Doc gehen. Aber alles in Allem klingt das einfach nach einem der rund 250 Rotaviren, die man alle in einer Reihe kriegen kann :)

Hilft das weiter? Ansonsten schreib doch nochmal genau, was Du wissen möchtest.

vlg, Gisela
 
Räubermutter

Räubermutter

Heisse Affäre
11. März 2009
82
0
6
zuhause, wo´s am schönsten ist
AW: Erbrechen beim 1jährigen

Hallo, Danke für die Antwort!
Ich weiß, hab etwas viel und durcheinander geschrieben; lag wohl daran das ich selbst noch krank war bzw. eigentlich die ganze Familie flach gelegen hat und ich es echt satt hatte...
War mit ihm beim Doc, er meinte auch es käme vom Virus, dieses Auf und Ab wäre normal. Nur gut das mein Großer es nach einem Tag überstanden hat...
Aber heute gehts dem Kleinen auch schon besser, wird nach einer Woche ja auch langsam Zeit! Jetzt quält ihn nur noch die Erkältung :umfall:
LG
 
GiselaM

GiselaM

Dauerschnullerer
15. Juni 2005
1.255
2
38
46
Kahl am Main
AW: Erbrechen beim 1jährigen

Irgendwann kommt der Frühling und dann wird es wieder besser. Wir liegen hier auch ständig alle flach!

Gute Besserung,

vlg, Gisela