Einschlafproblem jetzt auch bei uns

Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.077
2.287
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Hallo,

normalerweise ist Ariane ein guter Schläfer. Fokgender Rhythmus war bislang üblich:

18:00 bis 7:00
vormittags so ab ca. 9:45 noch mal ein halbes bis dreiviertel Stündchen
11:30 bis 14:00 Uhr manchmal auch 14:30 Uhr Mittagsschlaf
nachmittags auch noch mal 1/2 bis eine Stunde

Ariane hat nie Schwierigkeiten beim Einschlafen gemacht. Leg ich sie in ihr Bett, brubbelt sie noch ein bißchen und ist dann schnell eingeschlafen.

Seit zwei Tagen ist abends der Teufel los. Sie brüllt wie am Spieß, sobald sie ins Bett gelegt wird. Das geht über zwei Stunden so, danach schläft sie - vermutlich auch aus Erschöpfung - ein. Tagsüber gibt es kein Problem.

Ist das altersbedingt oder hab ich diese Woche zu viel gearbeitet? Mein Redakteur hielt mich ziemlich auf Trab, täglich ein Termin. Ich geb Ariane äußerst ungern weg, meist bleibt sie bei meiner Oma. Wenn möglich, liegen die Termine in ihre MIttagsschlafzeit. Ich füttere sie, leg sie bei Oma schlafen und wenn sie wach wird, bin ich wieder da. Bei meiner Tante hat sie diese Woche aber auch Theater gemacht und mittags nicht geschlafen.

Für nächste Woche hab ich mir vorgenommen, nur den bislang bestehenden Termin zu machen, sie evt. mitzunehmen. Ansonsten wollen wir wieder einen vernünftigen Tagesablauf finden.

eine Rat suchende und völlig fertige
Andrea

PS: Ich ertrag es nicht, wenn sie weint!
 
R

Regina

Hallo, liebe Andrea,

gut vorstellen kann ich mir, dass es Ariane schon auch ein bißchen viel war und sie sich so die Zuwendung geholt hat, die tagsüber "auf der Strecke blieb". Nun sind zwischen Deiner Frage und meiner Antwort ein paar Tage (in denen keine von uns einen klaren Gedanken fassen konnte)dazwischen und vielleicht hat sich alles schon wieder beruhigt?
Bitte melde dich nochmal, falls die Sorgen noch immer akut sind!

Mit einem ganz lieben Gruß

Regina
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.077
2.287
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Hallo Regina,

scheinbar war meine Vermutung richtig. Wir hatten noch mal ganz große Probleme in der Nacht nach der Nachricht von Jule. Ariane wachte gegen MItternacht auf und beruhigte sich gar nicht mehr. Sie durfte dann in meinem Bett schlafen. Bis halb zwei brabbelte sie dann noch vor sich hin und / oder weinte. Dann war Ruhe. Inzwischen läuft alles wieder normal.

Sie war wohl tatsächlich gestresst.

Danke, dass du trotz der wenigen klaren Gedanken Zeit gefunden hast.

Liebe Grüße von
Andrea
 
F

Floriane

Hallo Andrea,

könnte es auch sein, dass deine Süße nicht mehr soviel Schlaf braucht?
Wenn ich alles zusammenzähle, dann komme ich bei Ariane auf etwa 16 Stunden Schlaf! In ihrem Alter sind 14 Stunden der Durchschnitt.

Sollte sie also nach wie vor abends Theater machen, würde ich eventuell ihren langen Mittagsschlaf mal kürzen!

LG Floriane
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.077
2.287
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Hallo Floriane,

die Idee ist gut, aber:

Am Vormittag schläft sie nicht immer, am Nachmittag auch nicht. Mittagsschlaf kürzen ist schwer, das gibt tierisch Theater. Abends ist sie eindeutig müde - wir haben seit zwei Tagen das Abendessen auf 17 Uhr vorgezogen, weil sie um 17:30 Uhr recht wenig ißt und ständig die Augen reibt.. Seitdem schafft sie ihren Brei auch wieder. Ich laß sie dann noch ein halbes Stündchen spielen bis sie ziemlich maulig ist, dann mach ich sie bettfertig.

Aber ich werde mal drüber nachdenken - vielleicht sollte ich doch mal unseren Tagesablauf prüfen.

Danke sagt

Andrea