Einschlafhilfe

S

Sissi

Hallöchen,
hab da mal eine Frage: Zählen die Spieluhr und das Händchenhalten der Mama vom Kind auch als Einschlafhilfe? Vielleicht hört sich das jetzt etwas doof an, aber mich würde es wirklich interessieren!
Gruß Sissi
 

Helga

Frau G-Punkt
28. Juni 2002
22.176
9
38
zu Hause
Ja, auch das sind EInschlafhilfen ! Ebenso der SChnuller, das Kuscheltuch, der Daumen, das Lieblingstier o.ä. !!

Wenn Baby nichts braucht, umso besser !
 
A

Anke

Bei uns läuft nichts ohne Bauch steicheln und singen. Sonst steht sie sofort wieder auf und schreit herzzerreißend - und ausdauernd!

Wir sind auf alle Fälle froh, dass sie überhaupt wieder in ihrem Bett einschläft, nach einer schlimmen Erkältung wollte sie nämlich gar nicht mehr liegen :( . Also darf sie ihre Einschlafhilfe erst mal noch behalten.

Ab wann können Kinder darauf überhaupt verzichten? Ist wahrscheinlich auch wieder bei allen unterschiedlich. Sonst wär es ja auch zu einfach. :D

Liebe Grüße
Anke
 
R

Regina

Hallo Sissi,

eine Einschlafhilfe im eigentlichen Sinne ist eigentlich immer das, was die Kinder nicht alleine machen können und so zählt z.B. Händchen halten schon auch dazu. Aber sicherlich braucht jeder Mensch (auch der Erwachsene) seine ganz persönliche Einschlafhilfe: ich kann nicht einschlafen ohne noch ein Kapitel gelesen zu haben, meine Jungs lassen sich Musik laufen (Spieluhr :) der Großen :D )und so hat doch fast jedermann und jedefrau ein kleines Ritual. Wichtig ist, wie gesagt nur, dass man es ohne fremde Hilfe schafft - aber das lernen die Kleinen im Lauf der Zeit!!

Einen lieben Gruß

Regina