Einnahme von Globulis - vorsorglich?

C

Colle

Hallo,

mich beschäftigt seit Längerem folgendes:

Wir sind gerade in einer schlimmen Backenzahnzeit.

Wenn mein Kleiner nachts schreiend aufwacht, muß ich ihm 3x 5 Globulis Chamomilla D12 im Abstand von 15-30 min geben, bis er sich ein bißchen beruhigt und wieder langsam einschläft.

In Erwartung, daß die nächste Nacht genauso wird, gebe ich ihm 5 Kügelchen vor dem Zubettgehen, und er schläft durch.
Habt Ihr auch solche Erfahrungen?

Ist das nun Zufall, oder wäre das eh eine ruhige Nacht geworden, und er hätte auch ohne Kügelchen geschlafen?????
Wirken die Globulis vielleicht, wenn man sie vor der akuten Schmerzphase gibt, besser, oder länger?????
Kann ich ihm in der Backenzahn-schiebe-zeit vorsorglich jeden Abend vor dem Schlafengehen Globulis geben, oder läßt bei regelmäßiger Einnahme über einen längeren Zeitraum die Wirkung nach???

Bin gespannt, was Ihr dazu meint.
Viele Grüße, Colle
 
Leonie

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hallo Colle,
das einzige was ich Dir sagen kann: Du kannst die Globuli gerne prophylaktisch einige Wochen geben. Theoretisch sollte man das erste Quaken abwarten, aber das geht schon in Ordnung.
Da homöopathische Mittel nicht besonders intensiv erforscht sind, kann man Deine restlichen Fragen nicht beantworten - bei Kopfschmerztabletten kann es aber auch theoretisch sein, daß die Kopfschmerzen eine halbe Stunde später von selbst weggegangen wären ... Wenn dasMittel gut zu den Zahnungsbeschwerden passt, sollte es die Wirkung nicht verlieren.
Liebe Grüsse Leonie
 
C

Colle

Hallo Leonie,
danke für Deine Antwort. Das beruhigt mich.
Ich werds erstmal so machen.
Viele Grüße, Colle