Ein fliegender/fahrender Händler

Annette

Die Nette
24. Februar 2005
8.208
594
113
45
war vorhin bei uns. Die nette ältere Dame wollte uns Bio-Äpfel verkaufen, natürlich zum Sonderpreis, aus biologischem und ökologischem Anbau. Wir brauchen aber keine! Egal, auf jeden Fall ist sie von Haus zu Haus gelaufen, ihr Mann saß im Kleinbus und ist ihr hinterher gefahren. Hat sie irgendwo geklingelt - Auto aus, die Frau ging weiter - Auto wieder an! Als ich die dann auf dem Weg zum Kindergarten noch mal gesehen hab konnte ich mir nicht verkneifen: "Also so ganz ökologisch ist Ihre Verkaufsart aber nicht!" Wenn Blicke töten könnten . . . :rolleyes:
Mal abgesehen davon ist der Haustürverkauf eh nicht erlaubt . . .


Grüße
Annette
 

Mamazicke

Marmeladenzicklein
7. März 2007
14.919
967
113
Stade
AW: Ein fliegender/fahrender Händler

Ich kenn so jemanden auch! :ochne: Ein älterer Herr fährt zur Erntezeit auch immer von Haus zu Haus um Obst zu verkaufen!

Letztes Jahr ist er bei uns durchs Blumenbeet gestiefelt und da hat mein Mann ihm ne Standpauke gehalten! Und meine Nachbarin hat ihm gesagt, dass sie dem Finanzamt mal Bescheid gibt! Seitdem haben wir RUHE! :cool:
 

Madita

Geliebte(r)
30. Oktober 2009
139
0
16
AW: Ein fliegender/fahrender Händler

Ich glaube die Dame war auch bei uns! (oder ihre Schwester.... :))
Die Apfeln waren super - aber teuer.... Kartoffeln habe ich auch gekauft, die waren leider nicht so gut.
 

Madita

Geliebte(r)
30. Oktober 2009
139
0
16
AW: Ein fliegender/fahrender Händler

Übringens, warum ist Haustürverkauf nicht erlaubt??
Was ist mit die Firma Vorwehr die wie die Uhr ein mal in Jahr vorbeischaut. Die Herren sehen zwar nett aus :cool: aber ich lasse die nicht durchs Tür kommen.
 

Annette

Die Nette
24. Februar 2005
8.208
594
113
45
AW: Ein fliegender/fahrender Händler

bofrost und eismann & Co. sind eingetragene Firmen. Ansonsten braucht man ne Genehmigung - die hätte ich vielleicht auch noch verlangen können, ich geh nämlich davon aus dass die keine hatten. Muss ja als Verdienst ans Finanzamt weiter gegeben werden. Wenn das erlaubt wäre würden das sämtliche Landwirte machen!
Nach der Autonummer sind die auch noch über 200 km weg von uns.
Und ich find es nicht seriös wenn nicht mal eine Firmierung auf dem Auto ist oder so.

Grüße
Annette
 

Bärbel

bringt es auf den Punkt.
18. Juli 2003
4.438
243
63
AW: Ein fliegender/fahrender Händler

bei uns wird ein kleiner Ortsteil komplett von fahrenden Händlern versorgt, weil es dort keinen Laden mehr gibt. ( die meisten übrigens ohne Firmierung auf dem Auto )

lg
Bärbel
 

Susa

einfach nur langweilig...
20. März 2002
13.798
22
38
47
bei Bonn
AW: Ein fliegender/fahrender Händler

Ansonsten braucht man ne Genehmigung - die hätte ich vielleicht auch noch verlangen können, ich geh nämlich davon aus dass die keine hatten. Muss ja als Verdienst ans Finanzamt weiter gegeben werden. Wenn das erlaubt wäre würden das sämtliche Landwirte machen!
Nach der Autonummer sind die auch noch über 200 km weg von uns.
Und ich find es nicht seriös wenn nicht mal eine Firmierung auf dem Auto ist oder so.

Grüße
Annette
Findest du das wirklich so schlimm? Wem tun sie denn weh, wenn sie ein paar Äppel verkaufen?