Ei in der KKK

lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.584
1.163
113
:winke:

Wie ist das jetzt eigentlich mit dem einen Ei pro Woche in der Kleinkindkost? Wird empfohlen ein Ei seperat als Spiegelei oder so zu essen und dazu noch andere Speisen, in denen Eier enthalten sind, z.B. Stück Kuchen, Suppe mit reingeplumpstem Ei... Oder wird empfohlen ingesamt auf ein Ei pro Woche zu kommen? Denn dann wäre ja mit einmal Pfannekuchen und einer Suppe mit Ei der Bedarf schon gedeckt? :???: :???: :???:

Viel Ei essen wir nicht, aber gerade in Bezug auf Waffelfrühstück, Kuchen, Auflauf etc. ist ja doch schon öfters mal etwas versteckt. Bisher haben wir das (meistens) von Levin fern gehalten, aber er wird ja größer :-D.

Also, ein Ei plus die versteckten oder wirklich nur ein Ei? Gerade ist das Kerlchen erkältet, da will man ihn ja nicht noch durch zu eiweißreiche Kost belasten.

Lulu
 
G

gabriela

hi lulu,

das wird dir jetzt nicht gefallen, aber gemeint ist 1 ei/woche, ob versteckt oder nicht. wenn du also pfannkuchen&co gibst, dann solltest du erst ab dem 2. lebensjahr 1 spiegelei/woche dazu geben. laurin bekommt nur 1 spiegel/rührei/woche, weil ich keine eier verstecke :-D ich denke aber dass ein paar eispuren in 1-2 kekse am tag (zu dem 1 spiegelei) kein bruch sind, aber mehr ist nicht nötig.

liebe grüsse,
gabriela
 
Vanessa

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
0
36
heute hier morgen dort
Also lulu, ich habe ein bisschen gegrübelt, bis ich kapiert habe, dass KKK Kleinkindkost bedeutet. Bei KKK dene ich zuerst an Ku-Kux-Klan :o