Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
Angeregt durch Dorli, habe ich mal überlegt, was ich alles in der Schule (bis zum Abitur) lesen musste. Da ich sicherlich nicht mehr alles auf einmal zusammen bekomme, werde ich die Liste erweitern, wann immer mir was einfällt. Jedenfalls war das eine ganze Menge und es gab nur wenige Bücher, denen ich nichts abgewinnen konnte bzw. bei denen ich mich schwer tat.

Und hier ist sie, die Liste (edit: jetzt mit Bewertung :-D).

Der kleine Angsthase - Elizabeth Shaw eine immer noch süße Geschichte, auch gut für Erstleser
Die Reise nach Sundevit – Benno Pludra total süße Geschichte
Mohr und die Raben von London - Ilse und Vilmos Korn hier gehts um Karl Marx (genannt Mohr) und seine Familie - damals fand ich´s Klasse, jetzt sicher eher nicht
Ede und Unku - Alex Wedding liest sich auch heute noch toll
Käuzchenkuhle – Horst Beseler fand ich toll, das muss so 5. Klasse gewesen sein
Kaule – Alfred Wellm toll
Die Suche nach dem wunderbunten Vögelchen - Franz Fühmann auch heute noch schön
Bootsmann auf der Scholle - Benno Pludra auch heute noch schön
Blümchen Siebenblatt – Valentin Katajew auch heute noch schön
Sie nannten ihn Amigo – Wera und Claus Küchenmeister auch heute noch schön
Die Jagd nach dem Stiefel – fand ich toll
Der kleine Trompeter und sein Freund - Inge und Gerhard Holtz-Baumert
Salvi Fünf oder Der Zerissene Faden – Willi Meinck
Lütt Matten und die weiße Muschel – Benno Pludra Benno Pludra hatte ne tolle Schreibe, die Bücher fand ich alles Klasse
Sally Bleistift in Amerika – Auguste Lazare
Robinson Crusoe - Danie Defoe das lese ich nochmal, ich hoffe, ich finds immer
noch so toll wie damals


Dschamila - Dschingis Aitmatow Aitmatow ist Oberklasse
Ein Menschenschicksal - Michail Scholochow ein Buch mit Gänsehautfeeling
Timur und sein Trupp - Arkadi Gaidar nach diesem Buch haben wir uns als sog. Timurtrupps organisiert und anderen Menschen geholfen :hahaha:
Wie der Stahl gehärtet wurde - Nikolai Ostrowski das fand ich klasse
Die Mutter - Maxim Gorki das war echt *örks* :umfall:
Neuland unterm Pflug - Michail Scholochow und das auch

Das siebte Kreuz – Anna Seghers das ist ein Muss :jaja:
Die Väter – Willi Bredel das war Klasse, Die Söhne auch noch, Die Enkel waren real exisitierend :hahaha:
Nacht unter Wölfen – Bruno Apitz auch ein Muss, wie ich finde, ebenso der Film
Die Abenteuer des Werner Holt I – Dieter Noll Das haben alle regelrecht verschlungen
Erziehung vor Verdun – Arnold Zweig sehr schwere Kost :umfall:
Der Streit um den Serganten Grischa – Arnold Zweig sehr schwere Kost :umfall: , Junge Frau von 1914 fand ich aber wiederum toll - das habe ich zusätzlich gelesen :jaja:
Professor Mamlock – Friedrich Wolf toll

Die Aula – Herrmann Kant nun ja :umfall:
Eine Anzeige in der Zeitung – Günther Görlich fand ich klasse
Den Wolken ein Stück näher – Günther Görlich das hab ich auch verschlungen
Menschen an unserer Seite – Eduard Claudius fand ich nicht so schlecht, war sozialistische Literatur pur :hahaha:

Macbeth – Shakespeare sehr blutig :hahaha:, zum Glück mit verteilten Rollen im Unterricht gelesen
Hamlet - Shakespeare zum Glück mit verteilten Rollen im Unterricht gelesen
Antigone – Sophokles das fand ich Klasse
Die Gewehre der Frau Carrar – Brecht tolle Thematik, hat mir gefallen
Galileo Galilei – Brecht ebenso
Mutter Courage und ihre Kinder - Brecht ebenso

Gavroche (Auszug aus „Die Elenden“) Victor Hugo ich glaube, das hat mir gefallen
Der Schimmelreiter – Theodor Storm fand ich klasse :jaja:
Faust I - Goethe super, dazu noch mit Deutschlehrer, der absoluter Goethe-Fan war, hier mussten wir immer Zitate lernen :hahaha:
Faust II - Goethe sehr schwere Kost, zum Lernen: "Ein Sumpf zieht am Gebirge hin, verpestet alles schon Errung´ne ...
Wallensteins Lager - Schiller das ging noch
Die Piccolomini - Schiller einfach nur schrecklich
Wallensteins Tod – Schiller dito
Kabale und Liebe - Schiller war OK
Nathan der Weise - Lessing war OK, hier fällt mir die Ringparabel ein
Buddenbrooks – Thomas Mann das fand ich klasse,manchmal etwas langatmig, ich glaube, das werde ich mir noch mal antun
Mario und der Zauberer – Thomas Mann schwere Kost
Der Untertan – Heinrich Mann schwere Kost
Effi Briest – Theodor Fontane fand ich total öde, jetzt liebe ich Fontane, hab ich aber noch nicht wieder angefangen
Woyzeck - Büchner
Die Harzreise - Heine ich war und bin ein Heine-Fan
 
Zuletzt bearbeitet:

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

Und warum sieht das jetzt so komisch aus? :umfall:
 

Vinny

Gehört zum Inventar
23. Juli 2002
2.689
56
48
AW: Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

Die Reise nach Sundevit – Benno Pludra
Mohr und die Raben von London - Ilse und Vilmos Korn
Ede und Unku - Alex Wedding
Käuzchenkuhle – Horst Beseler
Kaule – Alfred Wellm

Die Suche nach dem wunderbunten Vögelchen - Franz Fühmann
Bootsmann auf der Scholle - Benno Pludra
Blümchen Siebenblatt – Valentin Katajew
Sie nannten ihn Amigo – Wera und Claus Küchenmeister
Die Jagd nach dem Stiefel – Max Zimmering
Der kleine Trompeter und sein Freund - Inge und Gerhard Holtz-Baumert
Salvi Fünf oder Der Zerissene Faden – Willi Meinck

Lütt Matten und die weiße Muschel – Benno Pludra

Sally Bleistift in Amerika – Auguste Lazare
Robinson Crusoe - Danie Defoe
Dschamila - Dschingis Aitmatow
Ein Menschenschicksal - Michail Scholochow

Timur und sein Trupp - Arkadi Gaidar
Wie der Stahl gehärtet wurde - Nikolai Ostrowski
Die Mutter - Maxim Gorki
Neuland unterm Pflug - Michail Scholochow
<!--[if !supportLineBreakNewLine]-->Das siebte Kreuz – Anna Seghers
Die Väter – Willi Bredel
Nacht unter Wölfen – Bruno Apitz
Die Abenteuer des Werner Holt I – Dieter Noll
Erziehung vor Verdun – Arnold Zweig
Der Streit um den Serganten Grischa – Arnold Zweig
Professor Mamlock – Friedrich Wolf
<!--[if !supportEmptyParas]--><!--[endif]-->

Die Aula – Herrmann Kant

Eine Anzeige in der Zeitung – Günther Görlich
Den Wolken ein Stück näher – Günther Görlich
Menschen an unserer Seite – Eduard Claudius
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->
Macbeth – Shakespeare
Hamlet - Shakespeare
Antigone – Sophokles
Die Gewehre der Frau Carrar – Brecht
Galileo Galilei – Brecht
Mutter Courage und ihre Kinder - Brecht
Gavroche (Auszug aus „Die Elenden“) Victor Hugo
Der Schimmelreiter – Theodor Storm
Faust I - Goethe
Faust II - Goethe
Wallensteins Lager - Schiller
Die Piccolomini - Schiller
Wallensteins Tod – Schiller
Kabale und Liebe - Schiller
Nathan der Weise - Lessing

Buddenbrooks – Thomas Mann
Mario und der Zauberer – Thomas Mann
Der Untertan – Heinrich Mann
Effi Briest – Theodor Fontane

An die kann ich mich noch dunkel erinnern. :rolleyes:

LG Nancy
 

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.108
351
83
Vancouver, Kanada
AW: Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

ich hatte deutsch und englisch leistungskurs und hab dennoch in 13 jahren max 13 bücher lesen müssen

erinnert sich meike
 

Rudbeckia

Familienmitglied
20. März 2002
812
0
16
50
AW: Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

Hej Kathi!

Die hast Du alle in der Schule gelesen :umfall:?

Ich kann mich nur noch an:

Damals war es Friedrich - Hans und Peter Richter
Andorra - Max Frisch
Der Richter und sein Henker - Friedrich Dürrenmatt
Die Leiden des jungen Werther - Goethe

Ich bin aber auch nur zehn Jahre zur Schule gegangen.

Liebe Grüße
Sabine
 

Jaspis

Golden Girl
12. März 2008
12.364
1.796
113
AW: Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

Kathi, dass du das noch so aufzählen kannst :umfall:

Ich erinnere mich nur noch, dass ich unmengen an Büchern lesen musste - quer durch diverse Epochen. Und besonders erinnere ich mich an den Widerwillen, der in mir irgendwann durch dieses elendigliche Zwangsinterpretieren entstanden ist. Das hat mir lange Jahre die Freude an klassischer Literatur verdorben...

J.

Nachtrag: ich merke, dass ich nicht mehr sagen kann welche Bücher ich in der Schule und welche ich vorher/nachher gelesen habe, bis auch ganz wenige Ausnahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

ich hatte deutsch und englisch leistungskurs und hab dennoch in 13 jahren max 13 bücher lesen müssen

erinnert sich meike

Leistungskurs? Gabs bei uns nicht. Bei uns gabs für jeden das Gleiche :) . Und ab der 11. Klasse (ab da wurde erst differenziert, man ging damals von der 1. bis zu 10. Klasse in eine Klasse, da wurde nichts getrennt) haben wir quasi nur noch gelesen. Ich fands gut, bis auf wenige Ausnahmen).

Hej Kathi!

Die hast Du alle in der Schule gelesen :umfall:?

Ich kann mich nur noch an:

Damals war es Friedrich - Hans und Peter Richter
Andorra - Max Frisch
Der Richter und sein Henker - Friedrich Dürrenmatt
Die Leiden des jungen Werther - Goethe

Ich bin aber auch nur zehn Jahre zur Schule gegangen.

Liebe Grüße
Sabine

Ja, ich staune selber. Und das waren bestimmt noch nicht alle.

Kathi, dass du das noch so aufzählen kannst :umfall:

Ich erinnere mich nur noch, dass ich unmengen an Büchern lesen musste - quer durch diverse Epochen. Und besonders erinnere ich mich an den Widerwillen, der in mir irgendwann durch dieses elendigliche Zwangsinterpretieren entstanden ist. Das hat mir lange Jahre die Freude an klassischer Literatur verdorben...

J.

Nachtrag: ich merke, dass ich nicht mehr sagen kann welche Bücher ich in der Schule und welche ich vorher/nachher gelesen habe, bis auch ganz wenige Ausnahmen.

Ich habe mir wirklich mal die Mühe gemacht und mich erinnert.

Einige Bücher fand ich auch schrecklich und manches hat mir auch den spaß verdorben. Was ich gut fand, dass wir z.B. Dramen im Unterricht mit verteilten Rollen gelesen haben. Das hats dann doch erleichtert.
 

Blümchen

Mama Biber
5. März 2008
8.460
1.804
113
AW: Ebenfalls eine lange Bücherliste - was ich in der Schule lesen musste

Was wir lesen mussten:

Die letzten Kinder von Schevenborn
Damals war es Friedrich
Rolltreppe abwärts
Tagebuch der Anne Frank
Mischling zweiten Grades
Die Welle
Die Farm der Tiere


Das ist, was mir so spontan einfällt- keine Klassiker also ;).

Alternativ könnte ich noch die Gedichte aufzählen, die wir

a. auswendig lernen und
b. interpretieren mussten :mrgreen:.

Angefangen bei der Bürgschaft :umfall:.