Durchfall - Essen - Verzweiflung

Conny

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
15.102
434
83
41
Oberpfalz / Bayern
Hallo!
Jetzt hat er ihn also auch bekommen den Durchfall. Hab ja schon täglich drauf gewartet *Gg* da ihn die ganze Familie fast durch hat. Waren auch beim Doc, ansonsten alles in Ordnung rein organisch. Leider ißt er kaum was, mag die Heilnahrung nicht (egal ob aus Flasche oder Brei), ist den ganzen Tag nur am Meckern (meine Nerven sind so dünn wie ein Haar). Er hat auch schon 200 gr abgenommen auf 2 Tage. Das Meckern geht jetzt schon längere Zeit und ist echt auch für mich ein großes Problem. Ich schaffe wirklich nichts mehr. Der Haushalt sieht aus wie wenn eine Bombe explodiert wäre, nicht mal zum kochen komme ich. Sobald ich ihn in die Wippe setze, auf den Boden lege oder sonstwas ohne das er auf meinem Schoß sitzt, er fängt nach spätestens 1 minute zu Brüllen an. Das macht mich momentan total fertig. Carina ist ja auch noch da, die wird auch total vernachlässigt. Manchmal bin ich richtig sauer auf Christoph, weil er immer nur rumgetragen werden möchte.
Er trinkt übrigens auch die Elektrolytlösung kaum - verzieht das Gesicht und brüllt. Solange bis ich ihm seine Saftschorle gebe, wenigstens davon trinkt er was (Doc meinte das wäre am Wichtigsten). Aus Verzweiflung hab ich ihm gestern einen Zwieback unter meiner Aufsicht gegeben, den hat er dann zur Hälfte weggelutscht (Zähne sind noch nicht vorhanden). Als er aber damit fertig war, hat er wieder gebrüllt. Er will immer alles haben, alles selbst machen und am liebsten schon laufen/sitzen/stehen. Er ist ein richtiger Dickkopf. Nimmt ihm seine Schwester was weg, brüllt er ebenfalls wie am Spieß und das mit 6 Monaten!!! Wenn ich ihn mal länger schreien lasse (sonst versinken wir im "Dreck") steigert er sich so rein, dass er schonmal heiser wird.
So kanns echt nicht weitergehen. Ihr werdet mir zwar diesbezüglich nicht viel helfen können, aber es tut schon gut wenn man es mal niederschreibt.

Essensvorschläge wären aber nicht schlecht, was ich ihm geben könnte gegen seinen Durchfall wo er ja alles andere verweigert (Elektrolytlsg, Heilnahrung etc.). Milchflasche trinkt er auch nur nachts um 23 Uhr (zwischen 100 und 140 ml) wenn er schläft und morgens um 6 (heute waren es glorreiche 30 ml).
:heul: Verzweiflung!!!!

Lieben Dank
Conny

P.s. ich werde doch die Tage noch meine Homöopathin konsultieren müssen........ (für meine Nerven und Christophs Laune)
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Conny,

vielleicht kannst du dir für ein paar Tage ein Tragetuch ausleihen .... oder schaffe dir eins an. Denn dieses klammern wird euch noch eine Weile begleiten .....

Hier sind Diät-Vorschläge zu finden www.babyernaehrung.de/durchfall.htm :jaja:

Heilnahrung als Brei ausprobieren ?????

Gute Besserung und liebe Grüße :tröst:

Ute
 
Conny

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
15.102
434
83
41
Oberpfalz / Bayern
Hallo Ute!
Danke für die schnelle Antwort. Ich hab nen Glückskäfer zuhause, hab ihn gestern abend auch schon rein (aua mein Rücken) - werde ich wohl jetzt öfters machen müssen - puh :)
Zwieback mit Banane und Apfel hat er gestern auch was von gegessen - zwar nicht viel aber etwas. Wird schon wieder werden.

Steht wegen dem "Klammern" auch was auf deiner Seite??

Lieben Dank und Gruß
Conny