Dünne Haare

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Zaza, 14. April 2010.

  1. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    :winke:

    Meine früher so ansehentliche Haarpracht hat sich Dank Stillen, einem durch falsches Shampoo hervorgerufenem Hautekzem auf der Kopfhaut :umfall: deutlich dezimiert. Hat jemand ausser Extensions (das kostet mich ja meine Altersvorsorge :entsetzt: ) und der Schere noch einen tollen Tip, wie das wieder besser werden könnte?

    Ich vermisse meine Haare :heul:

    Zaza
     
  2. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Dünne Haare

    och liebes, wenn ich Dir schreibe das Dir die kurzen Haare auch sehr gut stehen tröstet Dich das nicht wirklich, und helfen wirds schon gar nicht.. :(

    ich häng mich mal mit ran ob hier jemand den ultimativen Tip hat

    weisst, ich hab schon mal überlegt meinen Hausarzt zu fragen ob er mir einen Rat geben kann wg Haarprobe einschicken (ich weiss gar nüscht darüber) ob es Sinn macht, was es kostet etc.

    lg

    .
     
  3. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.650
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: Dünne Haare

    Mädels,

    hier meldet sich eine Leidensgenossin. Von meinen "Pferdehaaren" (im Teenie-Alter) ist in den letzten Jahren und nach zwei Kindern nicht mehr viel übrig geblieben. Ich habe noch immer viele Haare und auch relativ dick, aber es ist kein Vergleich zu früher. Ich habe schon mehrfach Tests über mich ergehen lassen. Das Ergebnis: Blut und Vitaminversorgung ist absolut okay, es ist halt das Alter :umfall:. Da werden die Haare einfach weniger und dünner, so meine Ärztin. Manche sind davon betroffen - wie wir -, andere nicht. Die Wechseljahre lassen langsam grüßen...

    Ich hatte extreme Probleme, als ich meine Kinder abstillte. In der Schwangerschaft hatte ich kaum Haarausfall, danach - also nach dem Abstillen - umso mehr :umfall:.

    Ich werde in diesem Jahr 40 und das ist wohl die Zeit, in der "es" langsam anfängt. Ich nehme jetzt seit mehreren Monaten Biotin-Tabletten, aber eher für mich, weil ich denke, ich kann so was tun. Aber eigentlich kann man nix tun, außer sich ´ne gute Frisur verpassen zu lassen und gesund leben.
     
  4. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dünne Haare

    Hallo ,

    während meiner Friseur Ausbildung haben wir uns eingehend mit diesem Thema beschäftigt , Haarausfall , Veränderung der Haarstruktur durch hormonelle Einflüsse usw.

    Ein Patentrezept mit 100% ger Erfolgsquote habe ich leider auch nicht -denn dann wäre ich steinreich und würde jetzt irgendwo in der Karibik Caipi schlürfen.:hahaha:

    Aber aus meiner Berufserfahrung heraus kann ich Euch folgendes raten:

    -massiert Eure Kopfhaut bzw lasst sie Euch von Euren GG oder Schwestern etc massieren.So oft wie möglich!Mit den Fingerkuppen-und wirklich die Kopfhaut , nicht die Haare!!!Langsame , kreisende Bewegungen!Das regt die Durchblutung und Eure müden Haarwurzeln an (benutzt wenn ihr mögt spezielle Produkte - wichtig ist aber die Massage!)

    -besprecht es mit Euren Gynäkologen.Oft hilft eine spezielle "Haar-Pille" (falls ihr Pillenverwenderinnen seid bzw Hormone für Euch iO sind) bei hormonell bedingtem Haarausfall

    -Kieselerde und Lachsöl

    -massiert Eure Kopfhaut 3-4x wöchentl. mit sehr starkem Kaffee.Koffein regt ebenfalls an


    -verwendet "Volumen" Produkte , bei Styling Produkten und Spülung und Shampoo.Aber verwendet 2-3x die Woche eine Haarkur Eurem Haartyp entsprechend (coloriert,trocken, strapaziert,fettig usw) um das Haar von innen zu stärken , nach 1 Monat reicht 1-2x die Woche

    -Volumen-Styling Produkte (Schaum , Spray usw) geheören an den HAARANSATZ , Pflege in die LÄNGEN (bei sehr trockenem Haar zB)

    -wenn ihr es vor dem Zubettgehen gründlich auskämmt , dann ist leichtes toupieren am Ansatz okay, damit könnt ihr mogeln

    -wenn ihr fönt ,dann am besten über Kopf , die Luft von unten zuführen , und nicht zu heiß fönen .Verwendet die Kaltstufe am Schluß , das ist schonender und gibt der Frisur halt.

    -keine strengen Zöpfe - nehmt "Krebschen" oder tragt offen

    - flechtet die Haare doch mal über Nacht (ihr kennt das von Euren Töchtern) und macht Euch am nächten Tag eine lockere Frisur mit "Krebschen" oä.Sieht nach MEHR HAAR aus

    - ich hatte einige Kundinnen , denen eine (ja ich weiß-ist total 80er) Dauerwelle geholfen hat ,denn Dauerwelle heißt nicht= Locken , sonder glattfgefönt haben viele wesentlich mehr Volumen im Haar.Es gibt heutzutage eine Menge innovativer Produkte auf dem Markt.Fragt Euch schlau!Aber es ist und bleibt Chemie (wie Farbe) und ihr müsst dann mehr pflegen

    -Strähnchen.
    Das gibt sowohl optisch als auch von der Haarstruktur her mehr Volumen.(Aber auch das ist CHEMIE)

    Hmmm...so.Zu mehr Output bin ich zu so später Stunde eindeutig nicht in der Lage.

    Ich hoffe ich konnte Euch helfen!!!Viel Spaß beim testen!!!:bravo::cool::umfall:

    Viele Grüße ,Ela

    :winke:
     
  5. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dünne Haare

    Elulili:prima: das sind echt gute Tips. Ich bin ja auch betroffen und kann da einiges für mich "mitnehmen". Danke.
     
  6. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Dünne Haare

    Warum fallen die Haare bei SChwangerschaft und Stillen aus? Weil die Nährstoffe in den Lebensmitteln zum Kind kommen (ein Glück!).
    Das heißt aber auch:

    -Die eigenen Speicher werden nicht aufgefüllt
    -Werden zu wenig Nährstoffe zugeführt, werden die für das Baby notwendigen den Speichern im Körper noch zusätzlich entzogen.

    Hier hilft nur:

    -Ernährung (ganz langsam) umstellen
    -Vielleicht für eine gewisse Zeit ein Nahrungsergänzungsmittel nehmen (ein der Natur sehr nahes, denn mit Chemie kann der Körper wenig anfangen, außer das ganz viel Vitamine auf der Packung stehen :umfall:)
    -statt Süßigkeiten vielleicht einfach mal Trockenfrüchte essen, gerade Feigen haben sehr viel Inhaltsstoffe
    -auf Milch verzichten (ist echt ein Räuber für den Körper)
    -viel planzliches Eiweiß (ist z.B. in Bohnen-vor allem in Sojabohnen, Erbsen, Linsen)

    Ich stille ja immer noch, aber dadurch, dass ich sehr auf meine Ernährung achte, fallen mir nur ganz normal ein paar Haare aus. Bei der richtigen Ernährung wachsen auch neue Haare :jaja:

    *meinWortzumMittwoch* :mrgreen:
     
  7. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dünne Haare

    :oops: Gerne - dafür ist so ein Forum doch da!

    Also , ich bin absolut kein Fachmann was Ernährung usw angeht - ich kenne mich eher im "kosmetischen Bereich" aus. Aber das hört sich für mich sehr stimmig an!
    Eine ausgewogene,vollwertige und sinnvolle Ernährung ist grundsätzlich langfristig eine wichtige Sache , sie spiegelt sich im Äußeren eines Menschen eindeutig wieder.

    Im übrigen ist es grundsätzlich sinnvoll , solch ein Problem "an der Wurzel" zu packen und nicht nur oberflächlich und kurzfristig zu behandeln .

    Viele Frauen kommen ja nicht nur nach Schwangerschaften bzw Stillzeiten
    mit dünnem oder ausgehendem Haar zum Friseur , sondern aus den verschiedensten Gründen (Hauterkrankungen , Streß , starkes Über - bzw Untergewicht , Schilddrüsenerkrankungen...uvvvm)

    In erster Linie sollte da schon an der "Ursache" gearbeitet werden , aber im Salon können Friseure quasi "erste Hilfe" leisten , und die Kunden gehen glücklicher und selbstbewusster nach Hause , was in meinen Augen auch sehr ,sehr wichtig ist!!!!

    Einen Tip würde ich Euch gern noch geben:

    Viele Friseure raten zu allererst immer:ABSCHNEIDEN!!!
    Lasst Euch nicht zu so einem radikalen Schritt überreden.HAARE AB ist kein Patentrezept für dickes Haar!!!!Viele machen mit weil sie resignieren -und sind hinterher totunglücklich!!!

    Es kommt auf den Schnitt an , und uU auf die Farbe -und nicht auf die Länge!!!

    Ich zeige Euch gerne , wie ich das meine: ab vergleich.JPG bild cd.JPG

    Feines oder wenig Haar sollte man auf keinen Fall "fransig" schneiden lassen - besser:lasst es "stumpf" (=gerade) abschneiden - das wirkt viel voller.

    "Fransig" ist etwas für Styling -Junkies und Menschen , die mit "Pferdehaar" gesegnet sind:)

    Ebenso gilt:

    Lockig/wellig wirkt voller als glatt ,

    nach "innen" gefönt voller als "nach außen" gefönt ,

    hell - gesträhntes Haar wirkt voller als uni bzw dunkel-gesträhnt ,

    ein sattes , goldiges blond wirkt voller als ein weißblond ,

    hell wirkt voller als dunkel ,

    dunkel wirkt allerdings oft "gesünder"als hell...
    :umfall:

    Und zum Schluß:

    Wer mag , kann sich einen Heißluftstyler mit Kaltstufe besorgen.
    Damit zaubert ihr viel Volumen ins Haar !
    Und die Kaltstufe ist wichtig , weil sie dafür sorgt , dass das Volumen und die Form nicht gleich wieder verloren geht...und so ein Gerät bringt Glanz in stumpf aussehendes Haar.

    Wie gesagt-das sind alles "kurzfristige" kosmetische , oberflächliche Hilfen -hört bitte trotzdem auf Euren Körper und betreibt Ursachenforschung wenn ihr LANGFRISTIG wollt dass sich etwas bessert!!!

    :winke:
     
  8. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dünne Haare

    Ich hätte ja gern ein wenig dünnere Haare, weil ich finde, meine sind wahnsinnig dick. Hat ein Kind und ein nerviges Kopfhautproblem nicht geändert. Im Sommer komm ich mir vor wie mit Wollmütze.

    Aber ich hab mir meine Haare (für mich relatif kurz) schneiden lassen und ich finde, jetzt nach 4 Monaten kommen da noch dickere Haare nach.

    Wäre das für Dich eine Option, mal ein Jahr mit kurzen Haaren und schauen ob es an der Dicke was macht?

    Regina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...