Du kannst sie nicht alle töten...

Buchstabensalat

Buchstabensalat

Lieblingswrack
16. Juli 2003
18.940
1.050
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
...und je nachdem kann es sogar sein, dass man das gar nicht will.
Ich jedenfalls würde echt bedauern, wenn ich unseren Austauschschüler ins ewige Leben befördern würde, obwohl er mir echt gute Ansätze liefert. Nein, nicht weil er mich ärgert, sondern weil er mit Kopfhörern in seinem Zimmer sitzt und nichts hört. Nicht mein Klopfen, nicht mein Rufen. Dabei wollten wir los, mein Vater war gekommen und wollte anlässlich meines Geburtstages mit uns essen gehen.
Königstochter Jüngste, die ja teeniehirnbedingt überhaupt keine Hemmungen hat, hat dann die Tür vom Austauschli geöffnet - und da sass er, Musik auf den Ohren, die Augen starr auf den Computer gerichtet.
Was machste da? ICH hab ihm sanft die Hand auf die Schulter gelegt. ER ist fast aus dem Hemd gesprungen vor Schreck. (Dabei hat er nicht mal irgendwas Zweifelhaftes angeschaut auf dem Bildschirm...)
Gut, wenn da was gewesen wäre, hätte er sicherlich, wie sonst auch, abgeschlossen. Aber ich hab auch schon vor verschlossener Tür gestanden und ihn angerufen - weil das Handy aber bei ihm auf lautlos steht, ist das auch nicht immer von Erfolg gekrönt. Selbst Whatsapp-Nachrichten brauchen manchmal ZU lange zum Auffallen.

Daher war ich vorhin im Keller, meinem armen, kleinen, verwaisten AtelierComputerElektronikCockpit. Dort sammele ich deutlich zu viel ollen Mist, aber einiges davon kann man nunmal wirklich gut brauchen... zum Beispiel die blaue LED-Leiste, die ich vom SchwiVa bekommen habe - der hatte sie aus irgendeinem elektronischen Gedöns für mich ausgebaut.
9V-Blöcke hat man ja irgendwie immer rumliegen, WAGO wohnt bei uns im Umland und wirft gerne Drahtklemmen als Mitgebsel ins Volk, Klingeldraht gehört in jeden Haushalt und Dinge wie Druckknöpfe und 9V-Block-Anschlüsse kaufe ich sogar neu im Elektronikladen. Für meine Arduino-Lötereien. (Weil, was Strom angeht, bin ich irgendwie merkbefreit - ich muss das immer wieder neu nachschauen. Aber Löten geht, das kann ich auf Anhieb!)

Gut, Austauschli hat ein wenig kariert geschaut, was ich mit all dem Elektronikkram, zwei Metern Klingeldraht und Klebeband bei ihm im Zimmer will. Aber nachdem wir die LED-Leiste an das Regal geklebt hatten und ich den Druckknopf an seinen zwei Metern Klingeldraht durch die Tür gefädelt habe, ist bei ihm der Groschen gefallen. Ein wenig schwierig war es dann, den dünnen Draht in die WAGO-Steckklemmen zu fummeln, ohne dass er wieder raus fiel. Haben wir aber auch geschafft.

Und nun - tadaaa! Wenn ich vor der Tür stehe, drücke ich auf den kleinen Klingelknopf, und bei L im Zimmer leuchten jedes Mal die LEDs auf. Das sieht er, wenn er am Rechner sitzt. Und wenn er im Dunkeln seiner Musik lauscht, dann sieht er das auch.
Nur wecken kann ich ihn damit eher nicht. Aber irgendwas ist ja immer, ne?

Kleine Preisfrage am Ende: was glaubt ihr, hört der junge Mann in seinen Kopfhörern?

Salat
 
Mamazicke

Mamazicke

Marmeladenzicklein
7. März 2007
14.590
419
83
Stade
Sooo cool ... darf ich bei dir in Ausbildung gehen? Ich glaub ich könnte noch viel Gelassenheit von dir lernen. :haha:

Und wg der Musik: Keine Ahnung
 
Sonja

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.598
71
48
Daher war ich vorhin im Keller, meinem armen, kleinen, verwaisten AtelierComputerElektronikCockpit. Dort sammele ich deutlich zu viel ollen Mist, aber einiges davon kann man nunmal wirklich gut brauchen... zum Beispiel die blaue LED-Leiste, die ich vom SchwiVa bekommen habe - der hatte sie aus irgendeinem elektronischen Gedöns für mich ausgebaut.
9V-Blöcke hat man ja irgendwie immer rumliegen, WAGO wohnt bei uns im Umland und wirft gerne Drahtklemmen als Mitgebsel ins Volk, Klingeldraht gehört in jeden Haushalt und Dinge wie Druckknöpfe und 9V-Block-Anschlüsse kaufe ich sogar neu im Elektronikladen. Für meine Arduino-Lötereien. (Weil, was Strom angeht, bin ich irgendwie merkbefreit - ich muss das immer wieder neu nachschauen. Aber Löten geht, das kann ich auf Anhieb!)

Gut, Austauschli hat ein wenig kariert geschaut, was ich mit all dem Elektronikkram, zwei Metern Klingeldraht und Klebeband bei ihm im Zimmer will. Aber nachdem wir die LED-Leiste an das Regal geklebt hatten und ich den Druckknopf an seinen zwei Metern Klingeldraht durch die Tür gefädelt habe, ist bei ihm der Groschen gefallen. Ein wenig schwierig war es dann, den dünnen Draht in die WAGO-Steckklemmen zu fummeln, ohne dass er wieder raus fiel. Haben wir aber auch geschafft.

Und nun - tadaaa! Wenn ich vor der Tür stehe, drücke ich auf den kleinen Klingelknopf, und bei L im Zimmer leuchten jedes Mal die LEDs auf. Das sieht er, wenn er am Rechner sitzt. Und wenn er im Dunkeln seiner Musik lauscht, dann sieht er das auch.
Nur wecken kann ich ihn damit eher nicht. Aber irgendwas ist ja immer, ne?

Kleine Preisfrage am Ende: was glaubt ihr, hört der junge Mann in seinen Kopfhörern?

Salat
View: https://www.youtube.com/watch?v=rFz2llnnC1o


Hoffentlich ist er nicht pragmatisch veranlagt ...