Du hast Fragen? Bitte ZUERST hier lesen.

B

Baby Dean

AW: Du hast Fragen? Bitte ZUERST hier lesen.

Hallo,
Dean-Colin ist am 01.10.2011 geboren und wog 2300g mittlerweile wiegt er 7500g.
Meine Frage: "Selbst kochen oder Glässchen?" Habe gerade mit Karottenglässchen angefangen.
Dean bekommt so ca. zwei Löffel und danach die Flasche. Er trinkt 250ml Milch und 5 Flaschen am Tag.
 
B

Baby Dean

AW: Du hast Fragen? Bitte ZUERST hier lesen.

Hallo,
Dean-Colin ist am 01.10.2011 geboren und wog 2300g mittlerweile wiegt er 7500g.
Meine Frage: "Selbst kochen oder Glässchen?" Habe gerade mit Karottenglässchen angefangen.
Dean bekommt so ca. zwei Löffel und danach die Flasche. Er trinkt 250ml Milch und 5 Flaschen am Tag.
Ach ja, Pra Nahrung bekommt mein kleiner
 
C

conny104

AW: Du hast Fragen? Bitte ZUERST hier lesen.

Hallo zusammen!
Mein 10 Wochen alter Sohn (am 4.6.2012 geb,3330g) trinkt seit ein paar Tagen sehr wenig.
Er schaft gerade mal an die 100 ml von Hipp PRE HA.
Bei seiner U3 am 18.Juli war er 56 cm und 4260g.
Er hatte mit 5 Wochen eine OP wegen einer Magenausgangsverängung.
Vor ein paar Tagn hat sich mein man aus spaß und weil er wissen wollte wie viel unser Sohn ungefähr wiegt mit ihm auf die waage gestellt und da hatte der kleine ca 5kg gehabt.
Unser Sohn bekommt die Flasche von NUK mit einen Silikon Sauger der Größe 1.
Er braucht auch sehr lange zum Trinken für 100ml fast ne Halbe stunde und er schläft manchmal sogar beim Trinken ein.Und ich denke das was in seinen Bauch ab und zu so Knurrt ist sein magen. Er leidet auch unter Blähungen (sollen vom Kinderarzt aus Lefax geben was wir auch schon seit Wochen tun).
Meine Frage ist eigentlich ganz einfach. Was kann ich machen das er wieder mehr trinkt? Oder sollte ich doch lieben noch mal zum Arzt deswegen gehen?

LG
 
M

Mami

Gerade reingestolpert
25. September 2013
1
0
1
AW: Du hast Fragen? Bitte ZUERST hier lesen.

Hallo Ute, danke für die vielen professionellen Ratschläge auf deiner Seite!!!
Mein Sohn geboren am 25.03.13 mit 53 cm 3700g wurde bis zum 5. Monat voll gestillt, seit 5 Wochen führe ich Brei Mittagskost ein jetzt:pastinake,Kartoffel, Rind, jedoch max 100g pro Mahlzeit, dann schluckt er nicht mehr. Wollte schon ein anderes Gemüse anbieten, er würgte nur, wollte Getreidebrei am Abend einführen, da sammelte er alles nur im Mund und versuchte es wieder rauszubekommen. Er scheint noch nicht richtig bereit zu sein.Es wäre auch Ok so, doch nimmt er seit Wochen kaum noch zu!
U3 4440g 55cm, am 24.04.
U4 6100g 63 cm am 12.07.
Heute 25.09. 6monate alt wiegt er nur 6500g und ist 67 cm groß. Spricht die geringe Zunahme für Mangelernährung? Mache mir Sorgen, da er ja außer einer Sorte Mittagsbrei alles noch ablehnt. Kinderarzt ist nicht richtig drauf eingegangen, er würde schon noch aufholen. Soll es halt weiter geduldig probieren. Was denkst Du? Im allg. Wirkt mein Kleiner zufrieden, lacht viel, lutscht an Händen und Füßen, spielt schön. Ist meine Angst unbegründet oder ???