dieser Dickkopf macht mich bald wahnsinnig!!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Conny, 21. Juni 2004.

  1. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.477
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Neein, es geht nicht um Christoph, sondern um meine Große. Carina macht uns ziemlich zu schaffen momentan, eigentlich schon seit ein paar Wochen. Manchmal steh ich nur da und schüttel den Kopf, weil ich nicht mehr weiß was ich mit ihr tun soll.
    Aber mal genauer:
    Morgens und mittags ist die Welt noch in Ordnung. Um 12.45 Uhr geht sie dann in den Kindergarten und um 16.15 Uhr kommt sie wieder heim. Dann ist meist unser Nachbarsmädchen Lisa draussen und Carina möchte natürlich mit ihr spielen. Dürfen sie ja auch. Aber kaum ist es abends und unsere Madam sollte mal nachhause kommen (schliesslich müssen wir dann noch Abendbrot essen etc.) geht das Gebrüll los. Nein, sie will nicht, sie möchte bei Lisa bleiben. Dazu wird natürlich SOFORT geweint. Da hilft kein gut Zureden, kein Schimpfen, kein Erklären gar nix. Und das macht sie IMMER!! Auch wenn wir schon eine halbe Std. zuvor sagen, dass sie jetzt bald nachhause muß. Keine Chance. Manchmal bin ich echt soweit und fange nicht zu betteln an, sondern gehe einfach rüber, "schmeisse" sie mir über die Schulter (so gut wie das mit 20 kg geht) und zerre sie einfach ins Haus. Ich bins echt so leid!
    Heute auch wieder. Es war vormittags Oma da, die extra nur wegen ihr kam zum Spielen. Haben sie auch getan. Dann fiel Carina ein, dass sie ja, so wie gestern nachmittag, mit ihrer Oma zu ihr nachhause fahren kann und dort bleibt (bis abends, übernachten möchte sie dort nicht, ist aber egal). Ihre Oma hatte aber heute 1. Termine und 2. muß sie ja in den Kiga. Nein, sie will mit zu Oma!!! Sie schreit, brüllt, stampft mit den Füßen, manchmal würde sie auch am liebsten hauen. Teilweise kommen dann Beschimpfungen (Mama du bist blöd etc.). Oma erklärt, Mama erklärt: NEIN ICH WILL MIT ZU OMA! Dann wird abgelenkt, 10 min. Ruhe, dann wieder: Oma ich fahr mit dir mit! Wenn wir dann wieder erklären, dasselbe Spiel von vorne, Gebrüll, Geschrei :shock: :shock: . Als Oma dann fahren mußte wieder Geheule. Dann ging sie mit raus, Oma muß sie wenigstens noch beim Schaukeln anschubsen. Dann fertig, Oma geht zum Auto, Oma, du mußt noch einmal mit mir Radfahren. Gut, Oma will ja nicht so sein, sie gewährt eine Runde im Neubaugebiet, Carina fährt, Oma läuft. Carina soll wieder in den Hof fahren, pfff, nicht mit Carina, sie fährt einfach weiter. Dann ist mir der Kragen geplatzt, hab Christoph aufgeschultert und raus mit "Gebrüll". :shock: Sie ging dann rein, das Geheule war wiederum groß. Wenn sie sich dann beruhigt hat, erkläre ich ihr danach IMMER wieso manches einfach nicht geht. Dann sieht sie es ein, aber beim nächsten Mal das gleiche Spiel von vorne. Ich rede entweder mit einer Wand oder mein Mund franst bald aus.
    Ich kann echt nur noch den Kopf schütteln weil ich nicht mehr weiß was ich tun soll!!
    Hat jemand einen Rat, bitttttttteeeeeeeeeee!!

    Danke,

    verzweifelte Grüße Conny
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    ich schick dir einfach mal ein trösterchen rüber :tröst:

    rat weiss ich mir keinen, vielleich eine ... phase? :eek:

    drück dir die daumen, dass wer eine lösung f euch hat (mir fiele nur ein, dass ich ihrem geschrei sicher nicht nachgeben würde: das verstärkt ihr nur den glauben, dass sie mit ordentlich gebrüll dann doch erreicht, was sie will)

    :winke:
    jackie
     
  3. Liebe Conny,

    unser Manule ist zwar um mehr als ein Jahr jünger als Deine Carina.

    Aber:
    Wir haben seit einer Woche das Theater mit dem Zubettgehen. Obwohl wir ihm auch schon eine halbe Stunde vorher "vorbereiten", dass nach etwas bestimmten dann Schlafengehen ist - wenn es dann soweit ist - Protest - Füßestampfen - Weinen: "Aufbleiba! Lange Aufbleiba! Spielen!"

    Kannst Du vor dem Spielegehen sozusagen was ausmachen mit ihr? Also wenn es raus geht, dass Du sie an der Hand nimmst - sie anschaust und sagst, was ausgemacht ist? Sozusagen schon im Vorfeld was ausmachen?

    Bei uns gelingt das sehr gut mit beim Einkaufen, wenn Manuel mit dem kleinen WAgerl fährt - wenn er dann selbsttätig wird im Geschäft, dann kommt die Erinnerung an das Ausgemachte (weil ich dann annehme, dass das noch nicht funktioniert und wir das nächste mal wieder das größere Wagerl nehmen müssen).

    Ist halt nur so eine Erfahrung von uns - ich weiß, dass es sicher anders wäre, wenn Manuel ein Jahr älter wäre.
    Bin schon gespannt auf den Urlaub - wenn ich alleine dran denke, dass diese Art des Protestes auch abläuft - :heul: .

    Lieben Gruß
    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...