Gedichte & Gedanken Die Sterne lachen

G

gagme

Ich war letzte Woche seit langem wieder mal in diesem Forum und hab all das Unfassbare (das dennoch tagtäglich passiert) gelesen und war tief traurig. Die ganze Woche hab ich die Sätze und Bilder (vor allem Jules liebes Gesicht auf dem Foto) mit mir herumgetragen und fühlte mich oft seltsam verloren und leer. Ich möchte hier allen, die einen Menschen (zumindest körperlich) verloren haben, mein allerallertiefstes Mitgefühl aussprechen. "Katja mit Jule im Herzen", dieser schöne Satz ist mir wieder und wieder durch den Sinn gegangen. Solange wir leben und an einen - uns vorausgegangenen - Menschen denken, ist er bei uns und unter uns, existiert er auf unserer Welt, nur eben etwas anders.

Hier die Worte des Kleinen Prinzen, bevor er für immer ging...:
"Du wirst in der Nacht die Sterne anschauen. Mein Zuhause ist zu klein, um dir zeigen zu können, wo es umgeht. Es ist besser so. Mein Stern wird für dich einer der Sterne sein. Dann wirst du alle Sterne gerne anschauen... Alle werden sie deine Freunde sein.
Die Leute haben Sterne, aber es sind nicht die gleichen. Für die einen, die reisen, sind die Sterne Führer. Für andere nichts als kleine Lichter. Für wieder andere, die Gelehrten, sind sie Probleme. Du aber, du wirst Sterne haben, wie sie niemand hat.
Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
Und wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen. Und wenn du manchmal dein Fenster öffnest, gerade so, zum Vergnügen... Und deine Freunde werden sehr erstaun sein, wenn sie sehen, dass du den Himmel anblickst und lachst. Dann wirst du ihnen sagen: "ja die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen."
Es wird sein, als hätte ich dir statt der Sterne eine Menge kleiner Schellen geschenkt, die lachen können..."

Antoine de Saint-Exupery

Und noch ein Teil eines Gedichtes, das ich fand:

"Und wenn Ihr sie auch sehr vermisst
und weint, weil sie nicht bei Euch sind
so denkt, im Himmel, wo es sie nun gibt
erzählen sie stolz:
wir werden geliebt"

Und als Abschluss ein Spruch von Fynn für Anna, die an den lieben Gott schrieb und auch viel zu früh zu ihm kam:

"Ich bin noch in der Welt gefangen
Sie ist schon mal voraus gegangen."

Alles Liebe
Gabi