Das erste Mal ins Hallenbad

G

Gris

Hallo

meine Tochter ist nun 7 Monate alt und ich möchte am Wochenende mal mit ihr das Hallenbad ausprobieren.
Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht, zwecks Baby und sooviel Wasser? Waren sie begeistert? Ist das ok in dem Alter?

Liebe Grüsse

Gris
 
T

Tati

Hallo Gris,

7 Monate ist völlig o.k.
Wie sich dein Kind beim 1. Mal verhält kann dir leider niemand sagen. Es gibt Kinder, die quietschen nur vergnügt rum und es gibt Kinder, die haben großen Respekt vor dem "großen" Wasser und weinen vielleicht sogar.
Das musst du einfach ausprobieren.

Ich kopiere dir hier einfach mal hilfreine Tipps rein, die ich mal zusammengeschrieben habe. Du kannst auch mal im Babyschwimmforum hier stöbern, welche Erfahrungen andere Mamis gemacht haben. Du wirst sehen, alles ist möglich.

Wie lange im Wasser bleiben?
Das kann von Baby zu Baby unterschiedlich sein. Für die meisten sind 30 Minuten in Ordnung. Einige Babys möchten aber schon nach 20 Minuten wieder aus dem Wasser.
Am besten das Baby beobachten: Fängt es an zu zittern/frieren, wird es quengelig, fühlt es sich unwohl oder bekommt es blaue Lippen? Das sind Anzeichen dafür, das Wasser zu verlassen und das Baby warm einzuwickeln. Ein (warmes) Getränk wird es nun auch dankbar annehmen.

Vor dem ersten Schwimmbadbesuch:
Vor dem ersten Schwimmbadbesuch geht es in die Badewanne. Die Wassertemperatur in der Badewanne liegt bei den ersten Bädern bei 37 °C. Da das Wasser im Schwimmbad kühler ist, sollte man die Babys langsam an die Temperatur gewöhnen, die im Schwimmbad herrscht. Am besten geschieht das durch das langsame Senken der Temperaturen in der Badewanne. Vor dem ersten Schwimmnadbesuch sollten die Babies dann an die Temperatur des Wassers im Schwimmbad gewöhnt sein.
Zusätzlich sollte in der Badewanne immer ein Spielzeug dabei sein (z.B. ein Gummientchen). Spielsachen lenken ab, wenn es mal unangenehm spritzt und das Spielzeug soll später auch mit ins Schwimmbad, als vertrautes Element im Wasser.

Was man alles benötigt:
Für das Baby:
- Babyschale (Babyautositz), da kann das Baby in der Zeit, wenn sich der Elternteil umzieht, sicher liegen
- Aquawindel (Badehose)
- vertrautes Badetier
- kleiner Bademantel oder großes, dickes Frottetuch
- Getränk (und etwas zum Essen)
- Babyduschgel (das Chlorwasser muss abgespült werden)
- etwas zum Eincremen hinterher (z.B. Weleda Calendula Babyöl)
- Windel
- frische Wäsche
Für den Elternteil:
- eigene Badekleidung nicht vergessen

Wenn ein Baby weint oder gar schreit:
Manche Kinder haben vor so einem großen Wasser plötzlich Respekt. Die Badewanne ist für ein Baby überschaubar und so ein riesen Schwimmbad ist doch ein Unterschied.
Hilfreich ist, beim ersten Schwimmbadbesuch alles langsam anzugehen. Sich mit dem Baby an den Beckenrand setzen, es alles genau betrachten zu lassen, mit dem Wasser den Körper streicheln.
Wenn dein Baby weint, soll es sich hier bei dir, am Wasser beruhigen. Nicht gemeinsam weggehen und euch auf eine Bank setzen. Das Baby braucht Zeit für die Gewöhnung.
Und wenn ihr bei den ersten Schwimmbadbesuchen nur am Beckenrand sitzt, nicht aufgeben. Es wird vom zu Hause bleiben sicherlich nicht besser.
Vielleicht könnt ihr es beim nächsten Schwimmbadbesuch schon wagen, durch das Becken zu gehen, dein Kind auf dem Arm eng an dich geschmiegt.

Falls du noch Fragen hast, kannst du sie gerne stellen.

Lieben Gruß Tati :tati:
 
G

Gris

Hallenbad

Vielen Dank, Tati. Brauch garnicht weiter zu suchen, Du hast eigentlich alles geschrieben, was ich wissen wollte.
Danke für die Tipps. Bin schon gespannt, wie es ihr gefällt. Zu Hause ist sie ja schon eine richtige Wasserratte.
:)

Schönen Abend noch.
Liebe Grüsse
 
G

Gris

Guten Morgen

ja, natürlich. :-D

Liebe Grüsse und einen schönen Tag noch.
:) :) :)