Colin News!

Pluto

Schokoladine
3. Juni 2005
16.519
5
38
www.familiemartin.ch
Wir haben Neues zuberichten.


Heute hatten wir nun einen Neurologen der Colin untersucht hat. Wir haben 3Mt. darauf gewartet.



Ich möchte euch gärne zum Gespräch etwas sagen. Ihr habt uns ja auch immerwieder erneut aufgebaut und kennt einiges von Colin's kranken Geschichte.


Es wird einen Neuen Weg eingeschlagen.







******************************************************************



Also.
Wir geschrieben hatten wir heute einen Termin bei einem Neurologen...genaue bezeichnung Facharzt für Kinderheilkunde UKBB


Er hat Colin von unten bis oben untersucht. Wie ein Wunder hat Colin überall mitgemacht und sogar richtig gelachen. Es ist wahnsinnig wie Colin sich in den letzten 3Mt. erholt hat seit wir nicht dauernt ins Krankenhaus musten. Es tat ihm sehr gut abstand zugewinnen immerhin waren wir dauergast und man hat so oft an ihm herum gefingerlet.


Colin ist vom äusserlichen Gesund und Munter Grösse 95,5cm Gewicht mit Kleider 16Kg Kopfumfang 51,5cm


Weiter..

Colin zeigt sprachlich Rückstände wussten wir ja schon :) und er sollte in seinem Alter schon einen halb geraden Strich machen können beim Zeichnen und nicht nur kreuzundquer gekritzel. (Stört uns aber nicht :-D phantasie muss man haben )

Und auch er tendiert wirklich zu dieser früh. kindl. Migränekrankheit, das wusten wir ja auch schon.

Nun ist es so das Colin bei einer Migräne Attack total flach liegt 1-3Tage, das solte nicht sein.


Also wir haben uns geeinigt, dass Colin ein Medikament namens Sibelium (es ist ein vorbeuge Medikament gegen Migräne)
Nebenwirkungen kann es leider auch haben. Wir werden sehen. (Vielleicht kennt das der einte oder andere?!)


Ausserdem werden wir Colin bei der Logopäthie vorstellen. Wir werden aufgeboten. Diese werden mal seine Sprachentwicklung abklären und dan schauen wir weiter.


Ich habe bestimmt noch was vergessen zuschreiben aber ich werde es dan einfach ergänzen.







Wir sind sehr gespannt. Natürlich ist auch eine gewisse Angst dabei.

Das Medikament wird man nun 6Mt. lang geben. in 3Mt. haben wir eine Kontrolle und zwischen durch sollten wir dennoch zu dem anderen Krankenhaus Arzt, der uns schon sehr sehr lange betreut. Damit möchte man ihn gut unter Kontrolle halten und evtl. andere Probleme aussprechen können.



Klar es wird zimmlich anstrengend, wenn man bedenkt, dass ich auch noch Therapien habe. :umfall:
 
Zuletzt bearbeitet:

Pluto

Schokoladine
3. Juni 2005
16.519
5
38
www.familiemartin.ch
AW: Colin News!

Mein Mann ging um 18Uhr noch zur Apotheke und diese tun die Kapseln für Colin noch anpassen von 5mg auf 2,5mg. Wir bekommen dan bericht, wenn sie damit fertig sind evtl. morgen.
 

Davids_Mama

Gute Fee
6. August 2002
11.108
0
36
44
AW: Colin News!

Ich drück euch vor allem dem kleinen ganz fest die Daumen das seine Ataken weniger werden.

Für mich sind die Ataken kaum zu ertragen und einem Kind muss es ja Furchbar sein.

Daumendrückende Grüße Kathrin die im Mom. in einer Schmerzklinik in Behandlung ist
 

Sämmy

Gehört zum Inventar
21. März 2003
2.517
0
36
45
bei Köln
AW: Colin News!

Oh Plutimaus,
ich hoff das Medikament wird Colins Schmerzen endlich lindern und euch weitere Sorgen ersparen.

Ganz liebe Grüße
Silke
 

Marli

Mausibausi
12. Juli 2005
9.594
0
36
41
Niederbayern
AW: Colin News!

Uiii das liest sich nicht so dolle, ich hoffe auch da Colin die Medi´s gut tun bzw das es ihm dann besser geht, wie schlimm muss es für ihn sein, wenn es uns Erwachsene schon flach liegen lässt.

Ich denke an Euch und drücke ganz feste meine Daumen das es klappt :prima:
 

kolibri

Gehört zum Inventar
21. Oktober 2004
4.070
6
38
AW: Colin News!

Nadja, alles Gute für Colin. Solche Migräneanfälle sind schlimm für ein Kind. Und dann auch noch gleich so extrem. Es gibt ja Menschen, die Migräneanfälle haben, die "nur" stundenweise auftreten. Das ist bestimmt nicht besser, nicht falsch verstehen. Aber wenn ein Kind gleich 1-3 Tage flachliegt.......... Ich kenn das auch von mir, da ich ein Extrem-Migränepatient bin. Wenn ich die Medikamente nicht gleich beim ersten Anzeichen nehme, wirkt es nicht mehr und ich bin auch 2-3 Tage lahmgelegt. Ich wünsche euch, dass die Medikamente die Anfälle reduzieren. Weil heilbar ist es wohl leider immer noch nicht.