Charakterveränderung durch Kaiserschnitt?

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Franzi_Kobold, 10. Mai 2005.

  1. Hallo,

    mein KS liegt ja un auch schon einige Zeit zurück, aber dennoch mache ich ir noch oft Gedanken darüber, was sich dadruch für mich und für die Kleine geändert/ergeben hat.

    Da ist mir eben wieder ein Gespräch mit meiner Hebamme eingefallen, die mich während der SS betreut hat. Sie meinte mal, dass sich der KS auf den Charakter des Kindes auswirken würde. Ich wollte mal Fragen, ob ihr auch schon mal was davon gehört habt und in wie fern das zutrifft ...

    Sch ja, gleich noch ne Frage, stimmt es, dass nun das Risiko eine Totgeburt zu erleiden durch den KS gestiegen ist?

    LG,

    Franzi.
     
  2. uje, ganz spitzfindig könnte man anführen das es ein unterschied ist ob das kind den engen geburtskanal passieren muss oder ins leben gehoben wird.
    vielleicht gibt es dadurch auch ganz winzig kleine wesensveränderungen aber über gröbere unterschiede zu spekulieren finde ich persönlich nicht angebracht.
    ich kann mir nicht vorstellen das die änderungen im lebenslauf durch KS wesentlich sind.
    aber darüber werden sich wohl die geister scheiden.
    mir ist mein kind so recht wie es ist, ich hatte KS und ich würde mein kind nie anders wünschen wie es ist!
    da ist wohl ehert das gegenteil der fall!

    liebe grüße
    gigi
     
  3. Hallo,

    das hört sich ja schon mal positiv an ... da hat der KS ja wenigstens was "Gutes" gehabt.

    Danke für die Sntwort,

    LG,

    Franzi.
     
  4. erstmals freut es mich das mein posting dich beruhigen konnte!:)

    dann möchte ich etwas erläutern zu ersten punkt.
    da geht es wohl im wesentlichen um die anstrengung die das kind sich erspart durch den schnitt und die spekulation das es dadurch ein sehr bequemer mensch werden könnte und einiges mehr.....
    aber es kommt ja noch so viel danach!
    darauf hast du aber direkten einfluß!
    zb. beim gehen lernen.
    da gibt es ja bekanntlich mütter die es nicht erwarten können
    und das kind, wie eine gehpuppe herumführen.
    das ist schlecht!
    das kind soll sich alleine aufrichten lernen....
    oder noch schlimmer diese gehlernwagerl, gehfrei usw...
    da habe ich vielleicht eine spontangeburt und mache
    nachher (so wie jeder wohl) doch so vieles falsch.....

    zum zweiten punkt:
    damit ist wohl gemeint das die gebärmutter wenn nicht lang genug pause zwischen den zwei kindern ist, eher einreissen könnte....
    meine nachbarin hatte ein loch in der gebärmutter ohne vorherigen KS!
    schicksal.
    das kind wurde gott sei dank gerettet!

    liebe grüße
    gigi
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Franzi,

    wie soll das festgestellt werden, ob der Charakter eines Kindes sich verändert oder nicht :???:

    Man kennt sein Kind charakterlich doch gar nicht, bis zur Geburt. Und für mich ist Charakter etwas, was sich im Laufe der Jahre noch entwickelt - und auf was ich auch (bedingt) Einfluß nehmen kann.

    LG Silly, die ansonsten Gigi voll zustimmt :)
     
  6. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das war auch mein erster Gedanke. Und welchen Unterschied sollte es machen, wenn man es wüßte? Mich stört immer ein bißchen diese Verallgemeinerung. Manchmal klingt es auch, als würde man Entschuldigungen für sein Kind suchen. Es ist so zurückhaltend, weil es eine schwere Geburt hatte...es ist so unruhig, weil es per KS zur Welt gekommen ist...usw.

    Es ist, wie es ist. ;-)

    LG Steffi
     
  7. Hallo

    Meine Hebamme, sie sonst sehr für natürliche Geburten ist, verneint dies absolut, und meint der KS oder die Art der Geburt hätte keinen Einfluss auf den Charakter des Kindes.

    Ich habe übrigens Zwillinge: selbe SS, selber KS und grundverschieden im Charakter wie es nur geht.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  8. Ich denke übrigens dass solche "wissenschaftlich nicht belegte Äusserungen" dazu beitragen dass unfreiwillige KS-Mütter noch mehr Schuldgefühle haben, und das muss wirklich nicht sein.

    lg

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...