Champagnerapfelkuchen,verbessertes Rezept

L

LeoniesMama

Mürbeteig:

300 g Mehl (Goldpuder Backmehl)
200 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
Alle Zutaten rasch verkneten.DenTeig in Alufolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.Danach eine 30 er Springform mit dem Teig auslegen und einen Rand hochziehen.

2 kg Äpel schälen, entkernen und würfeln
1 Flasche trockener Sekt
2 Päckch. Dr Oetker Bourbonvanillepuddingpulver
2 Eier
1 Päckch. Vanillezucker
2 Becher Sahne
2 geh. Essl. Mondamin
1 Päckch. Mandelblättchen
6 Essl. Zucker


Mit etwas Sekt das Puddingpuvler nebst Zucker glattrühren.Den restl Sekt aufkochen und dann das Puddingpulver einrühren und kurz aufkochen lassen.Beiseite stellen und etwas erkalten lassen.Sahne ,Eier und SpeisestärKe und Vanillezucker verquirlen.Danach unter die Puddingmasse rühren.Abschliessend die gewürfelten Äpfel unterziehen und auf den Mürbeiteigboden geben.Mandelblättchen oben drauf streuen und bei Umluft 180 grad 1,5 Std backen.Sollte der Kuchen zu dunkel werden einfach mit Backpapier abdecken.
Der Kuchen schmeckt am besten wenn er einen Tag alt ist,da entwickelt er sein volles Aroma.

Gutes Gelingen.
 

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.510
1.249
113
44
In der tollsten Strasse der Welt
Och man Andrea :( , jetzt les ich hier von diesem unendlich lecker klingenden Apfelkuchen, mir läuft quasi das Wasser im Mund zusammen, ich hab das Rezept auch schon auf mein Festplatte kopiert UND!? Kann ihn doch nicht probieren, weil ich seid knapp einer Woche mit Weight Watchers versuche mein *voremmasgeburtgewicht* wieder herzustellen... und solch ein Stück Kuchen würde meinen ganzen Pointsplan durcheinander bringen!
:-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-(
Und ich weiß seid den (der!? :eek: ) Weihnachtskeksen genau, Deine Rezepte sind einfach die Besten
:-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-(

LG von einer schmachtenden Jesse
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
liebe andrea

das erinnert mich an den apfelkuchen mit guß (vom rheinlandtreffen)

ist das das gleiche rezept nur mit champaign? yummieh klingt's in jedem fall und ich LIEBE mürbeteig, der saugt sich immer so lecker an *schmatz*

:winke:
jackie
 
L

LeoniesMama

@Jackie

Also das Rezept hier ist frei nach Andrea´s Schnauze ehrlich :jaja:
An dem habe ich ewig rumgedoktert bis es jetzt wirklich passt und super lecker schmeckt.Deshalb steht oben auch verbessertes rezept,denn das Vorgängermodell hatte ich auch mal eingestellt :)


Liebe Grüsse
 
L

LeoniesMama

@Jesse


Ach Jesse immer der Kampf mit den lieben Pfunden.Davon kann ich auch ein Liedchen singen :jaja:


Danke für das nette Kompliment mit meinen Plätzchen,da werde ich doch glatt ein wenig :oops:


Liebe Grüsse
 

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.668
111
63
Liebe Jesse,

Mondamin ist Speisestärke :jaja:

Dafür weiß ich nicht, was Goldpuder ist 8O - aber ich möchte jetzt soooooo gerne ein Stück Kuchen :( und hab NIX Süßes im Haus :heul:

Liebe Grüße
 

Finele

Fitznase
18. Februar 2003
5.394
0
36
in der Heimat
Hi,

zwar kann ich Dir, Sonja, nix süßes rüberschieben, aber dafür weiß ich wenigstens was Goldpuder ist. Ob das allerdings ein 'Ersatz' für was süßes ist.......... :-D :)

Also, Goldpuder ist ein (wohl) besonderes Mehl. Ist relativ (für meine Begriffe) teuer, da kostet die 500g-Tüte so um die 1,00-1,20 EUR. Ich habe es einmal gekauft, für die Plätzchen nach Andreas Rezept. Habe aber keinen Unterschied geschmeckt :???: Ich nehme jetzt wieder 'normales' Mehl und siebe es vorher durch.
Ich merke keinen Unterschied, aber Andrea schwört wohl darauf... :jaja:

:winke: Wencke