Chamomilla D12

3

321Mary

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Chamomilla D12. Johannes hat schon mit vier Monaten rote Bäckchen bekommen und heftig auf den Fingern gekaut. Außerdem trinkt er manchmal schlecht (nur 3-4 Minuten und weint danach) und ist weinerlich. In meinem Stillbuch sind mehrere "Babytypen" beschrieben und so kam ich auf Chamomilla. Meine Hebamme meinte auch, dass ich das mal versuchen könnte.

Gut, ich ging in die Apotheke, schilderte, wofür ich die Globuli brauche und bekam Chamomilla D12. Der Apotheker sagte, ich soll 3x5 Kügelchen geben und in akuten Fällen stündlich 3. In der Packungsbeilage stand aber, dass Säugline nur ein Drittel bekommen sollten. Bisher habe ich ihm also maximal 2x2 und 1x1 gegeben, also 5 pro Tag. Ich gebe sie ihm aber nur, wenn ich überzeugt bin, dass ihm das Zahnen gerade Probleme macht (also wenn er heftig auf Spielsachen oder Fingern kaut, rote Backen hat und weinerlich ist).

Könnte mir jemand sagen, was die korrekte Dosis ist? Ist die Potenz D12 überhaupt in Ordnung?

Viele Grüße

Marion
 

Fynny

Dauerschnullerer
22. Juni 2008
1.854
0
36
45
Bottrop
AW: Chamomilla D12

DAs mußt Du mal mit nem Heilpraktiker besprechen , so zu sagen ist das immer schwer.

Allerdings ist D 12 ne gängige Potenz ,viel falsch machen kannte net . aber , was sagt denn die Hebamme , die haben ja auch oft Zusatzausbildungen ......:rolleyes::winke:
 
N

nanya

AW: Chamomilla D12

Also ich habe Chamomilla immer 3 Kügelchen gegeben, wenn extrem akut dann stdl. ansonst 3-5x tgl.

eine genaue Richtlinie gibts eher nicht. Jedes Kidn ist anders.
 
3

321Mary

AW: Chamomilla D12

Ja, es hilft sehr gut! Ich habe nur Angst, dass D12 zu stark ist oder so... ich will ihn ja nicht mit Homöopathie überladen ;-) Allerdings mache ich es genau wie im Beipackzettel und laut Apotheker dürfte man ja viel viel mehr geben.