Café-au-lait-Fleck

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Rebecca, 30. Juni 2005.

  1. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.964
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Hallo Florence!

    Alessia hat seit der Geburt auf der Hälfte des Oberkörpers einen Cafe-au-lait-Fleck, allerdings sehr hell und nicht besonders auffällig. Der KiArzt meinte, es wäre nichts schlimmes und müsste nur näher beobachtet werden, wenn mehrere auftreten.

    Nun hat die ehemalige private Krankenkasse meines Mannes Strafanzeige erstattet, weil wir nicht angegeben haben, dass Alessia an dieser "Krankheit leidet".
    Nun sollen wir für die Zeit wo sie da versichert war nachträglich die Zuschläge bezahlen, die für "Geschwulstartige Erkrankungen der Haut" berechnet werden.

    Nun stellt sich mir die Frage, ob es wirklich eine ernsthafte Erkrankung ist. Wir haben auch mit dem KiArzt gesprochen und der hat der Krankenkasse nie gesagt, sie würde seit der Geburt an einer Krankheit leiden, nur eben, dass er den Fleck bei der U3 festgestellt hatte.

    Wie gefährlich ist so ein Cafe-au-lait-Fleck?

    LG
    Rebecca
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Guten Morgen, Rebecca!

    Cafe-au-lait-Flecken sind ein mögliches Symptom von Neurofibromatose (Morbus Recklinghausen), dabei treten sie aber in der Regel gehäuft auf und vor allem sind sie meist von anderen Problemen begleitet.

    Das dürfte auch der Grund sein, warum es der Arzt im Auge behalten will, weil es da einen Zusammenhang geben könnte. Es gibt aber auch viele, viele Menschen mit solchen Flecken, die gar keine Bedeutung haben.

    Der Dreh der Kasse hingegen, ohne gesicherte Diagnose /Erkrankung mehr Geld zu wollen, den finde ich deutlich grenzwertig - das wäre wie wenn jemand mit häufigeren Infekten gleich eine Krankheit des Immunsystems angedacht wird.

    Ich würde nochmal mit dem Arzt reden - und dann bei der Kasse Einspruch erheben.

    Alles Gute, Jacqueline
     
  3. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.964
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Mmh, als Definition von Cafe au lait Flecken steht da:
    Bei Alessia ist es ein Fleck, der großflächig fast die ganze linke Seite ihres Oberkörpers bedeckt vorne und hinten.
    Aber wie gesagt, er ist so hell, dass man ihn nur beim genauen hingucken sieht.

    [​IMG]

    LG
    Rebecca
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.712
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    hier
    Hallo Rebecca,

    Puh, das ist eine schwierige Sache. Diese Flecke zählen zu den Nävi (umgangssprachlich Muttermale), sind gutartig und weisen in seltenen Fällen eben auf z.B. Neurofibromatose hin. Dabei achtet man auf entweder mehrere Flecken oder auf größere Flecken. Und zu denen zählt der von Alessia schon.
    Außerdem kommt es immer mal vor, daß sich in solchen Fällen mit zunehmendem Alter des Kindes dunklere Inseln evtl. mit dunklen Haaren entwickeln, die dann ästhetische Probleme machen. Insofern kann dieser Fleck, so harmlos er im Moment ist, für die Versicherung schon ein Risiko darstellen.
    Allerdings finde ich die Androhung einer Strafanzeige wirklich übertrieben. Es gibt ja durchaus die Möglichkeit, entweder das Risiko durch diese gutartigen Veränderungen aus dem Versicherungsschutz auszuklammern (dann müßtet Ihr allerdings alles, was mit dem Fleck und meist auch mit allen anderen Nävi zusammenhängt, selbst zahlen) oder die Risikoerhöhung zu zahlen (auch im Nachhinein). Habt Ihr den Antrag damals gemeinsam mit einem Vertreter dieser Versicherung ausgefüllt? Dann hätte ich evtl. noch einen Tipp (per PN).
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. cafe au lait flecken

    ,
  2. cafe ole fleck bei kindern

    ,
  3. helle cafe au lait flecken

    ,
  4. cafe au lait flecken hell,
  5. wer hat cafe au lait flecken und keine neurofibromatose,
  6. cafe au lait flecken bei kindern,
  7. cafe ole flecken sehr hell
Die Seite wird geladen...