Buchstaben "rausgelesen"

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.702
1.470
113
45
In der tollsten Strasse der Welt
So kommt es mir vor :)

Ich habe mir kürzlich ein Buch über Amazon bestellt.
Gebraucht wohl gemerkt.
Nun hab ich vorgestern angefangen das Buch zu lesen.
Es handelt sich dabei um einen 1000 Seiten Schinken.
Gestern Abend nehme ich es erneut zur Hand, weil ich weiter
darin lesen wollte. Dabei klappen die hinteren Seiten auf.


:entsetzt: Ungläubig schaue ich auf die Seiten im hinteren Drittel.

Leer!
Und ich frage mich, ob ich mir da evtl. Notizen drin
machen soll :???:
Mein Blick fällt auf die letzte Seite mit Buchstaben Seite 864.
Ich blättere weiter die leeren Seiten durch.
Bei Seite 897 gehts dann weiter.
In dem Buch fehlen quasi fast 30 Seiten :umfall:

Sowas hab ich in meiner gesamten Lesekarriere noch nie
erlebt.
Nun hab ich den Verkäufer angeschrieben und ihm eine Nachricht
auf seine Mailbox gequatscht. Der denkt vermutlich ich
spinne. Bin mal gespannt ob und wie er reagiert.
Ich hoffe, wir werden eine Lösung für das Problem finden.


Völlig verwunderte Grüße von einer buchstabenlosen Jesse
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.637
119
63
50
AW: Buchstaben "rausgelesen"

:winke:

das ist ja wohl ein Fehldruck, das kommt vor,
aber der Verkäufer ist ja ein Schlitzohr!

Hat er gedacht, du "kämpfst" dich nicht bis da hinten vor, oder wie?

Weil, falls er es selber gelesen hat, hätte es ihm ja auch auffallen müssen.

LG
Heike
 

Nats

Jupheidi
13. Mai 2004
11.995
0
36
AW: Buchstaben "rausgelesen"

Und ich sag immer zu Laura, ich hab das Buch leergelesen....:hahaha::hahaha:

Du mußt das doch nicht geich wörtlich nehmen:heilisch::umfall:

LG
 

Eve

's Heidi
26. Mai 2002
5.197
35
48
40
Rheinhessen aber Potsdam im <3
AW: Buchstaben "rausgelesen"

Und es fehlt dann wirklich auch der Text ja, also es sind nicht "nur" die weißen Seiten dazwischen gerutscht, aber es fehlt vom Buch eigentlich nichts?

Wenn doch, ist es echt ärgerlich und wenn der Verkäufer das nicht erwähnt hat ist es schon dreist.

Ich hoffe, Ihr könnt das friedlich klären :jaja:
 

Alina

Selfie Queen
29. März 2003
25.007
65
48
37
AW: Buchstaben "rausgelesen"

Es ist nicht zufällig "Das Haus"? Oder?

lg
 

Jona

mit Schild
28. Juni 2008
7.648
1
38
AW: Buchstaben "rausgelesen"

So kommt es mir vor :)

Ich habe mir kürzlich ein Buch über Amazon bestellt.
Gebraucht wohl gemerkt.
Nun hab ich vorgestern angefangen das Buch zu lesen.
Es handelt sich dabei um einen 1000 Seiten Schinken.
Gestern Abend nehme ich es erneut zur Hand, weil ich weiter
darin lesen wollte. Dabei klappen die hinteren Seiten auf.


:entsetzt: Ungläubig schaue ich auf die Seiten im hinteren Drittel.

Leer!
Und ich frage mich, ob ich mir da evtl. Notizen drin
machen soll :???:
Mein Blick fällt auf die letzte Seite mit Buchstaben Seite 864.
Ich blättere weiter die leeren Seiten durch.
Bei Seite 897 gehts dann weiter.
In dem Buch fehlen quasi fast 30 Seiten :umfall:

Sowas hab ich in meiner gesamten Lesekarriere noch nie
erlebt.
Nun hab ich den Verkäufer angeschrieben und ihm eine Nachricht
auf seine Mailbox gequatscht. Der denkt vermutlich ich
spinne. Bin mal gespannt ob und wie er reagiert.
Ich hoffe, wir werden eine Lösung für das Problem finden.


Völlig verwunderte Grüße von einer buchstabenlosen Jesse


Hatte ich letztens auch- in einem Fachbuch von Amazon. Hatte ich erst 1/2 Jahr oder so nach Bestellung überhaupt aufgemacht und auch einige Seiten markiert... Amazon hats anstandslos ausgetauscht, aber war auch Neuware...
Kommt anscheinend mal vor :)
Wenns der Vorgänger nicht bis Seite 800 geschafft hat, hat ers vllt gar nicht gemerkt?!
Lg
 

Jona

mit Schild
28. Juni 2008
7.648
1
38
AW: Buchstaben "rausgelesen"

Aso, bei mir fehlte tatsächlich der Text :) Meine Freundin hatte das Buch ebenso- ohne fehlende (bzw. weiße) Seiten *g*
 

N.i.c.o.l.e

Buchdealer
1. März 2006
10.418
0
36
39
auf'm Land
AW: Buchstaben "rausgelesen"

Ich hab das mal so ähnlich gehabt.
In dem Buch fehlte über ein komplettes Kapitel,also die Seiten fehlten einfach.
War ein Buch aus der Buchhandlung.


Ärgerlich war es für mich insoweit da ich das Buch leihweise gelesen hatte und die Leiherin mir dann ein eigenes geschenkt hat.Da ich das Buch gerade gelesen hatte stand es über ein Jahr erst im Regal bis ich es beim lesen bemerkt hatte...:-?
Da konnte ich es nurnoch in die Tonne kloppen.