Brei ist zu flüssig!!!

Sonna

W(ö)rlds best Coach
5. Februar 2003
14.689
2
38

Hallöchen!

Ich bins wieder, die Breifragen-Tante! ;o)
Seit ein paar Tagen bekommt Inja abends "Miluvit mit" ab dem 4. Monat! Die ersten beiden Tage habe ich exakt 6 Esslöffel und 130ml Wasser angerührt. Das war aber megadünn... Jetzt hab ich einen Löffel mehr dazugetan und es war ganz ok von der Konsistenz her. Allerdings nur für ein paar Minuten! :o Danach wird der Brei total flüssig, so dass Inja ihn besser trinken könnte. Was mache ich falsch?
Ist vielleicht das Wasser zu heiss? Oder zu kalt? Aber wie um Himmels Willen bekommt man Wasser auf 50°?

Liebe Grüße
Sonja
 

Anna Lena

Familienmitglied
10. Februar 2003
386
0
16
Hallo,

also ich kann Dir nur sagen, dass wir den Brei auch aus 6 Eßl. anrühren aber wieviel Wasser genau, kann ich Dir nicht sagen, da ich den Brei so anrühre, das er wie Mus vom Löffel fällt. (Lt. Ute`s Rat - Übung macht den Meister :-D )

Weiterhin musst Du darauf achten, dass Du den Brei immer vom Rand her fütterst und nicht währenddessen umrührst, da sich die Konsistenz durch den Speichel verändert (verflüssigt).

Viel Spaß beim Löffeln :-D
 
M

makay

Ich habe Miluvit einmal mit zu heißem Wasser angerührt. da war er auch zu flüssig. Also nehme ich immer abgekochtes und abgekühltes Wasser aus der Thermoskanne, das hat etwa 50 Grad.

Du kannst auch mal eine Küchenwaage benutzen wenn Du eine gute (am besten digitale) hast. Wasser kannst Du genauso abwiegen wie das Pulver. 1ml ist gleich 1g (bei Wasser jedenfalls). Dann hast Du es ganz genau !!! Und es ist nicht löffelgrößenabhängig.

Liebe Grüße
Makay