Brabbelt in der Nacht

A

Anna Lena

Familienmitglied
10. Februar 2003
386
0
16
Hallo Petra,

so da sind wir wieder, diesmal mit einer neuen Frage : :-D

Und zwar geht Anna Lena ja immer noch so gegen 19:30/20:00 h ins Bett und schläft hundemüde sofort ein.
Dann geht es los, diese Nacht war es so : Um 24:00 h gequaselt (mit geschlossenen Augen), geb ihr dann den Schnuller und sie schläft weiter, dann kam sie mit dem selben gequasel um 02:00 h und um 03:30 h hab ich ihr dann die Flasche gebegen (trank 150 ml).

So was ist den nun los ? Sie kann sich jetzt seit letztem Wochenende auf die Seite drehen (will auch so immer einschlafen) und seit mitte der Woche schafft sie es, sich auf den Bauch zu drehen (das macht sie jetzt ständig, wenn sie auf der Erde oder wo auch immer liegt) :bravo:

Kann es den sein, das sie etwas aufgewühlt ist und das alles verarbeitet ? Vielleicht holt sie sich das jetzt in der Nacht was ihr am Tage an Essen fehlt ? (da sie die Flasche tagsüber nicht gut trinkt; Beikost ja !)

Sollte ich sie einfach aus ihrem Bett holen und ihr die Flasche geben auch wenn sie die Augen noch zu hat und nur so rumbrabbelt ?

Also weinen oder nörgeln tut sie ja nicht, sie gibt halt ihre neu erlernten Töne (könnte Opernsängerin werden - läßt die Gläser klirren :-D so grell)
von sich.

Tja, vielleicht hast Du ja noch einen Tipp für mich. Das mit dem Brei vorziehen und später abends die Flasche haben wir seitdem gemacht, ist aber ja erst ein paar Tage her.