Böser Traum - Bitte um Hilfe!

Flotschi

Dauerschnullerer
9. August 2003
1.334
145
63
42
Wien
Hallo Schnullerfamilie,
Ich habe vor einigen Tagen bereits zum ZWEITEN Mal innerhalb kurzer Zeit geträumt, dass mein Papa stirbt/gestorben ist.

Im ersten Traum konnte ich ihn auf einem Sessel sitzend sehen und meine Mama rufen: "Schau, er stirbt, gleich ist es aus", aber dann bewegte er doch die Unterlippe... dann gab es einen Szenenwechsel und da war er dann bereits tot.
An die Details des zweiten Traumes kann ich mich nicht erinnern, ich weiß nur dass es darum ging, dass er tot sei.

Seit Tagen verfolgt mich dieses Gefühl und ich bekomm das nimmer raus. Dazu muss ich sagen, dass ich in der Vergangenheit leider sehr oft Träume hatte, die eintraten (den Tod zweier Hamster hatte ich in der Nacht davor geträumt) und was mir besonders zu schaffen macht: mein Vater hatte vergangenen Sommer einen Herzinfarkt, es ging ihm aber schnell wieder gut, nur: einige Nächte bevor er den Infarkt hatte, träumte ich SEHR intensiv von einem Burschen aus meinem Gymnasium, der mit 18 Jahren im Schlaf einen Infarkt hatte gestorben war.

Wie auch immer, ich hab so große Angst die ich nicht aus mir heraus bekomme. Mein Vater ist jetzt in Pension, war vorher ein Workoholic, der sehr selten zuhause war und ich deshalb kaum eine Bindung zu ihm hatte.
Seitdem ich älter bin und er nicht mehr arbeitet konnte ich eine emotionale Beziehung zu ihm aufbauen ....
Ach ich könnt ewig weiterreden.

Ich habe einige Traumdeutungsseiten durchstöbert, habe aber keine aussagekräftigen Dinge finden können.
Falls sich jemand bis hierher durhcgefkämpft hat, würde ích mich sehr über eure Meinung freuen.
Danke!
Simone
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
AW: Böser Traum - Bitte um Hilfe!

hallo liebe simone,

es ist nicht leicht dir zu antworten, aber ich versuch es trotzdem.

zunächsteinmal, die ahmstergeschicht lassen wir mal aussen vor. hamster sind doch anders als menschen, vor allem menschen denen wir sehr eng verbunden sind.

traumsymbole sind meist uneindeutig zb der junge von dem du träumtest, der war gestorben, dein vater lebt, obwohl er auch einen herzinfarkt hatte, wie der junge.
herzinfarkte sind bei workaholics in pension nichts unübliches, von daher und auch von dem was du schreibst, halte ich es für möglich - und ich sage MÖGLICH - dass du gewisse zukünftige energien in deinen träumen wahrnimmst. das muß aber überhaupt nicht bedeuten, dass es diesmal auch so ist.

was sollst du also tun? was gegen deine angst unternehmen? wie oft siehst/triffst du deinen vater? wohnt ihr im gleichen ort?

ich sag mal, was ich tun würde. ich würde in die ruhe gehen, ich würde atemmeditationen machen und mir vergegenwärtigen, dass mir nix schlimmes passieren kann. dass der tod zum leben gehört, dass liebe stärker ist als alles.

und ich würd meinen vater sehen und umarmen wollen :herz:

lieben gruß
jackie
 

Flotschi

Dauerschnullerer
9. August 2003
1.334
145
63
42
Wien
AW: Böser Traum - Bitte um Hilfe!

Danke Jackie!!!
Wir wohnen leider nicht im gleichen Ort, seit der Pension leben die Eltern im Burgenland...
Es wird wohl mit meinen starken Verlustängsten zusammenhängen.
Ich dank dir und liebe Grüße!
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
AW: Böser Traum - Bitte um Hilfe!

auch das ist möglich

allermeistens spiegeln sich in träumen vom tod die angst vor dem tod.

leider bin ich übers weekend weg, daher ist meine wortmeldung nur so kurz (kofferpacken, elatreffen, morgen aufn zug..)

ich drück dich
alles liebe jackie