blutige Warzen

M

Mide

hallo,
ich habe vor einiger zeit schon mal wegen Hausmittelchen gegen warzen gepostet.
Inzwischen sind einige weg gegangen und auch einige wieder dazu gekommen. Das Problem ist jedoch, dass Annika nun zu kratzen beginnt. Heute hat sie sich blutig gekratzt!
was soll ich auf die blutenden Warzen geben?
ich habe Beta isadona raufgegeben und ihr eine Fasche um das Bein gewickelt, damit sie sich nicht wieder aufkratzt?
Muss ich zum Arzt?
Liebe Grüße
 
Helga

Helga

Frau G-Punkt
28. Juni 2002
22.181
9
38
zu Hause
Hallo Michaela,

ich bin zwar keine Fachfrau, aber wenn es wirklich Warzen sind und diese sind blutig gekratzt, würde ich vielleicht doch mal bei einem Hausarzt vorstellig werden !!

Gute Besserung
 
Petra

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.827
2
38
Kann mich Helga nur anschliessen.
Und vielleicht weiss Florence ja auch näheres zum Thema Infektionsgefahr, die von offenen Warzen ausgeht. Lieber einmal zu viel zum Doc :jaja: :jaja:
:winke:
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.802
330
83
47
Velbert
Hallo,
Sorry, daß ich jetzt erst wieder hier reingeschaut habe, aber meine Kleine hält mich momentan gut auf Trab.
Mit Warzen meinst Du wahrscheinlich sogenannte Schwimm- oder Wasserwarzen (Mollusken)? Wenn die aufgekratzt werden, heilen die gekratzten Stellen zwar häufig danach ab, aber: Die Warzen breiten sich dadurch weiter aus. Etwas Betaisodona und leichter Verband sind ok. Ansonsten abtrocknen lassen.
Gegen diese Warzenform gibt es verschiedene Mittelchen. Man muß sich nur überlegen, wie radikal man vorgehen will, denn sie gehen von selbst innerhalb von ca. einem Jahr zurück. Wenn allerdings ständig dran gekratzt wird, würde ich es kindgerecht mit schrittweisem Vereisen probieren. Also da auch nicht mit einem Mal alles wegbekommen wollen, das tut weh und verschreckt die Kinder ungemein, sondern mehrmals im Abstand von jeweils einer Woche nur soweit, daß die Warze nur kurz weiß wird. Das zwickt höchstens nur ein wenig, ist aber auch für ein Kind gut auszuhalten. Bei Warzentinkturen muß man aufpassen, daß sie nicht zu aggressiv sind, sonst kann sich die Haut rund um die Warzen arg entzünden, besonders in Gelenkbeugen. Manche Ärzte verschreiben nur Zinklotion, da kann man ausprobieren, ob der Juckreiz davon weniger wird. Die radikalste, aber auch schnellste Lösung ist die operative Entfernung. Wenn es wenige große sind, lohnt sich das, bei vielen kleinen ist es eine enorme Belastung für das Kind, auch wenn es nur ein sehr oberflächlicher Eingriff ist, aber es dauert dann eine Weile und zwickt hinterher doch etwas (jede einzelne Stelle eine kleine Schürfwunde).
Also laß Dich gut von Deinem Hautarzt beraten, einige Sachen weißt Du nun schon vorher, um kritisch genug nachfragen zu können.
Liebe Grüße, Anke