Blancierbretter - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von lulu, 18. Dezember 2006.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.429
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    63
    Vielleicht erinnert sich jemand an diesen Thread http://www.schnullerfamilie.de/threads/104926&page=3&highlight=motorisch
    .

    Ich habe doch zu viel Respekt vor einem Trampolin. Zu viel Respekt davor, daß die Kinder sich gegenseitig drängeln oder schubsen, anfeuern und die Konzentration verlieren. Außerdem hat Frank sich das neulich live bei Bekannten angeschaut und deren Kinder nutzen ihr Trampolin kaum. Linnea ist sofort drauf gegangen, hat aber nicht sehr ausdauernd gehoppst.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit Balancierbrettern gemacht? Sind die gut angenommen worden, beliebt und viel genutzt?

    Ich denke an so etwas hier: http://www.diabolo-freizeitsport.de/catalog/default.php?cPath=4_57&sort=1a&page=1 . Ähnliche Produkte gibt es bei uns auch, aber ich habe sie noch nirgends live und in action gesehen.

    Lulu
     
    #1 lulu, 18. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2006
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    32.015
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Blancierbretter - Erfahrungen?

    Kenn ich gar nicht. Unsere bekommen im Frühjahr einen Balancierpfad im Garten, weil sie so gern balancieren. Das gibt es auch für drinnen?
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.489
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Blancierbretter - Erfahrungen?

    Lulu, wir hatten mal so ein Labyrinth, war schweineteuer :umfall: und wurde gar nicht genutzt.

    Ich hab`s dann bei ebay verkauft - das war glaub ich, bevor Tim kam :wink:

    Also - bei uns war`s der klassische Fehlkauf.

    :winke:
     
  4. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Blancierbretter - Erfahrungen?

    Huhu Lulu,

    wir haben auch so ein Balancierbrett- und das wird bei uns echt überhaupt nicht genutzt!

    Wir haben ein ziemlich großes Trampolin, glaube mit 1,20m Durchmesser und es steht im Kinderzimmer in einer Ecke. Es kommt in der Tat öfters vor, daß mehrere Kinder gleichzeitig drauf hüpfen, aber es ist noch nie ein Kind böse runtergefallen. Verliert ein Kind das Gleichgewicht, reagiert es sofort indem es sich dreht und dann auf die Füße fällt.... Ich finde sogar, daß das ein gutes Training ist!

    Deine Kinder sind doch vom Alter her weiter auseinader und da bestimmt ein bißchen "vernünftiger" beim Hopsen...:hahaha: ?!

    Liebe Grüße
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.429
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Blancierbretter - Erfahrungen?

    Besonders beliebt scheinen diese Bretter also nicht zu sein. Schade! Ich finde, sie sehen nach einer Menge Spaß aus. Sonja, hier gibt es sie in teuer (laminiertes Holz) und preiswert (Plastik). Klar sehen die Holzteile schicker aus, aber ich denke die Plastikschnecken würden es genau so gut tun.
    Für Weihnachten ist das Thema eh vom Tisch. Ich hole das Posting dann zu Linneas Geburtstag wieder hoch :hahaha:.

    Im Kinderzimmer könnten wir ein Trampolin nicht stehen lassen, dazu fehlt uns Fläche. In unserem Schlafzimmer hätten wir Platz dafür. Aber da möchte ich kein Kinderturngerät fest stehen haben. (Ich habe mich zwischenzeitlich nach einem Fittnesstrampolin für Erwachsene umgeschaut *kicher*.) Wir bräuchten wenn also eines zum Zusammenklappen und Wegstellen, das nur bei überschüssiger Bewegungsenergie rausgeholt wird. Und laut Frank muß man auch auf die Federung achten, weil Linnea als leichteste natürlich eine andere Federung braucht als wir Großen. Das Trampolin bei den Bekannten, das sie ausprobiert hatte, hatte wohl nicht genug Hops, so daß es schnell langeweilig wurde. Wer weiß, ob das nicht eigentlich für Erwachsene war.

    Ehrlich :verdutz: ? Traue ich ihnen wirklich nicht zu :zwinker:.


    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...