Bin etwas verzweifelt!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von gipsy, 24. März 2003.

  1. Hallo an alle!

    Unser Speiseplan sieht momentan etwas chaotisch aus, und das vorallem deshalb, weil Pascal absolut alles verweigert, was irgendwie mit Milch zusammengesetzt ist. D.h. mittags ißt er normal, und dank Utes Rezepte koche ich jetzt meist selber und es schmeckt uns auch. Nachmittags liebt er immer noch seinen Obst-Getreide-Brei, oder einfach etwas Obst und ein paar Kekse. Das Problem ist eigentlich die Milchmahlzeit morgens und abends.
    Zuerst wollte er seine Milchflasche nicht mehr. Ist auch ok, habe ich ihm halt Brei gegeben, den er tadellos und gerne gegessen hat. Aber leider ist es momentan so, daß er seinen Milchbrei auch nicht mehr mag. Wenn ich schon damit ankomme, dreht er den Kopf weg und falls ich doch mal einen Löffel in den Mund schieben kann, spuckt er restlos alles wieder aus.
    Ich bin heute abend sage und schreibe eine geschlagene Stunde damit beschäftigt gewesen, ihm etwas Milchbrei zu füttern, und dabei muß er hungrig gewesen sein, weil er am Nachmittag nur etwas aufgeriebenes Obst gegessen hat.
    Das Kind braucht doch seine Milch, oder etwa nicht??
    Ich habe alles probiert, bin sämtliche Produkte bald durch, aber ob Milch, oder Fertigbrei, Brei mit normaler Milch oder Säuglingsnahrung angerührt, er ißt es einfach nicht. Das einzige was er gerne mag, sind Fruchtzwerge oder Joghurt, aber das will ich ihm nicht unbedingt geben.
    Was soll ich machen? Bin für jeden Tipp dankbar, da mir langsam die Ideen ausgehen.

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.420
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    63
    Kleinkindmuesli? Oder normale Haferflocken mit Milch gekocht oder mit Saueglingsnahrung angeschuettet? Naturjoghurt? Sojamilch (immer angereicherte nehmen)?
    Lulu
     
  3. Pascal wird demnächst 15 Monate. Wenn ich das richtig im Kopf habe braucht ein Kind in diesem Alter noch ca. 330 ml Milch/Brei.

    Ich kenne den Milchbrei-Protest von der Hummel aber auch.
    Deshalb gestalte ich unser Abendessen ziemlich variabel - je nachdem was sie tagsüber gegessen hat.
    Mal Butterbrot mit Veggieaufstrich oder auch nur mit Butter - dazu immer etwas Rohkost wie Gurke, Tomate, Möhre, Radischen etc.
    Manchmal gibt es abends "Reste vom Mittagessen".
    Dann mal eine Pellkartoffel mit Quark und Kräutern (Milchanteil).
    Und seit sie nicht jeden Tag das gleich bekommt, speist sie auch ihren Milchbrei wieder ganz gut - sofern er nicht mehr als 2 x pro Woche auf den Tisch kommt :)

    Vielleicht könntest Du versuchen, ob Dein Kleiner Milch aus der Tasse akzeptiert? Eventuell eine neue, eigene Tasse/Trinkbecher einführen, um es interessant zu machen?
    In der Umstellungsphase könntest Du erst die Folgemilch, dann ggf. Milupino probieren. Dazu ein Butterbrot? Auch in Käse ist Milch versteckt ... wenn Pascal das mag?
    Schau mal auf Utes Seiten unter Kleinkindkost - Frühstück / Abendessen. Da sind noch mehr Anregungen :jaja:
     
  4. hallo andrea,

    probiere milupino mit vanile, ist besser als fruchtzwerge und schmeckt auch anders als normale milch, auch mit schokogeschmack ist milupino besser als die fruchtdinger. käse, möglichst mit wenig salz (schnittkäse oder frischkäse), butter und sahne in suppen und sossen unterjubeln. sojamilch würde ich nicht geben, es schmeckt ähnlich wie milch und wer keine milch mag... mach ruhig milchmüslis mit frischem obst, kommt auch an fruchzwerggeschmack ran, oder mal joghurt mit obst, selbstgerührt. pfannkuchen haben auch milch (nicht zu oft machen), quarkklösschen, quark+pellkartoffeln - oder probiere mal mein frühlingsquark-rezept, angepasst an das was pascal verträgt und kauen kann. rahmgemüse und OG mit sahne/butter bringt auch ein bisschen milch auf dem speiseplan.

    milchbrei und milch würde ich bei allzu hartnäckiger verweigerung pausieren (1 woche), aber gleichzeitig alles süsses ausstreichen, nicht dass er sich belohnt fühlt. die chefsache mama bleibt aber in dem alter aktuell, man muss nur den spagat finden, zwischen dem kind nichts aufzwingen und ihm klar machen, dass er auch milch/produkte trinken/essen soll.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  5. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    bei uns haben in dieser Zeit Pfannkuchen mit gaaanz viel Milch immer gut geholfen. Ich habe immer Vollkornmehl genommen und sie mal süß und mal deftig gemacht.
    die hat Tabea eigentlich immer gegessen.

    Liebe Grüße
    Regina
     
  6. Hallo

    und danke für eure Tipps.

    Also Haferflocken (auch Dinkel-, Reis-, oder Grießflocken) mit Milch angerührt werden verweigert, selbst wenn ich etwas Obst unterrühre.
    Milupino ist in Ö nicht erhältlich, außer ein paar Ausnahmen. Ich habe schon bei Milupa nachgefragt. So gibt es z.b. bei DM das Milupino Trinkfrühstück Schoko (auch schon erfolglos probiert).
    Milch jeglicher Art aus der Tasse ist nicht drinnen.
    Käse-,bzw. Butterbrot ißt er schon, aber halt auch nur ein paar Bissen, zumal er mit seinen 4 1/2 Schneidezähnen nicht besonders gut kauen kann und das meiste dann wieder herauswürgt.
    :???:
    Vielleicht werde ich den Brei mal ein paar Tage ganz weglassen und dann wieder probieren, und was anderes ausprobieren.
    Kann ich denn Naturjoghurt mit Früchten oder so bedenkenlos geben?
    Süßes mag Pascal sowieso nicht gerne, außer Obst.
    Da ist guter Rat teuer, aber ich hoffe, daß das ganze auch nur eine Phase ist :)

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.420
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hi Andrea,

    Du kannst bedenkenlos Naturjoghurt geben, zumindest bis 150 gr. tgl.

    Mir ist noch etwas amerikanisches eingefallen: Smoothies!
    Milch oder Joghurt oder beides mit allerlei Obst im Shaker verqirlen, evtl noch Nuesse oder Mandeln dazu. Im Sommer auch Eiwürfel oder Speiseeis mit hineingeben. Das aus coolem Becher mit Strohhalm serviert... Kann er da immer noch widerstehen?

    Sojamilch schmeckt übrigens anders als Milch, da muß ich Bösihexi korrigieren. Es kommt wahrscheinlich sehr auf die Sorte an. Aber das wäre schon noch einen Versuch wert. Außerdem sieht sie beige aus, nicht weiß. Vielleicht ist das auch eine Blockade für ihn. Alles weiße flüssige = baaaeeehh. Wir kaufen auf anraten einer Kinderkrankenschweter hier die Eden Soy extra, wenn Klaas mal wieder Sojamilch moechte. Die Marke Eden gibt es auch in dt. Reformhaeusern, wenn ich mich recht erinnere...

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...